» »

Ziehen im Leisten, Hoden, Penisbereich + Harndrang

Cw H xR hat die Diskussion gestartet


Hallo, (bin m. 25 J.)

jetzt will ich doch auch mal von meinen Problemen berichten, denn sie machen mich z.Zt. psychisch ganz schön fertig.

Kurz und knapp meine Beschwerden:

Etwas häufigerer Harndrang, nach dem Urinieren habe ich meistens das Gefühl noch etwas in der Röhre zu haben, was ich auch durch leichtes Drücken herausbekomme, sitze/stehe aber nach dem Urinieren oft noch einige Zeit, weil ich Angst habe, das noch etwas in die Hose geht!

Dazu kommt seit einigen Wochen ein Ziehen im Bereich der Leiste, des linken Hodens und ab und zu des Penis.

Ausserdem habe ich Probleme mit dem Rücken, Nackenverspannungen und Schmerzen im unteren Rückenbereich nach langen Stehen oder Sitzen!

Zunächst war ich mit den Beschwerden beim Hausarzt, er tastete schonmal die Hoden ab, um meine Sorge vor Hodenkrebs zu lindern und schickte mich zum Urulogen. Der untersuchte meine Hoden, meine Blase, meine Prostata und auch meine Nieren per Ultraschall, dazu tastete er die Hoden und die Prostata ab, alles unauffällig. Mein Urin wurde untersucht und er behandelte mich daraufhin auf einen Harnwegsinfekt mit Antibiotika. Allerdings wurden meine Beschwerden nicht besser und aus Sorge vor etwas Ernsthaften ging ich noch mal in die urulogische Abteilung des Krankenhauses und lies mich dort nochmal untersuchen. Wieder wurde ich mit Ultraschall und Abtasten an den schon eben erwähnten Stellen untersucht. Hierbei kam eine leichte Varicocele links heraus, die der Arzt allerdings als harmlos einstufte. Ausserdem wurde nun ein Urinkultur angelegt, die später auch ohne Befund blieb. Auch die erhöhten Leukos vom Anfang waren nach ein paar Tagen Antibiotika nicht mehr im Urin zu erkennen.

Ich ging nocheinmal zum Hausarzt, der mich nun zu einem Orthopäden schickte, der Röntgenaufnahmen meiner Wirbelsäule machte, und meinte, das meine Wirbelsäule in einem super Zustand sei. Also wieder zum Hausarzt, mittlerweile nahm ich über 3 Wochen Antibiotika und dazu Diclofenac, da der Hausarzt auf Prostatis (was dann später der Uruloge nach erneutem Abtasten und Ultraschall ausschloss) behandelte, was zu Magenbeschwerden führte, also wurde ich zu einer Darmspiegelung (auch ohne Befund) geschickt. Inzwischen sind etwa 6 Wochen vergangen, mein Magen ist wieder ok, ich nehme seit 2 Wochen keine Medikamente mehr, aber das Ziehen in der Leisten u. Hodengegend ist immernoch da! Auch das Problem mit dem Harndrang/träufeln ist noch vorhanden. Mein Hausarzt weiss scheinbar nicht mehr weiter, nachdem ich vom Urulogen ja zu ihm verwiesen wurde, da er urologisch Nichts finden konnte.

Achso, auch ein Leistenbruch wurde durch Tasten, Husten, Ultraschall ausgeschlossen.

Meine Frage: Glaubt ihr das Harnproblem und das Ziehen hängen miteinander zusammen? Könnte es sich um eine Harnröhrenverengung handeln, ich habe den Eindruck einen schwachen Strahl zu haben und daraufhin wurde ich bisher noch nicht untersucht (warum auch immer?) Oder könnte es eine muskuläre Angelegenheit des Rückens (Verspannungen, etc.) sein? Oder ist das Ziehen auf die Varicocele zurückzuführen? Können die Nebenhoden/Hoden durch häufiges Abtasten gereizt worden sein, denn zu Beginn hatte ich das Ziehen nur in den Leisten, erst später kam es in den Nebenhoden/Hoden dazu...

Vielen Dank für Tipps und Ratschläge schon einmal vorab...

Chriz

Antworten
m2zzy


Hallo,

ich weiss dein Beitrag ist Jahre her. Mich würde aber interessieren wie es weitergegangen ist. Ich war auch beim Urologen zur Vorsorge. Seit er mir die Hoden abgetastet hat habe ich nun tierische Schmerzen auf einer Seite.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH