» »

3mal Antibiotika gegen Blasenentzündung, erfolglos! !

A3naidx87 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

das Ganze ist eine längere Geschichte. Vor ca. 6 Wochen hatte ich eine Blasenentzündung was mit Antibiotika behandelt wurde. Doch seit dem habe ich immer wieder Bakterien und Blut im Urin, bin deshalb noch ein weiteres mal mit Antibiotika behandelt worden. Doch es war immer noch nicht weg und vor ca. 3 Wochen fingen meine Nieren an weh zu tun. Werde jetzt mit dem Verdacht auf eine Nierenentzündung wieder einmal mit Antibiotika behandelt. Mein Urologe hat auch ein ultraschall von meinen Nieren und meiner Blase gemacht, doch gefunden hat er nichts. So langsam mache ich mir ernsthafte Sorgen. War schon bei zich Ärzten, doch keiner weiß mehr weiter.

Vielleicht hat ja einer von Euch eine Idee. Vielen Dank schon mal!!

Antworten
cDhanwel-4


welche bakterien hast du und was hast du genommen ???

E'va FBxoos


3x Antibiotika gegen Blasenentzündung, erfolglos

Hallo Anaid 87,

Ich hatte auch öfters Probleme mit meiner Blase und Nieren,

aber seit ich mich Griff habe 3 Liter zu trinken, habe ich nur einige weniger als Früher. Mein Frauenarzt empfahl mir Cranberrysaft vom Coop oder Preiselbeersaft von Biota. Erhältlich in Drogerien, Apotheken oder auch bei Coop.

Bei Bedarf nehme ich Morgens, Mittags und Abends je 1 dl. dafon,

sonst nur am Mogen, so kann ich die Antibiotika über längere Zeit auszögern.

Falls ich doch mal eine Blasenentzündung bekomme trinke ich viel Tee.

Das ist sowiso meine schwächste Stelle da ich Spinabifida-Behindert ( bei der Geburt ein offener Rücken) bin und vom Bauchnabel abwärts kein Gefühl habe. Ich kann meine Blase nicht mehr spontan entleeren wie in meiner Kindheit und muss darum katheterisieren, was auch zu Infekte der Nieren und Blasen führen kann.

Ich hoffe ihnen mit meinen erfahrungen gedient zu haben, sonst sagen sie dem Arzt er soll sie zu einem Urologen zur Abklärung weiterleiten (für einen Ultraschall von den Nieren und die Funktion der Nierentätigkeit überprüfen lassen ob eventuell

Resturin in der Blase bleibt. (war bei mir der Fall befor ich mit dem kateterisieren begann).

Nun hoffe ich sie bekommen das Problem in den Griff und wünsche ihnen eine gute Besserung und Kopf hoch das Kommt wieder.

Liebe Grüsse Eva Boos

W]uestetnstxaub


Welche ABs genau wurden denn da genommen ???

NtinnTia.cxh


3 oder mehr Liter Wasser, Tee trinken. Außerdem Preiselbeersaft von Biota und nach nem Salat den Essig trinken (oder sonst mal nen Löffel Essig nehmen).

Warum? Weil wenn du zu wenig trinkst ist die Blase klein und die Bakterien können sich schön vermehren bzw. es tut sau weh!

Aber trinkst du genug ist die Blase nicht zu klein und wird ganz oft ausgeschwämmt!

Umbedingt immer aufs Klo gehen auch wenns nur n tropfen ist, nach unten abwischen und ja nicht pressen außer du kannst grad nicht anders wegen dem Pressdruck.

Außerdem nehme ich immer n Kamillen oder Basensitzbad zur beruhigung damits nicht so weh tut.

Noch n tipp der leider viel zu selten weitergegeben wird - Achtung beim Sex - danach immer die Blase noch leeren (ohne Pressen).

Sonst kannst du ja noch so Harnansäurende Medizin nehmen, die müsste dein Urologe kennen ist eigentlich sowas wie Eiweis und noch irgendwas Haranansäurendes dann müsstest du mit vorsichtig sein und viel Trinken das wegbekommen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH