» »

Linker Hoden hängt weiter nach unten

LDuc8a4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein Problem. Ich weiß nicht ob es normal ist aber kann es sein dass der Hoden auf der linken seite etwas weiter nach unten ragt bzw. hängt? bei mir ist das schon seit einiger zeit so und es ist mir zufällig aufgefallen.

ich war auch schon beim Urologen. Er meinte das wäre nicht so schlimm...könnte man angeblich den Leiter etwas kürzen (? weiß nicht was der damit meint) als ich zum 2. mal bei ihm war meinte er es wäre normal weil der leite zur niere länger wäre (?)

Mir kommt es so vor als würde sogar der Leiter länger sein als auf der rechten seite.

Ich würde mich auf ein baldige Antwort sehr freuen.

Antworten
D9rxex


Asymmetrie ist hier genauso normal, wie in jedem Gesicht. Das macht die Welt bunt!

Solang nix weh tut oder etwas unnormales zu spüren ist, kannst du auf deinen Urologen hören.

tfiggxi1


vollkommend normal ^^ bei jedem hängt ein hoden tiefer als der andere, bei mir sieht man das sogar ziemlich eindeutig, weil er min 1 cm tiefer ist

Wuur6swt(b9),en7gel


@Luc84

Hi,

das ist völlig normal. Es gibt sogar einen Grund warum ein Hoden tiefer hängt als der andere, nämlich damit die Hoden sich beim Gehen und Sitzen gegeneinander verschieben können.

Gruß *:)

Wurst(b)engel

S&crooxge


@Luc84

Völlig normal!

Du musst wissen, dass die Gene in deinem Körper jahrmillionenlange Erfahrung haben. Sie waren schon in dem Fisch der irgendwann Beine bekam und aus dem Meer stieg und auch in dem Affen, der irgendwann weniger Haare bekam und plötzlich aufrecht ging.

Jetzt ist es so, dass die Gene wissen, dass es höllisch weh tut, man sich die kleinen Dingerchen einklemmt oder man einen Stoß dagegen bekommt.

Jetzt ist dummerweise jeder Schritt, den man macht ein Stoß gegen einen Hoden, zumindest seit wir aufrecht gehen können. Als wir noch gebückt gingen und teils auch die Hände dazu benutzten waren die Hoden noch freischwingend und paralell.

Der Neandertaler hatte bekanntlich O-Beine ... warum nur? Weil die Hoden noch paralell hingen und Platz brauchten.

Nur sind unsere Gene sehr auf Ästhetik bedacht und mussten abwägen, was optisch das kleinere Übel ist: O-Beine oder ein etwas tiefer hängender Hoden.

Da die Gene aber auch sehr zukunftsorientiert arbeiten und seherische Gaben haben, wussten die Gene schon, dass wir schon bald nach der Eiszeit weniger Haare am Körper tragen würden und deshalb bald die Haare von anderen Lebewesen an unsere Körper hängen, also Klamotten. Und wer hat noch nie was vom Synthetiktier gehört ??? Das gibt es erst seit dem letzten Jahrhundert ;-)

Also die Gene wussten, dass wir bald Klamotten tragen würden und haben sich gegen die O-Beine entschieden und für den Tiefhoden.

Die O-Beine kamen erst wieder in Mode, als der Mensch merkte, dass man Pferde nicht nur essen und als Kleidung tragen kann sondern auch auf ihnen reiten kann.

Soviel zum tieferen Hoden ;-)

Meine Güte, ich sollte ein Wissenschaftsprogramm für Kinder moderieren :-D

Nicht falsch verstehen Luc84 war nicht als Häme oder so gedacht, es sprudelte nur plötzlich so aus mir heraus.

Dzre3x


Hammermäßig...! Vielleicht was für die "Sendung mit der Maus"?!8-)

aandr-eas19x67


Das ist völlig normal und bei den meisten Männern so, dass der linke tiefer hängt...würden sie auf gleicher Höhe baumeln, könnten sie sich gegenseitig behindern und das wäre sicher unangenehm...

FplLashS87


Bei mir hängt z.b. der rechte Hoden etwas tiefer.

Mit den Frauen hatte ich bis jetzt nie Probleme gehabt...

Also... no panic in the titanic

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH