» »

Koliken trotz Harnleiterschiene

Niikki<e1x00 hat die Diskussion gestartet


Ich hab vorgestern eine Harnleiterschiene bekommen. Dann ging es besser. Gestern war es super, bis auf den gereizten Harnleiter. Und heute hab ich solche Schmerzen beim Wasserlassen in der Niere. Höllenschmerzen, dann bessert es sich etwas, aber tut immer noch genug weh. Beim nächstem Toilettengang dasselbe! Woher kommt das nur? Ich dachte die Schiene verhindert Koliken? Ich kann keine Medikamente nehmen. Kommt der Stein jetzt doch raus?Was ist das?

LG

Antworten
p3ara%noiLd68


Das Wasserlassem und die Harnproduktion in den Nieren funktionieren völlig unabhängig voneinander!

Wenn du pinkelst besteht also nicht zwangsläufig ein Flüssigkeitstransport im Bereich der Nieren.

Da du gestern erst die Schiene bekommen hast, ist es sicherlich möglich, dass durch die Haltung beim Wasserlassen oder die damit verbundene Muskeltätigkeit ein Schmerz im Bereich des Operationsbereiches entsteht. Schließlich muss jede Wunde erst einmal abheilen und ist in der Heilungsphase natürlich empfindlicher.

In meinen Augen solltest du abwarten, ob sich das Ganze bessert.

Wenn die Schmerzen zu stark werden, konsultiere auf jeden Fall sofort einen Arzt.

Ich gehe aber davon aus, dass sich die Probleme innerhalb kurzer Zeit bessern.

N[ifkkiWe10x0


Du machst mir Hoffnung, danke.

Im Moment ist es viel besser, die Schmerzen waren vor allem nach dem Laufen, das waren aber echt nur ein paar Meter, aber jetzt bleib ich lieber erstmal an Ort und Stelle.

Ist halt nur seltsam, weil es gestern ohne Schmerzen war. naja ich warte also ab. Im moment iste s auch gut erträglich, vor allem mit Wärmflasche ;-D

Ich meine dass es zwickt in der Blase und so ist ja normal, aber solche Krämpfe? Und immer genau, wenn die Blase leer ist, kommt der Schmerz. War wohl doch zuviel Bewegung.

Also danke dir *:)

pkauranoidp6x8


Dass du gestern keine Schmerzen hattest, kann natürlich noch eine Wirkung der Schmerzmittel gewesen sein, die du ja sicherlich bekommen hast!

n(obeYrt_


Hallo

"Schmerzen beim Wasserlassen in der Niere"

Genau diese Schmerzen hatte ich auch und zwar so lange die

Schiene drin war. Der Arzt meinte bei mir mir, daß sich Urin

von der Blase in die Niere beim Wasserlassem drückt und dies

die Schmerzen in der Niere sind. Nachdem die Schiene entfernt

war, waren auch die Schmerzen weg. So war es jedenfalls bei mir.

Aber Du solltest doch noch den Arzt fragen.

liebe Grüße

N~i7kki\e10x0


Danke euch. Ich werde morgen nochmal in die Klinik fahren und nochmal mit einem Arzt sprechen ob die Niere auch nicht gestaut ist.

Ich hoffe ich bin das Ding so schnell wie möglich los, es brennt und piekst in jeder Lage, das ist zum verrückt werden. Laufen is gar nicht möglich, da bekomm ich wieder starke Nierenschmerzen. Ist komisch, denn eigentlich sollten die ja weg sein mit der Schiene...Irgendwie war vor der Schiene alles besser :-/

Hat jemand von euch ESWL bekommen? Mußtet ihr da ins Krankenhaus oder ging das ambulant?

sponngenschexin1810


huhu nikki

ich bin es moonlight,feenzauber *:) *:) *:) *:) *:)

hab mal wieder mein passwort vergessen und musste mich zum xten mal neu regestrieren |-o |-o |-o |-o |-o

also,ich habe die schienen jetzt über 4 wochen drin....und muss dir sagen das ich verdammt starke schmerzen bei bewegung habe...ich merke sobald ich aufsteh genau wo die schienen lang gehen....es ist zu ko******

nächste woche muss ich nun ins kkh...da WIRD ESWL durchgeführt und ich hoffe das dann auch die doofen schienen rauskommen....muss ich wohl jetzt noch durch...will ja net das sich meine niere wieder staut

also durchhalten,ich wühle mit dir :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

liebe grüße moon

NoikkNie1x00


Hey moon

HAb an dich gedacht.Hab mich schon gefragt, ob das bei dir schon gemacht wurde. Ich dachte, es sollte schon eher ESWL gemacht werden? Naja also im Moment gehts einigermaßen mit der Schiene (dabei hab ich sie nur auf einer Seite), aber es piekt halt. Sobald ich laufe bekomme ich Nierenschmerzen, eigentlich auch so, da hilft das blöde Ding auch nicht. Es sitzt gut, das wurde überprüft, Niere ist nicht mehr gestaut, aber Schmerzen trotzdem. Sie haben mir zwar Alternativen angeboten, aber das is alles nix. Nun hoff ich auch auf das ESWL, werde morgen näheres erfahren.

Ach, tut mir echt leid, dass es bei dir so schlimm ist :°_ :°_ :)* :)*, ich hoffe du bist das blöde Ding bald los.

Sollen die Schienen dann bei dir auch noch 2 Wochen drin bleiben. wie läuft das ab bei dir?

LG.:

Wie gehts deinem kleinen Mann?

S|hBeChinxa


schmerzen beim wasserlassen

hallo ihr lieben...

bin seit 26.5.07 ebenfalls besitzerin dieser schiene(mein stein konnte mit der schlaufe geholt werden,phuu),schön dass es menschen gibt,die das gleiche schicksal teilen :°_....

ich renne alle 10 min zum pippi machen,das nervt, drückt und zwickt wie dolle,jammer :-o...laufen ist mühseelig,es pickst!beim sitzen geht es mir allerdings am besten und frühs beim aufwachen-da hat man noch für nen kurzen moment den kopf frei,bis sich natürlich wieder mal die blase meldet....

meine schiene muss 3 wochen drin bleiben und in 4 wochen kommen die steine der anderen niere dran..sie werden zertrümmert,uiii...schade.dass es keine edelsteine sind und einen für die ganzen schmerzen entlohnen ;-D...

wer hat erfahrung mit dem eswl,hab a bisserl schiss :-/...

liebe grüße und gute besserung an alle betroffenen...

shehina*

sxonpnensQcheiny1810


huhu shehina *:) *:) *:) *:) *:)

so wie du es schreibst ist es auch bei mir :(v :(v :(v :(v :(v

sobald ich frühs aufstehe ist das erste pipi machen....dann fage ich an mich um meine family zu kümmern....ca ne std später wenn ich richtig in aktion bin fängts an sowas von zu ziehen.....ich merk genau wo die schienen liegen...

es geht garnet anders mich dann zu setzen....und das ist wie eine wiedergeburt wenn der schmerz nachlässt ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

ich muss nächste woche mittwoch zu eswl....hab auch schiss.aber da müssen wir wohl durch :-) :-) :-) :-) :-) :-) will ja die schiene wieder los werden...bei mir wars heftig...das kam über nacht..ich dachte zuerst es wären blähungen...bis mein schatz dann frühs zu mir sagte,nee schatz,ich ruf jetzt nen notarzt,und gut das ers getan hat...denn meine niere staute sich durch den blöden stein berreits..bekam auch direkt am abend im kkh hohes fieber wo der arzt sofort eine not op ankündigte,,,,und da kam da auch noch raus das ich 2 harnleiter an einer niere habe,und somit kam ich auch gleich zu dem genuss zwei schienen zu bekommen :-D :-D :-D :-D :-D :-D :(v :(v :(v :(v :(v :(v

sooo,jetzt habe ich meine schienen ca 8 wochen drin und nächste woche ist dann eswl,der arzt meinte das viele sogar schon am selben tag wieder nach hause gehen...aber dafür darf kein blut im urin vorhanden sein,und bei meinem glück wird das natürlich so sein ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

dann müssen die schienen noch weiter 3 wochen drin bleiben,und dann bin ich sie hoffe los.zum glück hab ich nur einen stein

nunja watt soll,da müssen wir durch,ob wa wollen oder net

sei lieb gegrüßt

Szhe;hinxa


oh mausi,das hört sich auch nicht besonders an :-/ aber wir wollen da durch!!!!!....hab a bisserl nachgelesen und die leute hier schreiben,dass das zertrümmern nicht so tragisch wäre-ich hoffe mal...

meine schmerzen kamen auch mitten in der nacht,ich dachte auch an darmkrämpfe aber den unterschied kenn wir ja spätestens jetzt %-|...

am schlimmsten ist die angst vor neuen koliken-möchte das niemehr erleben...hatte letzte woche 4 stck und es wurde festgestellt,dass der stein im harnleiter klemmt-das war ein schöner 40.geb.... :°(...

am samstag hat er dann die schiene gelegt,die leider nicht richtig plaziert werden konnte,da der stein klemmte,somit konnte er den stent nicht bis in die niere schieben..nach einem tag inkontinenz und weiterern schmerzen,versuchte er sein glück am montag nochmal mit vollnarkose-mit erfolg,er konnte den stein sogar ziehen..heut die nachunters und die gewissheit,das die andere niere mehrere und größere steine besitzt...

ach süße,es wird sich alles noch etwas hinziehen aber wir halten durch und überdenken mal was wir in zukunft ändern können..

hab ein buch-heile deinen körper-und darin steht,dass nierensteine BROCKEN UNAUFGELÖSTER WUT wären..bei mir passt es,bei dir auch?...

glg *:)

ssonneAnsche i<nd1810


hmmmmm,wenn das wirklich stimmt dann ist das bei mir wohl auch die wuuuuuuuuuuuuuuuuuuut,ich und mein schatz haben viel stress wegen seiner ex durch :(v :(v :(v :(v :(v :(v,nein watt hab ich mich aufgeregt über die.....

mein stein klemmte auch im harnleiter fest :(v :(v :(v :(v,dadurch dann auch der stau der linken niere....und somit drohte eine blutvergiftung innerlich...hatte ja auch schon 40 fieber...und der arzt machte dann auch ne op gleich,das problem war das ich net nüchtern war,aber darauf habe ich geschissen*sorry* denn ich hätte durch den stau drauf gehen können!!!! und ich denke das wäre für meine familie nicht toll gewesen.

och nee,deinen 40 sten geb ??? ?ohmannnn,ich habe auch mal so festgestellt das die ganzen wehwechen immer dann kommen wenn man sie net braucht....wie zb meinen nierenstau ÜBER OSTERN....ich im kkh,echt toll....

dann jetzt über pfingsten totale zahnaua......aber wirklich übers ganze we....schlimm schlimm......

die eswl soll net so schlimm sein,man bekommt ja auch schmerzmittel,wir schaffen das schon :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

S:unnylhill


Hallo Ihr Mitleidenen,

ich bin neu hier in diesem Forum und möchte mich deshalb mal vorstellen. Ich heiße Sunny (Spitzname) bin 23 Jahre alt und komme aus dem hohen Norden.

Wie viele von euch, habe ich das selbe Problem mit einem Nierenstein. Eigentlich wollte ich ein wenig Licht ins dunkle bringen, denn viele von euch scheinen gar nicht richtig aufgeklärt worden zu sein.

Erstmal eben zu meiner Geschichte: Wegen starken Koliken, Nierenschmerzen und dem Gefühl nicht auf die Toilette gehen zu können bin ich ins KH eingeliefert worden. Dort stellten sie einen Nierenstau des linken Zuganges fest. Nach 1 1/2 Std. hatten sie mich mit starker Schmerzmedikation ruhig stellen können. Erst dann kam die Ultraschalluntersuchung. Diese zeigte den besagten Nierenstau. Nach reichlich Schmerzmittel und kaum Wirkung musste ich mich übergeben. Lt. Aussage der Ärzte: Das Erbrechen kommt von den starken Schmerzen. Das vegetative Nervensystem funktioniert.

Ich wurde dann schnellst möglich in ein anderes Krankenhaus verlegt. Dort angekommen, dann auch wieder Blut abgenommen, Schmerzmed. eingeflöst, Ultraschall, mit einem Einmalkatheter Urin entnommen...

Es zeigte sich ein Nierenstein der nicht nur verdammt groß war, sondern auch echt blöde eingeklemmt war. Nämlich direkt im Ausgang der Niere zum Harnleiter.

So haben sie mich dann eine Nacht liegen lassen. Ich hatte die Nacht über kaum Schmerzen weil ich so abgeschossen war. Am nächsten Morgen wurde dann die Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel gemacht. 3 Aufnahmen müssen gerne gemacht werden, nur 2 habe ich geschafft. Da das Kontrastmittel so zähflüssig ist, gab es wieder starke Koliken und die Untersuchung musste abgebrochen werden.

Nachdem die Schmerzen wieder ein wenig gestillt worden sind habe ich dann endlich diese Harnleiterschiene eingestzt bekommen. Scheiß egal Spritze in mein vorhandenes Frühstücksbuffet der Ellbeuge und ab dafür. Das einsetzen war ein wenig unangenehm, aber es tat nicht weh. Hier und da ziepte es mal ein wenig.

Keine Std. später waren die Schmerzen weg. Aber nur so lange wie ich nicht auf die Toilette musste. Denn bei jedem Wasserlassen hatte ich das Gefühl mir sticht jemand ein Messer in die Seite. Das erklärt sich damit: Die Nierenschiene ist ein Katheter der das ablaufen der Niere gewährleistet. Nun ist es aber ein Durchgang. Die Peristaltik des Harnleiters versucht ja den Urin auszuscheiden. Da es jetzt durch die Schiene aber wie ein Windkanal ist, den man nicht schließen kann, läuft der Urin einfach in die Blase. Hat man Wasser gelassen, zieht sich die Blase zusammen, es entsteht auf dem Weg zur Niere ein Unterdruck und daher kommen die starken Schmerzen beim Wasserlassen.

Nun habe ich gedacht das ich durch die Schiene keine weiteren Koliken bekomme. Doch das ist pustekuchen. Nachher dann erstmal zum Urologen und brav die Nachsorgeuntersuchungen machen lassen.

PS: Die ESWL (Stoßwellenbehandlung) ist gar nicht schlimm. Tut fast nicht weh und hat bei mir 100 % Erfolg gebracht. :p>

dFfritzd79


Hallo Sunnyhill,

vielen Dank für diese tolle Erklärung. Ich habe genau den selben Leidensweg hinter mir bzw. nächste Woche noch vor mir. Ich habe auch diese Schmerzen beim Wasserlassen aber kann mir nun einen Reim auf meine Vermutungen machen. Vielen Dank !

J8essy6-wix90


Hallo Leute ,

Ich bin 25 und mache seit knapp 4 Jahren immer wieder mit Nierensteinen Harnleiterentzündungen allen möglich operationsmoglichkeiten bzw Entfernungen der Steine damit rum .. Erst diese Woche habe ich wieder eine Schiene gelegt bekommen und bekomme in 4 Wochen den Stein raus der in meinem Harnleiter sitzt .. Und ich sage euch ich habe die schlimmsten schmerzen während dem Pipi machen die ich noch nie hatte .. Ich habe jedes Mal das Gefühl Erbrechen zu müssen .. Ich warte jetzt mal ab habe gestern den Katheter gezogen bekommen und Schiene ist erst zwei Tage drin .. Hoffe es wird besser..

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH