» »

Schwellung nach Varikozelen-Verödung

tFom,mby1=983 hat die Diskussion gestartet


Am Mittwoch (vor 2 Tagen) habe ich eine Varikozele (linksseitig) über die Methode 'retrograde Sklerosierung' veröden lassen. Dabei wurde ein Katheter über die rechte Leiste in die Vene eingeführt, der Hoden selbst blieb unberührt. Nun habe ich heute festgestellt, dass der Hodensack insgesamt geschwollen ist. Schmerzen habe ich keine (nur ein leichtes Ziehen in der rechten Leiste). Mir wurde gesagt, dass es in seltenen Fällen zu einer Nebenhodenentzündung kommen kann. Jetzt weiß ich nicht, was es sein kann, ob z.B. Blut in den Hodensack gelaufen ist oder etwas anderes...

Ist das vielleicht sogar normal? Sollte ich besser nächste Woche noch einmal zum Arzt gehen, wenn die Schwellung nicht abklingt?

Danke vorab für alle Antworten!

Antworten
M)TL


wenn die schwellung nicht abklingt, solltest du nächste woche schon zum arzt gehen.

bei mir war der hoden danach auch sehr geschwollen, was nach wenigen tagen aber zurückging.

F]raa`nk


Bei einer richtigen Nebenhodenentzündung treten normalerweise starke Schmerzen und ggf. Übelkeit auf. Der Hoden ist druckempfindlich. Wenn man ihn aber etwas anhebt, sollen die Schmerzen plötzlich aufhören, was dann auf eine Nebenhodenentzündung hindeutet.

Eine Nebenhodenentzündung muss mit Antibiotika behandelt werden, da sonst Komplikationen auftreten können. Selbst nach erfolgreicher Abheilung können die Nebenhodengänge verkleben, wodurch aus dem betreffenden Hoden dann keine Spermien mehr rauskommen können.

Eine akute Nebenhodenentzündung kann chronisch werden, wodurch der Nebenhoden dann vernarbt, schrumpft und funktionslos werden kann. Die Entzündung kann auch auf den ipsilateralen Hoden oder dem kontralateralen Nebenhoden und Hoden übergreifen, was im schlimmsten Falle zum Nebenhoden- oder gar Hodenverlust führt.

Deshalb lieber einmal mehr zum Urologen gehen als zu lange warten.

Eine leichte teigige Schwellung des Hodens soll bei der Sklerosierungsmethode aber normal sein. Dies kommt aber wohl eher bei der Antegraden als bei der Retrograden Sklerosierung vor.

Gute Besserung !

thommly19x83


Danke für eure Beiträge!

@ MTL:

Hattest du auch eine retrograde Sklerosierung oder eine antegrade? Wie lange hat es denn ungefähr gedauert, bis die Schwellung bei dir abgeklungen ist?

Werde am Besten einen Termin beim Urologen ausmachen, wenns am Montag noch so ist wie jetzt.

@ Fraank:

Dann wird es wohl keine Nebenhodenentzündung sein, denn Übelkeit oder Schmerzen treten nicht auf (geschweige denn Fieber etc.). Druckempfindlich ist der Hoden zwar schon ein bisschen, aber es hat nichts damit zu tun, ob ich ihn anhebe oder nicht.

M[TL


ich hatte eine antegrade. die extreme schwellung hat etwa vier bis fünf tage gedauert. und bis sie ganz weg war circa zwei wochen. schmerzen hatte ich auch keine.

zur zeit ist es so, dass ich beim fahrradfahren bei schlaglöchern schmerzen habe oder z. B. beim fußball, wenn ich richtig gegen den ball trete, also immer bei stößen sozusagen. ansonsten merk ich gar nix. diese probleme hatte ich jedoch vorher nicht, so dass ich auf eine baldige zurückbildung der varikozele hoffe...

t}ommyy19x83


Gut, dann ist das wohl normal. Meine Schwellung ist mittlerweile abgeklungen, das Problem hat sich wohl von selbst erledigt. Schmerzen verspüre ich keine, habe aber bislang auch die körperliche Ruhe eingehalten (noch keinen Sport betrieben). Mal schaun, was die kommende Woche so bringt. Nun gehts wieder aufwärts. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH