» »

Sollte man einen Check beim Urologen machen?

Ocsafxt hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ist es Ratsam beim Urologen einen Check zu machen? In welchem Alter und hat jemand schon mal so was gemacht? Was wird gemacht?

Danke MfG JP

Antworten
FMraLank


Man sollte es so mit 16-18 Jahren machen, um angeborene Missbildungen, wie z. B. Varikozelen (Hodenkrampfadern), rechtzeitig zu erkennen und zu entfernen. 10 Jahre später könnte es schon zu spät sein :(v

Bei der Untersuchung werden die Hoden abgetastet und es wird ein Ultraschall von Hoden, Prostata und Nieren gemacht.

Weiterhin Urinprobe, ggf. Blutbild und Spermiogramm.

Gruß

Frank

adgIne4s


10 Jahre später könnte es schon zu spät sein

Wofür? Dein Beitrag liest sich, als ob Du "Kunden" für Urologen gewinnen möchtest.

Wenn man kein spezifisches Problem hat, braucht man keinen Urologen.

F~raaxnk


Wenn man kein spezifisches Problem hat, braucht man keinen Urologen.

Und damit man das überhaupt einigermaßen sicher ausschließen kann, sollte man sich vom Urologen einmal gründlich durchchecken lassen.

Tut auch nicht weh ;-)

nhetbter21x05


hab mal gehört, dass dies aber die krankenkasse nicht zahlt....stimmt das ???

auch bei einer kontrolluntersuchung??

Hsanne9s1,9


Mir hat man gesagt...

dass Frauen ab der ersten Menstruation regelmässig zum Frauenarzt sollten, und wir Männer ca. ab dem 40 Lebensjahr regelmässig zum Urologen.

n6etSte|r21x05


und wir Männer ca. ab dem 40 Lebensjahr regelmässig zum Urologen.

das hab ich auch schon gelesen.........find ich aber ehrlich gesagt scheiße....weil bei männer kann ja voher auch was nicht in ordung sein

aber das mit der krankenkasse (s.o.) würd mich schon interessieren, weiß da jemand mehr oder hat da schon jemand erfahrungen gemacht ??? ??? ?

FDra&anxk


is doch Quatsch, ob die Krankenkasse so ne Vorsorgeuntersuchung zahl oder nicht.

Dann geht man einfach zum Uro und erzählt dem, man hätte da irgendwo so einen Knubbel entdeckt und hätte Angst, es könnte Krebs sein ...

und schon bekommt ihr einen Rundumcheck mit Hodensono, Blutbild, Tumormarker und Co.

So einfach ist das, machen ja andere auch so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH