» »

Eichelentzündung -Nebenwirkung einer Antibiotika-Behandlung?

TkonemCaDstxer hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Seit 6 Tagen nehme ich zwecks Bronchitis-Behandlung 2 mal täglich Ciprobay 250mg ein. Die Woche über habe ich zudem bemerkt, dass meine Vorhaut und Eichel anfingen, trockener zu werden und aneinander zu kleben. Seit Gestern habe ich schließlich einen juckenden Ausschlag der Eichel (hatte vor ein paar Jahren mal eine Eichelentzündung, die sah genauso aus).

Kann das eventuell eine Nebenwirkung des Antibiotikums sein (unter den Nebenwirkungen sind Schleimhautreizungen und Hautausschlag/Juckreitz als Nebenwirkung aufgeführt)? Vielleicht eine Infektion begünstigt durch Mechano-Stress, resultierend aus einer Antibiotika-bedingten Hemmung der Schleimproduktion?

Zu bedenken ist, dass ich seit etwa 6 Monaten keinerlei sexuellen Verkehr mehr hatte (und davor auch nur mit einer Partnerin) und seit meiner ersten Eichelentzündung auch sehr auf Intimhygiene achte. Daher frage ich mich, wo eine mutmaßliche Infektion sonst herstammen könnte?

Vielleicht weiß ja jemand Rat.

Güße

Tonemaster

Antworten
lEulEuixsa


Kann ein Pilz sein, der tritt bei Frauen zumindest oft mit AB zusammen auf. Sprich den Arzt darauf an.

p#ara4noidx68


Dass eine Entzündung durch ein entzündungsbekämpfendes Präparat ausgelöst wird, ist relativ unwahrscheinlich!

Eine Pilzinfektion wäre dagegen - wie bereits erwähnt - durchaus möglich!

POetesr LGe.


ich habe ein ähnliches problem.. ich habe seit 3 tagen eine pilzinfektion.. mein problem ist dass sie nicht weggeht bzw nur langsam, weil ich antibiotika nehmen soll da durch die infektion meine lymphdrüsen entzündet sind und ich deswegen antibiotika nehmen soll(damit ich kein fieber usw bekommen). mein arzt meinte durch antibiotika haben es pilze viel einfacher weil die natürlichen pakterien die immer da sind (anstelle der pilze) absterben un dadurch es den pilzen erst möglich gemacht wird.. ich nehme anti pilz creme und antibiotika ist eine komische behandlung da es sehr wiedersprüchlich ist.

T5onemLaster


aber wo sollte ich den Pilz herhaben?

L~ittleRFivexr


Hallo Tonemaster,

ich hatte ein ähnliches Problem. Obwohl meine Freundin und ich momogam leben, hatte ich plötzlich mit einer Vorhaut-/Eichelentzündung zu kämpfen, obwohl ich auch extrem stark auf Hygiene achte.

Rückwirkend fällt mir aber auch ein, dass das genau zu der Zeit war, als ich ebenfalls gegen Bronchitis Antibiotika eingenommen habe.

Dachte auch erst an einen Pilz - vielleicht kann man sich sowas auch öffentlichen Toiletten einfangen?

Oder es liegt an Waschlotion?

Jedenfalls habe ich mich dann doch mal überwunden zum Urologen zu gehen und ahbe mir eine Salbe geholt.

Erst Anfang dieses Monats hatte ich wieder eine Bronchitis und siehe da, mit Einnehmen der Antibiotika trat die Entzündung wieder auf. Nun hatte ich aber die salbe und so klang es schnell wieder ab.

Komisch dass da scheinbar mit Antibiotika und Entzündung ein Zusammenhang besteht.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH