» »

So oft auf die Toilette- normal oder nicht? ?

a6njavLan77 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich muss seit einiger Zeit viel öfter auf die Toilette als sonst. Ich war schon bei der Urologin die alles ausgeschlossen hat und sich nur aufregte weil ich jetzt deshalb weniger getrunken hab, um nicht ganz so oft zu gehen.

Sie meinte ich müsste unbedingt 2,5 l minimum trinken aber besser sei noch 3 l am Tag. Aber nicht mehr als 300ml die Stunde (Fassungsvermögen der Blase). Sie hat alle möglichen Untersuchungen gemacht und bloss je einen Nierenstein in den Nieren gefunden, was sie sagt davon komme dass ich von meinen üblichen 2,5 Litern in den letzten 2 Monaten runter auf nur 1,5 bin.

Also trinke ich wieder etwas mehr. Aber ist das normal das ich so oft gehen muss? Ich habe mir die Zeiten mal aufgeschrieben:

Mittw:00:30,8:38,10:15,12:00,13:12,14:00,14:27,15:15,16:20,

17:50,20:40,21:55 (12 mal in 24 Stunden) so war das am nächsten Tag auch und Freitag sogar 16 mal in 24 Stunden (auch immer nachts). Meine Mutter geht nur 5 mal in 24 Stunden auf die Toilette und meinte dass das nicht normal sei. :-(

Die Urologin konnte aber nichts finden. >:(

Ich finde es sehr nervig. Ich mach auch etwas Salz ins Wasser so wie Sie sagte. Kann mir jemand sagen was mit mir los ist, ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll und ob es überhaupt noch normal ist, vielleicht ist es ja doch normal. Ich arbeite momentan nicht, aber könnte mir vorstellen dass das dann garnicht zu machen ist.

Vielen Dank schonmal,

avan

Antworten
b!londe@stefPfxi


mh also zunächst mal man muss nicht unbedingt 2,5 Liter am Tag minimum trinken ich habe mal was von 1,5 Liter gehört dazu kommt ja noch die Flüssigkeit der Nahrung aber sagen wir mal so 1,5 bis 2 Liter ist in Ordnung dazu zähle ich dann aber Wasser oder Tee keine Cola doer sonstige Softdrinks auch kein Kaffee. Das sollte ok sein aber unbedingt muss es nicht 2,5 sein also wenn das der Grund für Nierensteine sein soll, dann hätte ich und noch einige aus meinem Bekanntenkreis jede Menge davon :-)

Klar, wenn Du anfällig dafür bist und auch schon welche hast, ist viel trinken natürlich ratsam. Wenn man denn auch so viel trinkt, ist es natürlich klar, dass man öfters aufs Klo muss als Leute, die denn nicht so oft trinken.

Vielleicht solltest Du Dir auch nicht so viel darüber Gedanken machen und genau immer alles notieren, wann und wie oft Du auf Toilette gehst das würde mich auch verrückt machen.

Ansonsten würde ich nochmal eine anderen Urologen zu Rate ziehen scheint mir nach der Erzählung doch etwas seltsam zu sein der Arzt. Wenn Du wirklich Nierensteine haben solltest, müsste das ja auch irgendwie behandelt werden denke ich und wurde auch eine Kultur angelegt? weil eine versteckte Blasenentzündung führt auch schonmal zu häufigen Harndrang. Hast Du sonst auch Beschwerden?

Also finde bei der Trinkmenge einen öfteren Toilettengang auch nicht so außergewöhnlich. Außerdem das Fassungsvermögen der Blase ist fast 1 L im Extremfall sie ist sehr dehnbar aber ab 300, 500 ml spüren wir bereits einen starken Harndrang. Und warum nicht mehr als 300 ml in der Stunde? was soll das für einen Sinn haben?

LG

aWnjav=an7x7


Hallo blondesteffi,

Erstmal vielen Dank dass du so schnell geantwortet hast. @:)

Also das mit nicht mehr als 300ml die Stunde hat sie mir so gesagt, weil ich sagte dass ich so oft muss, und daher meinte sie dass ich vielleicht zuviel auf einmal trinke. Ja 3 liter ist schon schwierig, aber sie sagte dass immer wieder so. Wo sie Ultraschall machte und mir die beiden Nierensteine zeigte sagte sie dass komme weil ich nicht genug getrunken habe. Und dann meinte ich zu ihr "dann müsste dass ja sehr viele Leute haben", weil ja ganz viele nicht ihre 3 Liter (also nicht genug) trinken. Und sie meinte "ja die haben auch Nierensteine aber wissen das garnicht".

Ich trinke nie Kaffee oder Softdrinks in so fern... Lebe eigentlich sehr gesund. Habe heute mal wenig"er" getrunken, nur 1,5 liter und habe ein ständiges Durstgefühl und fühl mich irgendwie nicht wohl, heute morgen auch nicht, irgendwie vergiftet.

Öfters auf Klo schon, aber wenn ich wirklich die ganzen 3 l am Tag trinke muss ich auf jeden Fall 16 mal und zweimal nachts. Denn ist das wohl zuviel?

Das mit dem notieren habe ich nur gemacht weil sie sagte das ich das erst 3 mal und dann immer 2 mal die Woche machen soll. In 6 Wochen habe ich bei ihr wieder einen Termin.

Das mit den 'Nierensteinen müssten behandelt werden' finde ich jetzt auch langsam etwas komisch, alle meine Freunde und Verwandten fragten gleich "und was wird denn nun gegen die Nierensteine unternommen werden?" Garnichts... sie sah nicht sonderlich besorgt aus. Also, sie hatte eine Blasenspiegelung gemacht ,,, sowas von Unangenehm!! :(v

Nein eine Kultur wurde nicht angelegt, was ist denn das?

Nein, sonst habe ich überhaupt gar keine Beschwerden.

LG,

anjavan

b"londIeste/ffi


Und sie meinte "ja die haben auch Nierensteine aber wissen das garnicht".

ah so :-/

also von dem Urin, den Du abgibst wird eine Kultur angelegt das heißt, es wird geschaut, ob dort Bakterien im Urin sind, die man vielleicht nicht so direkt erkennt und erst nach einiger Zeit sichtbar werden.

Also wie gesagt, wenn ich so viel trinken würde, müsste ich auch ständig aufs Klo von daher ist das nicht so außergewöhnlich. ABer wie gesagt solltest Du Nierensteine haben, sollte das schon irgendwie behandelt werden aber oft spülen die sich auch selber raus, wenn man viel trinkt und sie nicht so groß sind. Dann kann man das Glück haben, dass sie von alleine abgehen.

Du sagst, Du hast ansonsten viel Durst? also wie gesagt ich würde das nochmal abklären lassen.

LG

b|lon8des:teffi


zumal Nierensteine nicht nur primär von zu wenig Flüssigkeitsaufnahme kommen da kommen schon noch andere Faktoren dazu. Außerdem trinkst Du ja nicht wenig 1,5 Liter finde ich persönlich auch schon ok. Da müsste man denn schon sehr, sehr wenig trinken um das zu begünstigen.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH