» »

Schmerzen

D5ieulixng hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe seit 10 Jahren Hodenbeschwerden, die Schmerzen waren zwischen durch auch wieder weg mit Tabletten und kamen mit der Zeit auch wieder . Nie wurde geklärt wo Sie wegkommen. Seit

ca. 6 Monaten schmerzen im Hoden ( die seit dem sehr Akut sind ) nähme Tabletten ein ( IBO 600 ), ich war deshalb vor ein paar Tagen beim Urologen. Nach der Untersuchung aht er gesagt das ixch ins KH soll , weil die 2 Hoden nicht gut aussehen bzw. er möchte wissen ob das Zysten sind die er auf dem Ultraschall gerät enrdeckt hat. Dabei hat er auch noch eine Vorhautverengung mit entdeckt ( das wusste ich aber, aber so noch keine Schmerzen beim Sex ). Nach dem ich mich um ein Termin im KH bemüht habe, kam alles andes, nämlich :-----

Der Urologe aus dem KH sagt : das das nich vom Hoden kommt bzw. nicht an den Zysten liegt sondern am Beckenrumpf oder Wirbelsäule.

Solle mich dort erstmal untersuchen lassen.................

Gesagt getan habe ich mir eine Überweisung vom Hausarzt geholt zum Othopäden. Der hat mich auch untersucht aber alles in Ordnung nach Röntgen und CT.

Ich wieder zum Hausarzt hin und dersagt noch : eine Möglichkeit gibt es noch , nämlich : " Nervale Störung des Leistenkanals oder besser gesagt eventuell ein Leistenbruch ", darauf hin habe ich mir eine Überweisung zum Chirogen bekommen.

Da war ich heute und sagt das : eine Seite weich ist der hat mir eine Überweisung mitgegeben zum Ultraschalluntersuchung mit gegeben.

Da gehe ich morgen hin.

Wie verläuft überhaupt eine Phimose - OP ab ( Vorhautverengung ab ) ?

Beim Pinkeln brennt es ?

Wie lange soll man auf Sex versichten und ebenfalls Sport ?

Muss man ins HK wegen der Phimose, liegen bleiben ?

Wie verläuft eine Leistenbruch-OP ( wenn ich eine habe, natürlich ) ?

Muss man auch hier im KH bleiben und wielange ?

Wie ist es mit Sport ?

Bei dem Hoden sind verhärtung festgestellt worden, da raten mir mitterweile schon 2 Urologen zu ( habe mir auch hier eine 2. Meinung eingeholt). Der eine Hoden ist hart bzw. klein und der andere kann man eindrücken wie ein Schwam.

Kann mir sagen wie hier so eine OP - verläuft ?

Muss man im KH bleiben ?

Bei den ganzen OP´s wie lange ist man krankgeschrieben ?

Warte noch die eine Untersuchung ab ob ich Wirklich ein Leistenbruch habe .

Möchte endlich die Tabletten abzsetzen ich nähme jetzt schon pro Tag 3 Tabletten von IBO 600.

Wäre schön um eine schnelle Antwort....

MFG

Antworten
H+y}percion


hm

die phimose kann man auch ohne operation beheben ( dehnungsbehandlung).

wg der hodengeschichte muss man erst die ultraschalluntersuchung abwarten. daraus ergibt sich dann das weitere vorgehen.

da kann man leider noch nicht zu sagen.

gruss

D ie%lixng


die phimose kann man auch ohne operation beheben (dehnungsbehandlung).

Wie funktioniert das denn ?

Muss operiert werden, wegen Zysten und Hoden müssen freigelegt werden. Wäre schön wenn mir einer sagt wie das läuft....

Leistenbruch habe ich nicht.

H*ypYerixon


die technik

zum dehnen:

die vorhaut ( im steifen zustand) bis zur spannungsgrenze zurückziehen und dort ca 20 sek halten. das mehrmals wiederholen. vor der dehnung die vorhaut mit etwas creme z.b. vaseline, nivea, bodylotion eincremen damit keine kleinen hauteinrisse entstehen.

du musst die dehnungsübung regelmäßig und gewissenhaft über mehrere wochen ausführen damit sie erfolg hat.

ergänzend kannst du die dehnung auch unter der dusche oder in der badewanne ausführen.

ein versuch ist es auf jedenfal wert ;-)

zur op kann ich dir leider nichts sagen.

gruss

D`ielinng


um dehnen:

die vorhaut (im steifen zustand) bis zur spannungsgrenze zurückziehen und dort ca 20 sek halten. das mehrmals wiederholen. vor der dehnung die vorhaut mit etwas creme z.b. vaseline, nivea, bodylotion eincremen damit keine kleinen hauteinrisse entstehen.

du musst die dehnungsübung regelmäßig und gewissenhaft über mehrere wochen ausführen damit sie erfolg hat.

ergänzend kannst du die dehnung auch unter der dusche oder in der badewanne ausführen.

ein versuch ist es auf jedenfal wert

Wie lange meinst Du denn ??

DyielVinxg


Bei dem Hoden sind verhärtung festgestellt worden, da raten mir mitterweile schon 2 Urologen zu (habe mir auch hier eine 2. Meinung eingeholt). Der eine Hoden ist hart bzw. klein und der andere kann man eindrücken wie ein Schwam.

Kann mir sagen wie hier so eine OP - verläuft ?

Muss man im KH bleiben ?

Bei den ganzen OP´s wie lange ist man krankgeschrieben ?

Wie lange soll man auf Sex versichten und ebenfalls Sport ?

Wäre schön wenn mir einer diese Fragen beantworten kann.......................

F"rwaanxk


Normalerweise sollten die Hoden eine prall-elastische Konsistenz und eine glatte Oberfläche haben. Wenn ein Hoden sehr klein und hart ist und dazu noch eine höckerige Oberfläche hat, dann könnte dies auf eine Hodenfibrose hindeuten: Das normale Hodengewebe ist durch härteres Bindegewebe ersetzt worden. Der Hoden ist funktionslos und hat ein erhöhtes Entartungsrisiko, weshalb regelmäßige Kontrollen empfohlen werden. Ist ein Hoden sehr weich und eindrückbar, könnte das für einen Gewebeschwund sprechen - ebenfalls mit Funktionsverlust - oder einschränkung. Daher wäre ein Hormonstatus schon sehr wichtig, um einen Testosteronmangel frühzeitig zu diagnostizieren.

Bei einer Hodenfreilegung wird der Hodensack eröffnet.

Die Hoden werden makroskopisch und mikroskopisch (Hodenbiopsie) auf maligne Veränderungen untersucht.

Liegt ein bösartiger Befund vor, wird der Hoden anschließend entfernt, vorausgesetzt man hat dem vorher nicht schriftlich widersprochen.

Wie lange man im Krankenhaus bleiben muss, krankgeschrieben ist und auf Sex verzichten muss, hängt auch vom Befund ab.

D<ielxing


Normalerweise sollten die Hoden eine prall-elastische Konsistenz und eine glatte Oberfläche haben. Wenn ein Hoden sehr klein und hart ist und dazu noch eine höckerige Oberfläche hat, dann könnte dies auf eine Hodenfibrose hindeuten: Das normale Hodengewebe ist durch härteres Bindegewebe ersetzt worden. Der Hoden ist funktionslos und hat ein erhöhtes Entartungsrisiko, weshalb regelmäßige Kontrollen empfohlen werden. Ist ein Hoden sehr weich und eindrückbar, könnte das für einen Gewebeschwund sprechen - ebenfalls mit Funktionsverlust - oder einschränkung. Daher wäre ein Hormonstatus schon sehr wichtig, um einen Testosteronmangel frühzeitig zu diagnostizieren.

Was meinst Du mit erhöhtes Entartungsrisiko ?

Eins weiß ich mein Hormonenhaushalt ist komplett ducheinander.

Das soll oder will ich als nächsten in Angriff nehmen, obwohl wahrscheinlich nicht viel zu retten ist. !!!!

Hoffe nur das , das die schmerzen sind. Sonst fängt alles wieder von vorne an.

MFG

Hpype2rixon


-wie lange dehnen-

ca. 6-8 wochen.

gruss

Dgielinxg


LDH (Laktatdehydrogenase)

Was ist das LDH ?

Bei mir ist der erhöht, nämlich 441 U/l

Kann mir jemand weiterhelfen ?

FTrataxnk


LDH ist ein unspezifischer Tumormarker, der auch aus anderen Gründen erhöht sein kann: [[http://www.bonk-live.de/hodenkrebs.html?http://www.bonk-live.de/sites/glossar/ldh.html]]

Zuverlässigere Tumormarker wären AFP, ß-HCG und PLAP.

Da würde ich den Arzt noch mal ansprechen.

Gruß

DPielsin~g


LDH ist ein unspezifischer Tumormarker, der auch aus anderen Gründen erhöht sein kann: [[http://www.bonk-live.de/hodenkrebs.html?http://www.bonk-live.de/sites/glossar/ldh.html]]

Zuverlässigere Tumormarker wären AFP, ß-HCG und PLAP.

Da würde ich den Arzt noch mal ansprechen.

AFP ist bei mir 4,3 ug/l Normalwert ist < 15

HCG ist bei mir < 0,50 U/l Normalwert ist < 5

Was ist denn PLAP ?

Dmie6lin"g


Ich war heute zum 2.Mal beim Urolgen aus Dem Krankenhaus. Sagte er auch :" sollte mir das überlegen ob ich mich operieren lasse, denn er sagt bzw. seine Meinung es liege ich am Hoden . Bei der Untersuchung hat er auch gesagt: Da ist was , aber nur Zysten. Und mit Zysten kann man leben.

Seine Meinung ging noch weiter auf die Dorf Urologen das Sie nicht der Operator sind. Das bezog sich leider auch auf mich den er will mich so nicht operieren, weil die Schmerzen nicht vom Hoden kommen, sondern vom Rücken oder Beckenbereich....

Denn er opperiert nicht alles was ihm die Dorf .- Urologen zu ihm schicken. Dieser Satz kann verstehen wer will. ??? Aber ich habe schmerzen.....

|-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o

Weiß so nicht mehr weiter... ich nehem jetzt schon 5 Tabeletten Ibo 600er täglich.

Leider wohne ich in Ostfiesland, wie sieht es mit Bremen und Hamburg aus mit Urologem, haben diese besser Möglichkeiten mich zzu hellfen ? :)^ :)^ :-D :-D

Oder hat einer eine andere Idee, weiß wirklich nicht was ich machen soll.....

F0raanxk


@Dieling

PLAP ist die Plazentare alkalische Phosphatase, ein Tumormarker, der bei Seminomen und der TIN, Testikuläre Intraepitheliale Neoplasie, einer Hodenkrebsvorstufe, erhöht ist. Bei Nichtseminomen sind die Tumormarker AFP und ß-HCG erhöht, die standardmäßig getestet werden. Seminome treten eher nach dem 30. Lebensjahr, Nichtseminome eher früher auf.

Der Beschreibung nach dürften bei Dir beide Hoden geschädigt sein. Trotzdem muss das kein Tumor sein. Die Schmerzen könnten in der Tat auch vom Rücken her stammen.

Das ist aber schon ein komisches Hin und Her mit Deinen Ärzten.

Bei Verdacht auf Hodenkrebs sollte eigentlich recht zügig eine zuverlässige Diagnose gestellt werden, da man da ja auch nicht so viel Zeit hätte. Du könntest natürlich auch zu einem Urologen in Hamburg oder Bremen gehen. Dazu brauchst Du keine Überweisung. Die Chip-Karte reicht aus. Nur fürs Krankenhaus bräuchtest Du einen Schein.

Gruß

Dfitelimng


@ Fraank

Die Schmerzen kommen nicht vom Rücken, war beim Othopäden bzw. Chiropratiker beide sagen es ist ein Urologischer Befund.

Der Urologe aus dem KH hat sich mit dem sogenannten Dorf - Urologen kurz geschlossen und er will mich Operieren, leider erst ende März. Wie soll ich die Schmerzen aushalten, kann kaum noch schlafen... |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o....

Es sind beide Hoden beschädigt bzw. ich weiß auch schon seit ca. 7 Jahren das bei mir die Samenzellen direkt im Hoden sterben .

Seit Kindesalter nach angaben meiner Mutter hatte ich 2x mal Hodenhochstand und seit dem auch das der Hormonenhaushalt durcheinander ist. Das will ich auch als nächste in Angriff nehmen den nicht nur Mein Hormonenhaushalt ist durcheinander, sondern auch das eine Stoffwechselkrankheit habe ( ist im Blut festgestelt worden ), weil ich am abnhemen bin, aber seit ca. 5 Monaten nichts mehr abhehme.

Chipkarte Ok, aber sicher 10 € zahlen Oder ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH