» »

Angst vor der Musterung

t~he>bixg hat die Diskussion gestartet


Ist es Pflicht bei dir Musterung seine Hoden abtasten zu lassen und sich nackt auszuziehen? Kann man das verweigern wie war es bei euch muss da bald hin und habe ka man hört ja so Horror Geschichten.

Antworten
RSajMTercThanxt


Di einzgen Geschichten, die ich dazu höre, sind Wichsphantasie von geile Ärztinnen, die das Abtasten mit dem Mund erledigen.

Ernsthaft: Es dauert ungefähr fünf Sekunden, und außer medizinischem Personal ist da niemand dabei. Das ganze findet in einer denkbar unerotischen Weise statt. Ruhig bleiben.

Z aub|er-Sxtab


Du kannst ja den Untersuchenden auffordern,

dich noch etwas genauer abzutasten.

Vielleicht wirst du dann wegen Homosexualität ausgemustert.

A|sia7nBOabe


ja, du kannst dich weigern dich auszuziehen. solange du kein soldat bist hast du noch alle rechte.

HNanxzo


Was hört man denn da für Horrorgeschichten?

Es ist genau so, wie von Raj beschrieben, da muss man keine Angst vor haben. Da ist der Stress des Verweigerns größer als die Untersuchung selbst. Außerdem hast du dann eine Erfahrung gemacht, über die du dich mit (fast) allen Männern unterhalten kannst, wenn dir z.B. auf einer Party mal der Gesprächsstoff ausgeht. Frauen hören solche Geschichten auch immer gerne. ;-D

Wenn du allerdings partout der Untersuchung entgehen willst, solltest du dir mal die entsprechenden Gesetze ansehen. Die müssten ja in deinem Musterungsbescheid angegeben sein.

RSlmxmp


wie schnell Männer zu Memmen werden ;-D

RMaedxitz


Die fassen Dir einmal an Deine Eier und Du mußt husten das wars.

F}us5sv/erwoxehnER


Na, wenn Du Pech hast, schieben sie Dir auch nen Fingern in den Arsch, um zu gucken, wegen Prostata und so weiter. Muss aber nicht zwangsläufig sein.

Millionen Männer vor Dir haben die Musterung ohne bleibende Schäden überlebt. Also, wirst Du es auch.

RdaSditxz


@ FussverwöhnER

Vielleicht auch nur bei denen die schwul aussehen ? *hehe*

l>iq


thebig

Ist es Pflicht bei dir Musterung seine Hoden abtasten zu lassen und sich nackt auszuziehen?

nein. Zumindest die Intimuntersuchung kannst du verweigern.

[[http://www.kampagne.de]]

S=peciual-Unxit


und sich nackt auszuziehen? Kann man das verweigern wie war es bei euch

Nackt ausziehen, das wär mir neu. Ich geh davon aus, das die dich auffordern, die Hosen runterzulassen. Die Ärzte haben schnell raus, ob du denen auf die Finger hauen wirst oder nicht, und sind dann auch nicht sonderlich hartnäckig. Insgesamt ist das aber alles nicht so problematisch. Keep cool ...

H_anmzo


@ liq

Der erste fundierte Beitrag kommt natürlich von einer Frau ;-D

Allerdings kann ich auf der Seite nichts finden, was deine Aussage bestätigt. Nur das hier:

(§ 17 Abs. 4 WPflG) Der Wehrpflichtige hat die Pflicht, nicht nur der Musterungsladung Folge zu leisten. Er muss sich auch untersuchen lassen. Die Verweigerung der konkreten Musterungsuntersuchung ist zwar ein Verstoß gegen das Wehrpflichtgesetz, bleibt rechtlich aber weitgehend folgenlos. Es droht kein Bußgeld.

Wenn du was anderes gefunden hast, wäre es schön, wenn du es mal posten könntest.

Btw: Danke für deine vielen guten Beiträge!

l:iq


Hanzo

Hm, den genauen Paragraphen habe ich nicht zur Hand. Hatte das nur in Erinnerung und auf [[http://www.nulldienst.de]] (Unterpunkt "Untersuchung") steht es auch. Allerdings etwas schwammig (oder zumindest werden evtl. "Folgen" verschwiegen?)

Meist am Ende erfolgt dann die berüchtigte Untersuchung Deiner Genitalien (Intimbereich). Diese Genitaluntersuchung kann übrigens ebenso wie alle anderen Untersuchungen die Dir nicht gefallen verweigert werden. Dies hat in der Regel keinerlei Folgen, Du wirst dann für den Bereich der Intimuntersuchung nur vom Musterungsarzt "nach Augenschein" tauglich gemustert.

ich schaue nochmal in diversen Rechtsforen nach.

l;unati^c.s2oc;iety


Welche Horrorgeschichten kennst du denn?

Du ziehst dich in der Umkleidekabine bis auf die Unterwäsche aus und wirst dann aufgerufen. Die Ärztin fasst dir nur kurz an die Hoden, dauert keine 5 Sekunden und das wars dann.

Keine Angst:

- es ist dort arschkalt

- die untersuchende Ärztin ist alles andere als hübsch (war zumindest bei mir so)

P;ilSlxe85


Das Grundgesetz kann man völlig in den Eimer hauen,

dort heißt es zwar:

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

und

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

aber das Männer und Frauen gleichgestellt werden, davon wissen die Politiker nichts. Entweder alle oder niemand.

So steht es im Grundgesetz.

Meiner Meinung nach wird es langsam mal Zeit das Wehrpflicht abgeschafft wird!

Wie gesagt meine Meinung, spiegelt anscheinend nicht die, unserer Politiker dar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH