» »

Varikozele

TCom hat die Diskussion gestartet


Ich bin jetzt fast 20 habe seit fünf Jahren im linken Hoden eine Varikozele und war vor zwei Jahren deswegen sogar mal beim Urologen (sorry Rumpelstielzchen). Der hat gesagt, er hielte es für nicht so schlimm, dass man es beseitigen müsste, aber um Klarheit zu schaffen, könnte man ja mal eine Spermaprobe machen. Das wollte ich aber bisher nicht.

Doch allmählich geht mir die Varikozele immer mehr auf die Nerven, weil von dort immer ein mehr oder weniger starker dumpfer Schmerz und Ziehen ausgeht und ich auch immer so ein Fremdkörpergefühl habe. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Varikozele auch größer geworden ist. Deshalb meine ich, dass ich vielleicht schon etwas unternehmen soll, aber was?

Hat da vielleicht jemand von euch (z.B. Rumpelstielzchen) einen Rat?

Antworten
RSuLmpelstieAlzc2hexn


@TOM

Merke: Ein privater Blinddarm ist immer ein akuter Blinddarm ! (alte Medizinerweisheit) . Merke: Eine Varikozele ist immer eine akute Varikozele ! (alte UROLOGENweisheit) .

So ein FAKE !!!

ATncna8x3


@Tom

Also ein Freund von mir hatte auch mal eine. Er mußte dann operiert werden, weil sonst sein Sperma durch die erhöhte Erwärmung des Hodens gelitten hätte. War keine große Sache, mußte allerdings 5 Tage im Krankenhaus bleiben. Wurde irgendwie die Ader dann verödet, oder so. Hat aber jetzt keine Beschwerden mehr.

iam6meNrnochxTom


Jetzt mal ne Frage zu dir. Woher hast du eigentlich so eine Verachtung gegenüber Urologen, würde mich echtmal interessieren.

Eventuell könnte ich meine Varikozele auch bei meiner Hautärztin behandeln lassen, denn die macht auch so Krampfaderoperationen. Was hältst du denn von Hautärzt(in)en? Oder findest du, dass alle Ärzte geldgeile Metzger sind?

ufll#e|pulxle


Also ich würde da wirklich aufpassen. Bin nun 14, habe gerade eine OP damit hinter mir, da mein intim wachstum noch nicht soweit fortgeschritten ist, hielten sie es für nötig, nun zu operieren. Es kann gut sein, dass der Hoden, der von der varikozele betroffen ist, kleiner ist. Sobald aber schmerzen auftreten, ist Grad III (Endstufe) erreicht, und es muss operiert werden.

Geh also unbedingt nochmal zum Urologen, die Varikozele ist bei dir also gewachsen!

TcombWleibtTxom


@ ullepulle:

vielen Dank für deinen Hinweis

@Rumpelstielzchen:

Jetzt mal ne Frage zu dir. Woher hast du eigentlich so eine Verachtung gegenüber Urologen, würde mich echtmal interessieren.

Eventuell könnte ich meine Varikozele auch bei meiner Hautärztin behandeln lassen, denn die macht auch so Krampfaderoperationen. Was hältst du denn von Hautärzt (in) en? Oder findest du, dass alle Ärzte geldgeile Metzger sind?

s'hLav4ed.co:ck7x7


varikozele

solange du keine schmerzen hast, kannst du davon ausgehen, dass noch alles in ordnung ist. auch die tatsache, dass die haut am hoden (wo die varikozele ist) schrumpft, sobald du eine erektion hast, ist völlig normal.

falls die varikozele ausgeprägt ist, oder an grösse zunimmt, würde ich einen urologen aufsuchen. denn die testien (hoden) brauchen eine durchgehende temperatur von 27 C um die volle produktivität zu erreichen. jedes grad darüber tötet die spermien, welches unweigerlich zur unfruchtbarkeit führt.

da die varikozele den hoden umschliessen kann, kann es durch die erhöhte wärmeabgabe zu einer beeinträchtigung der hoden, bis, wie gesagt, zur unfruchtbarkeit kommen.

mQever_ick


keine Sorge...

... mit 16, ich bin nun 31, habe ich in der Badewanne festgestellt, dass an meinem linken Hoden eine Beule ist. Es sah bald so aus wie ein dritter Hoden. Ich bin dann zum Arzt. Der hat mich gleich an den Chirurgen überwiesen. Es wurde mir gesagt, dass ein operativer Eingriff notwendig sei, der Zeitpunkt wäre jedoch frei wählbar. Da ich kurz davor war meine Berufsausbildung zu beginnen, habe ich mich für eine sofortige OP entschieden.

Also: (ich muss wohl anders beginnen), der Nachteil bei so einer Sache im Hoden ist, dass er auf bestimmte Berührungen viel empfindlicher reagiert. Er ist also überempfindlich. Das kann bei sexuellen aktivitäten (vor allem mit meiner seinerzeit 16 jährigen Freundin (-lechz... / sabber... -), unangenehm bis schmerzhaft werden.

Auch beim Sport, Radfahren oder ähnlichem reagiert der Hoden mit überempfindlichem Schmerz. Der zweite Punkt ist, dass sich der Samen nicht so entwickeln kann wie bei der normalen "Hodentemperatur", die ja nun durch die unnatürliche Blutstauung viel höher liegt als im Normalfall. Du weist ja, der liebe Gott hat den Hodensack nach aussen verlegt, damit die Spermienbildung unter 36°C bis 37°C ordnungsgemäß vonstatten gehen kann.

Ob es nun noch weitere wesentlichen Nachteile gibt weiss ich nicht !

Nun weiter: ich wurde also operiert ("einfache Sache" sagte der Chirurg), nicht am Hodensack, sondern an der Lende (Blinddarmbereich) auf der linken Seite. Es wurde wohl die Ader, die für die Blutstauung verantwortlich gewesen ist, getrennt. Auf diese Weise sollte sich nun das Blut (von allein) einen anderen Weg suchen.

Das wars.

Blöde war nur das Aufwachen aus der (voll) Narkose und die Schmerzen in der Bauchdecke beim lachen. Ich war eine Woche im Krankenhaus (seinerzeit im osten, kann sein das man heute gleich entlassen wird).

Der Gag an der Sache: nach zwei Jahren war es wieder da !

Ich hoffe Dir geholfen zu haben und grüsse Dich ...

M#r.< MTxom


Was ist eigentlich wenn einen unmittelbar nach der OP im Schlaf einer abgeht? Kann dann der linke Hoden Schaden nehmen?

Tom

T{hordxi


gerade operiert

Also ich wurde vor 2 Tagen operiert, durfte nach 24 stunden und lokalanesthäsie die klinik wieder verlassen, ich habe die varikozele (IIten Grades) nicht selbst bemerkt, es wurde festgestellt, als beim Polizei-Einstellungstest der berühmte Griff anstand.

Darauf wurde ich als Bewerber abgelehnt.

Nun bewerb ich mich halt nochmal.

Allen, die eine OP bevorsteht, kann ich die Angst nehmen, es ist keine Große Sache, lasst es lieber machen, als ewig zu warten, bevor schmerzen auftreten.

zzozgxga


alles schön und gut.. nun aba z meiner frage..

dauernde unfruchtbarkeit oder nur unfruchtbarkeit bis zur entfernund der varikozele?

hab keine angs vor urologen, sondern gnerell vor ner operation!

MUTL


Keine dauernde nehme ich an. Wenn die Varikozele verschwindet, kann die Hodentemperatur wieder besser geregelt werden.... Übrigens hat nicht zwangsläufig jeder, der eine derartige Krampfader hat Fruchtbarkeitsprobleme. Das ist doch nervernd, dass das immer als Hauptproblem bezeichnet wird.

Ewrniesto


Ich habe wohl schon seit etwa zehn Jahren eine Varikozele und bin jetzt 24. Das da was ist, weiß ich schon lange, was es ist, erst seit ich hier gelesen habe. Bin nicht zum Arzt gegangen, weil ich mich als Jugendlicher damit nicht zu meinen Eltern getraut habe (danke für die fehlende Sexualaufklärung!); dann hat man bei der Musterung nichts gesagt (die hat aber auch ein wenig halbherzig zugepackt...), und schließlich habe ich gar nicht mehr dran gedacht. Bis jetzt eben.

Meine Frage ist nun: Sollte meine persönliche Varikozele die Fruchtbarkeit einschränken, bringt mir eine Operation überhaupt noch etwas, oder kann ich es gleich vergessen, bei meinen Kindern alles besser zu machen, weil sie nie existieren werden? Also, ganz konkret gefragt: Wäre die negative Wirkung der Varikozele mit der Operation aufgehoben?

Eine Antwort wäre echt nett; bin schwer beunruhigt...

z)oNgga


hallo!

ich hab auch seit ein paar jahren eine varikozele. schmerzen macht diese nicht aber sie ist halt sehr groß!

das das sperma schaden nimmt ist mir klar.. nur ist die frage ob es dauerhaft zur unfruchtbarkeit kommt oder nur in dem zeitraum der varikozele...,

sollte ich angenommen wg der varikozele keine kinder bekommen können, und ich sie mir dann entfernen lassen, dann müsste doch die spermaproduktion von neuen beginnen oder??

also bleibende unfruchtbarkeit oder nicht??

N]oIn_fo


Ich 15 Jahre habe auch eine Varikuzele am linken Hoden

Du solltest dich nicht schämen es deinen eltern zu sagen denn es geht schließlich um dich und deine Fruchtbakeit für den Rest deines Lebens...

Ich hatte bereits eine OP (hat leider nichts genützt- tat aber auch nicht weh) die narbe ist bei mir ca nen cm lang und kaum sichtbar. Der Arzt hat gesagt dass es bei solchen fällen öfter vorkommt dass es beim ersten Mal nichts nützt.

Morgen habe ich die 2te OP und hoffe es geht gut :)z wenn ich bedenke dass die 2 tage aufenthalt zusatz sind is mir das egal enn ich habe eine chance auf einen "gesunden" Hoden ;-)

wünsche euch viel glück

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH