» »

Pilzinfektion (Penis) und davon Lymphdrüsen entzündet

Pueter; Gex. hat die Diskussion gestartet


Hallo ich habe eine Frage,

ich habe wohl durch geschlechtsverkehr mit meiner Freundin eine Pilzinfektion am Penis (das konnte mir mein Urologe nach einem Absrich bestätigen) das problem ist das, dass ich außerdem dadurch entzündete "Lymphdrüsen" in der linken Leistengegend habe..

Ich habe jetzt eine Pilzsalbe bekommen und außerdem soll ich gegen die Entzündung Antibiotika nehmen. Mein Arzt meinte ich soll beides nehmen wobei die Pilzinfektion durch das Antibiotikum schlimmer werden könnte. Da diese Behandlung Bakterien absterben lässt an deren stelle sich Pilze leicht verbreiten können. Mein Arzt war sich auch nicht wirklich sicher und meinte ich soll einfach beides nehmen. Mir ist aber wesentlich wichtiger dass die Pilzinfektion weggeht. Und nach bisher drei Tagen behandlung (mit Pilzsalbe und Antibiotika) hat sich nicht wirklich viel verändert.

Wisst ihr ob das Antibiotika die Heilung trotz Salbe behindert? Soll ich das Antiobiotika absetzen, da mich die Lymphknoten/drüsen Sache nicht so sehr beschäftigt wie die Pilzinfektion? Ich würde mich sehr freuen wenn jemand mir helfen könnte! DANKE

Antworten
Peeter? Gex.


Pilzinfektion (Penis) und davon Lymphdrüsen entzündet

und ich hätte noch eine Frage mein Urologe meinte zudem dass ich Zucker meiden sollte stimmt das? und weiß jemand was für andere Lebensmittel bei der heilung besonders helfen bzw besonders schädlich sind? danke

pEarKanoxid68


Antibiotikatherapien können grundsätzlich Pilzinfektionen begünstigen und bestehende Pilzinfektionen auch "vergrößern"!

Wenn bei dir eindeutig keine bakterielle Infektion festgestellt wurde, ist es mir nicht ganz schlüssig, warum auch eine Antibiotikatherapie durchgeführt werden soll.

Lymphknoten sind Teil des Abwhrsystems und werden bei Infektionen aktiv!

Die Vergrößerung wird demnach mit großer Sicherheit die Pilzinfektion als Ursache haben.

In der Regel ist es auch so, dass diese wieder Abschwellen, wenn die Infektion verschwunden ist.

Du solltest nochmal mit deinem Urologen spreche oder dir einen Rat von einem anderen Kollegen einholen.

Ein eigenständiges Absetzen der Medikation würde ich allerdings nicht empfehlen!

PWehter xGe.


Pilzinfektion (Penis) und davon Lymphdrüsen entzündet

es war so, dass der arzt vor einigen tagen nicht sicher wusste ob es an der pilz infektion liegt und wegen der entzündung der lymphdrüsen antibiotika einsetzen wollte.. jetzt hat er mich heute angerufen um mir die pilzbestätigung mitzuteilen un hat sich erkundigt wie die heilung vorran geht. er wollte trotzdem dass ich weiterhin antibiotika nehme.. wobei die lymphe schon viel besser sind der pilz an sich aber nicht... ich weiß nicht so recht was ich machen soll und zum arzt kann ich erst am montag wieder... das hauptproblem der ganzen sache ist dass meine freundin scheinbar nichts hat und nicht weiß dass ich eine pilzinfektion habe.. (wobei ich im internet gelesen haben dass diese meist von den frauen ausgeht)

ich will es meiner freundin trotzdem nicht sagen.. ich habe ihr bisher gesagt ich habe eine entzündung und will deswegen nicht... aber solangsam muss ich es ihr wohl sagen außerdem schlägt mein urologe sowieso eine partnerbehandlung vor wobei ich ebenfalls im internet gelesen habe dass diese nich nötig sei.

r[espsektlxoser


@ Peter Ge.

Um was für einen Pilz handelt es sich denn?

Candida z.B.?

Wenn ja, müßte der eigentlich in drei tagen nicht mehr zu merken sein (aber Salbe dann trotzdem noch länger anwenden.)

Wenn es dumm kommt, bleiben Phantomschmerzen übrig, obwohl der Pilz selbst längst weg ist.

Habe sowas selbst erlebt!:(v

PQeteNr Ge.


also wie der pilz selbst heisst weiß ich nicht mein urologe hat mir nur gesagt dass es sich um einen pilz und nicht um eine normale entzündung handelt. ich nehme jetzt eine salbe namens "Uromykol" creme mit dem wirkstoff "lortimazol" es ist ein "antimykotikum mit breitem wirkspektrum". ich nehme diese salbe jetzt schon seit 5-6 tagen und es ist besser geworden aber noch nicht weg. ich nehme an dass dies so lange dauert da ich nebenbei ja noch das antibiotikum nehme.

p0andinxi8


hallo ich habe einfe frage,

hab seit 2 monaten ähnliche symptome und wollte fragen wie du die probleme behandelt hast..

hoffe du kannst mir einige tipps geben, danke

DEant.e


Als erstes gebe ich dir mal den Tipp den Arzt zu wechseln und eine zweite Meinung einzuholen!

Dein Arzt scheint mir nicht wirklich kompetent.

Das clotrimazol in deiner Creme hilft oft nicht besonders schnell - mir hat mal eine Ärztin eine Creme mit dem Wirkstoff Nystatin empfolen (zb Mykundex oder Mykundex mono) die nach ihren Aussagen und meiner Erfahrung wesentlich schneller und besser gegen diesen Pilz wirkt. Ist auch nicht teuer.

Großer Vorteil ist auch, dass die Creme nicht wasserlöslich ist, und man somit nicht andauernd nachcremen muss wenn man auf dem Klo war. 1 mal eincremen und es ist gut für 3 Tage, sogar Wasser und Seife hält die Creme aus.

Auch wenn der Pilz nach 3 Tagen weg ist, kann es noch durchaus eine Woche dauern bis sich die empfindliche Haut an deinem Penis wieder regeneriert hat, also Geduld.

Trotzdem danach noch 2 Wochen weiter eincremen, damit er nicht wieder kommt.

jOannisn'&drexam


das hauptproblem der ganzen sache ist dass meine freundin scheinbar nichts hat und nicht weiß dass ich eine pilzinfektion habe.. (wobei ich im internet gelesen haben dass diese meist von den frauen ausgeht)

Entschuldigt meinen Beitrag, denn ich kann nichts Konkretes zur Problemlösung beitragen, aber deine Freundin muss keine Symptome habe - sie kann trotzdem Hefepilze in der Vagina haben. Eine Pilzinfektion äußert sich erst dann bei einer Frau, wenn die Vaginalflora empfindlich gestört ist und aus dem Gleichgewicht gerät. Zumal einige Frauen selbst bei einer Infektion keine Symptome zeigen, sprich kein Jucken oder Brennen und maximal einen veränderten Ausfluss feststellen.

Falls du also Angst hast - so habe ich es zumindest rausgelesen - dass sie im Falle einer Beichte deinerseits von einem Seitensprung o.ä. ausgeht, kannst du es ruhig so erklären. Sie kann einen Abstrich bei einem Frauenarzt machen lassen, wenn sie möchte. Und es ist ja überhaupt nicht gesichert, dass du die Infektion wirklich von ihr hast. Der häufigste Pilz, Candida Albicans findest du überall, auch auf deiner Haut, im Schwimmbad, etc. Das dazu.

Ich wünsche dir schnelle und gute Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH