» »

Reizstrom - auswirkung auf Erefktionsdauer

D6ietCmazrWxEK hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ganz im Ernst habe ich folgende Frage. Stimmt es das Elektrostimulation die Erektionsfähigkeit bzw. Dauer fördert? Wie "gefährlich" ist die Anwendung von Reizstrom am Penis überhaupt?

Was ist bei der Anwendung von Sonden bzw, Plugs zu beachten?

Gruß

Dietmar

Antworten
IWVitxa


nichts für mich!

ich würd mir jetzt nie im leben elektrostösse durch den penis jagen!!! :-( schon nur der gedanke daran versetzt mich und meinen kollegen da unten in PANIK!!!

Aber was für auswirkungen es hat, ob positiv oder negativ, weiss ich nicht.

Hpyperixon


hm

ja das ist m.w. möglich mit elektrotherapie. es gibt elektroden und elektrosonden die für den vaginalen oder analen bereich konzipiert sind.

diese elektroden kommen z.b. bei einer beckenbodenschwäche zum einsatz.

durch eine vaginal eingeführte elektrosonde ( sieht aus wie ein tampon) wird mit elektrostimulation die beckenbodenmuskulatur angeregr und trainiert.

diese therapie wird aber nur unter ärztlicher aufsicht durchgeführt!

soveil ich weiß ist das auch bei männern möglich indem man durch entsprechend angesetzte elektroden die beckenbodenmuskulatur stimmuliert.

du müsstes also deinen urologen danach fragen.

neuste untersuchungen zeigen das ein beckenbodentraining bei männern bei impotenz und erektionsstörungen helfen kann.

d.h. für dich das du ein beckenbodentraining unter fachlicher anleitung absolvieren solltest.

dein arzt kann dir ein rezept über beckenbodentraining verschreiben.

du musst aber auch regelmäßig zuhause üben damit du erfolg hast.

gruss

D|ietma=rWExK


Reizstrom

Eine Frage noch, ist diese Art der Behandlung schmerzhaft? Teilweise werden ja auch eine Art Katheter - Elektroden in die Blase gelegt?

Gruß

Dietmar

HLyper"ion


hm

das kann ich dir nicht sagen, da wir solche anwendungen bei uns nicht durchführen.

eigentlich dürfte das nicht schmerzhaft sein. elektrotherapie wird immer schmerzfrei bzw im schmerzfreien bereich angewendet.

aber wie gsagt, wende dich aml an eine urologische praxis oder klinik.

gruss

D1ietmarxWEK


nochmal Reizstrom

Wie "zuverlässig" sind solche Therapieangebote von nicht-medizinischen Anbietern?

H(ypgerxion


hm

was meinst du genau mit "von nicht medizinischen anbietern"??

gruss

D.ietqmarxWEK


Naja,

Reizstrombehandlung wird ja z.B auch teilweise von Naturheilpraktikern angeboten.

Hsyper%ion


in deinem speziellen fall

bist du in einer fachärztlichen praxis besser aufgehoben *:)

n4icMkelbzrill


@DietmarWEK

reizstrom-"behandlungen" im nichtmedizinischen bereich dürfte es vorzugsweise in der sm-szene geben. ein freund hat mir das mal erzählt, der ist darauf abgefahren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH