» »

Weiteres Vorgehend? Ziehen und Schmerzen links

a]lbix34 hat die Diskussion gestartet


Ich bräuchte mal einen Rat - wie und ob ich mit folgenden Beschwerden weiter vorgehen soll?

Zur Vorgeschichte:

Seit Jahren leide ich immer wieder zeitweise an massiven Rückenbeschwerden. Anfang des Jahres wurden diese Rückenbeschwerden extrem massiv (stechender Schmerz im Lendenwirbelbereich - ähnlich einem Hexenschuss; Schmerzen beim Husten). Dann kamen auch noch Schmerzen im linken Hodenbereich, Leistenbereich und Bauchbereich (also zwischen Rippen und Hüfte hinzu).

Ich bin dann zu folgenden Doks gegangen:

Hausarzt: Der Überwies mich an einen Chirugen mit Verdacht auf Leistenbruch: Ergebnis des Chirugen: Kein Leistenbruch / er kann sich keinen Reim drauf machen; Der Chirurg verschrieb mir Antibiotika/Schmerzmittel - und wenn's nach 10 Tagen nicht besser ist - müsste man halt nochmals schauen.

Nach 10 Tagen habe ich die Antibiotika/Schmerzmittel abgesetzt. 3-4 Tage ware ruhe, dann waren die Schmerzen wieder da und kurze Zeit drauf hatte ich eine Blasenentzüdung (Mitte Feb).

Die Blasenentzündung wurde mit Antibiotika und Schmerzmittel behandelt (damit waren natürlich auch meine Rückenschmerzen weg). Die Behandlung ging bis Ende Feb / anfang Mrz.

Ende Feb war ich auch beim Orthopäden, Röntgenbild, Diagnose: Bandscheibe des letzten Lendenwirbels (oder so) ist gequetscht. Damit wären die Ausstrahlungen der Schmerzen ins linke Gesäß und linke Bein geklärt.

Auf meine Frage hin, ob damit auch die "linken Hoden", "linken Bauchbereichsschmerzen" erklärbar sind - erhielt ich keine Antwort.

Als Therapie wurden mir Sitt-Ups empfohlen, um die Bauchmuskeln zu stärken - und bei Schmerzen soll ich Iboprufen nehmen.

Zurück beim Hausarzt, habe ich diesen auf beide Befunde nochmals angesprochen - und erklärt, dass ich nach wie vor noch diese Schmerzen habe:

Er untersuchte mich erneut am Hoden und im Leistenbereich und blieb bei seiner Diagnose, dass ich aufgrund eines schwachen Gewebes zu einem Leistenbruch neige - Und ferner würde ich wahrscheinlich eine Bauchmuskelzerrung haben.

Auf das Thema Prostat von mir angesprochen (vergößerung, Tumor etc) wurde von Ihm mit den Worten (ich sei ja noch jung (ich bin 40), und bräuchte mir dazu keine Sorgen machen - das zeihen käme von der Zerrung - und die könne durchaus ein paar Wochen brauchen...

Was nun?

Nach wie vor habe ich zeitweise im linken Bauchbereich oder im linken Hodenbereich schmerzen oder ein ziehen - Das Ziehen/Schmerzen sind nicht ständig da und ich beobachte dies zumeist dann, wenn Rückenprobleme da sind, oder wenn ich mich nach vorne beuge (dann vor allem im unteren Bauchbereich).

Wie soll ich weiter vorgehen?

Orthopäde nochmals ? Urologe (ohne Einbindung des Hausarzts) ?

Heilpraktiker ??

P.S:

Bzgl. der Rückenschmerzen war ich schon vor einem Jahr mal in Behandlung (bei einem anderen Orthopäden - mit ähnlicher Diagnose. Er verbot mir Sport, empfahl mir Schwimmen, und verschrieb mir eine "Manuel A" - Behandlung, die leider nicht viel brachte. Der "neue" Orthopäde empfahl mir Sport und Schwimmen und verschrieb mir nichts)

Antworten
aunderLlelxe


Also bin zwar nur Laie aber ich würde dir raten zu einem urologen zu gehen und mal zb. einen ultraschall machen zu lassen und dem die symthome schildern. Denn mit dauernden Schmerzen lebt es sich ja auch nicht gut! Und mehr als nichts finden kann der im schlimmsten Fall ja auch nicht. Ich denke die beste Lösung wäre echt: Telefon am mitwoch nehmen und schnellstmöglichen termin geben lassen!

Liebe Grüße und vorallem gute besserung!!!!

andi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH