» »

Erneute Harnröhrenstriktur nach Mundschleimhautplastik

BElauf\lizedJer


Hallo Leidensgenossen ich wurde vor 5 Wochen wegen einer 8mm Striktur geschlitzt.

Jetzt bin ich schon 4 Wochen zu Hause und habe den Bauchkatheter noch drin.Ich soll den Termin am 07.05.14

beim Chefarzt abwarten.In dem Arztschreiben steht drin daß der Katheter vorsichtshalber verbleiben soll

da mit einem schnellen Verschluß der Harnröhre gerechnet werden kann.Ursache:Tumorbestrahlung vor 9 Jahren.

Momentan ist alles ok.Da ich Blutgerinnungs-Medikamente nehmen muß habe ich manchmal blutungen,sicher durch

Reibungen des Katheters in der Blase.Wenn mein Urologe mehr Ahnung gehabt hätte und keine falsche Diagnose gestellt hätte wäre ich schon vor 2 Jahren behandelt worden.

Meine Frage:Wo wende ich mich hin wegen einer Unterlippen – OP? Ich habe keine Lust den Rest meines Lebens

mit einem Bauchdeckenkatheter zu verbringen.

g3oodxop


Hallo an alle,

die mich noch aus dem Forum oder aus der KLinik in Hof kennen.

Ich hoffe das Ihr alle keine weiteren Probleme mit eurer Harnröhre mehr habt und es euch gut geht.

Also meine Operation ist jetzt drei Jahre her ( siehe hier die Berichte aus 2011/12) und ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnis heute bei der Messung für den Verlaufsbogen hatte ich folgende Werte:

Max Flow 51,9 bei 425 ml Restharn 0 .

Was will man mehr, Rückblickend ärgert es mich nur das ich mit der Operation so lange gewartet habe. Ich hätte schon viel früher die op durchführen lassen sollen damit ich endlich wieder in Ruhe Wasserlassen kann.

An Blauflieder: Wende dich an Dr. Keller ich kann ihn wirklich empfehlen. :)=

Ich würde mich in Bezug auf Harnröhren-Operationen nur an zwei Ärzte ich Deutschland wenden und zwar Dr. Keller in Hof und Frau Prof. Fisch in HH ich habe vor drei Jahren Hof gewählt weil es für mich näher lag als Hamburg aber ich würde mich jederzeit wieder nach Hof wenden und das obwohl ich in München viele große Urologischkliniken zur verfügung hätte.

Also Grüße an alle!!!!!!!! 8-)

Kknumffelx58


@ Fixi

Hallo, dein hochgelobter Herr Professor Hadidi hat bei mir genau das gemacht was du beschreibst. Aus Haut vom inneren des Penis hat er mir eine Harnröhrenplastik gebaut. Von der Blase und von der Eichel blieb er angeblich je zwei Zentimeter weg, mit der Begründung drohender Inkontinenz oder Impotenz. Also operierte er bei mit nur den penilen Teil. Die Verengung ging bei mir aber auch bis in den bulbären Teil der Harnröhre. Das war ihm aber zu riskant. Danach riet er mir (religiös bedingt, er ist Moslem) dringend zur Beschneidung mit allen möglichen Risiken die sonst bleiben würden. Er redete mir die Beschneidung schön mit allen angeblichen Vorteilen. Keine davon ist wahr. Religiöses Geschwätz eben. Gehalten hat diese Sache nicht lange. Schon nach 2 Jahren wurde ich wieder geschlitzt. Dabei erfuhr ich, dass diese Plastiken keinerlei Vorteile bieten, und er nur den "bequemen Teil" erledigt hatte. Bei der letzten Schlitzung war eine Frau am Werk, die mir erklärte, dass nur eine ausreichend weite Schlitzung längerfristigen Erfolg versprechen würde. Jetzt ist der Meatus bei mir nicht mehr rund, sondern eine längliche Öffnung. Das Urinieren geht jetzt nur noch im Sitzen, weil ich 3 Pissoirs gleichzeitig treffen würde. Kurzum: Die Urologie steckt noch immer in den Kinderschuhen, weil die Urologen, -alle die ich erlebt habe- vor Ignoranz nur so strotzen. Beschneidungen sind gut - aber nur für deren Geldbeutel. Jeder Urologe weis, dass die Vorhaut für ein gutes Sexualleben nötig ist, weil sie mit Abstand die meisten Sexualnerven enthält. Aber abschneiden bringt Bares. Danach kann und will keiner helfen.

hOanswuJrsxt9


Stimmt es das im Penilen Bereich der Dammschnitt entfällt, wer hat positive langzeit Erfahrungen mit HH. Muss im Juni hin, was ist zu beachten ?

Danke

S`traigchtF^luxsh86


Ich hatte bzw. Habe die Enge im penilen Bereich und bei mir ist der Dammschnitt entfallen. Allerdings wurde ich in Hof operiert. Denke 80-90% haben positive Erfahrungen mit der OP gemacht. Ob Hof oder HH ist denke ich egal.

hGan#swurxst9


Hatte / Habe ? heißt das dein Problem ist nicht behoben ?

Gruß

Hans

SKtrai~ghtIFlusxh86


Nein ist es nicht. Ich gehe davon aus das ich in den nächsten 2 Jahren nochmal hin mus! Glaube aber das ich da eher ein Einzelfall bin.

JroOeol


Alternativ solle man in jedem Fall die Ammerlandklinik in Westerstede, Niedersachsen mit ins Auge fassen die auf diesem Gebiet sehr weit sind und ein ausgezeichnetes Ärzteteam gerade im Bereich Harnröhrenrekonstruktion haben.

SClottxer


Hallo Blauflieder,

ich kann Dir Hof und das Team von Dr. Keller nur wärmstens empfehlen

Gruss

Slotter

JqoeoFl


Und schupp, heute der erste Katheter weg, Freitag der Zweite, der nur noch als Backup durch die Bauchdecke geht, aber nicht mehr am Beutel angeschlossen ist. Soweit sehr gut.

J1o[e00815


Hallo Leute,

danke für eure vielen interessanten und informativen Beiträge!

Ich hatte im Sept. letzen Jahres einen Harnröhrenabriss, im Dezember eine Schlitzung und werde jetzt eine Harnröhrenrekonstruktion vornehmen lassen müssen. Von Jänner bis Anfang des Monats musste (??) ich lt. Krankenhaus 3x wöchentlich bougiert werden, weil meine Hüfte noch keine Lagerung für die OP ausgehalten hätte.

Jedenfalls bin ich Ösi, hab keine Klinik gefunden der ich da Vetrauen kann und habe mich entschlossen, auch wenn ich es privat zahlen muss, die OP in Hof machen zu lassen. Diese Woche hatte ich die "vorbereitungs Schlitzung". Anfang Juni steht dann die große OP am Programm. Die Striktur ist ca. 5 cm in der bulbären HR und geht bis an den Schlißmuskel.

Danke nochmal, das Forum hat mir sehr bei der Entscheidung sehr geholfen wo die OP am besten ist! :)^

W(iki&ngQer84


Hallo Zusammen,

wie sieht es bei Euch mit dem Fahrradfahren aus? Ich hatte meine OP im September 2012 im bulbären Bereich der Hahnröhre und will wieder auf mein Rad :-)

Was für Erfahrungen habt Ihr so gesammelt?

Danke!!

h(answHurst9


Hallo zusammen,

habe nächste Woche die OP in HH und kann direkt die WM verfolgen :-)

Meine Enge ist ca.5cm im Penilen Bereich bis in die Eichel.

Was gibt es für Katheter wenn man entlassen wird, einen Beinbeutel oder Hüftbeutel?

Würde gern bei 31°C kurze Hosen tragen.

Oder braucht man gar keinen Beutel ? Man sollte doch merken wenn die Blase voll ist und öffnet dann einfach den Ablauf oder ?

Wenn noch jemand Tipps fürs UKE hat, was man unbediengt mitnehmen sollte etc. her damit.

Gruß

Hans

SLchdwimImer0x1


Hallo zusammen,

meine OP in Hof ist 3 Monate her und ich heute ein Flow Test machen, satte 29ml max. :-D bin super zufrieden. Nach der OP waren es zwar 43ml aber da war auch kurz vorher der Katheder gezogen worden. Ich denke mal jetzt hat es sich stabilisiert.

Hans,

in Hof gibt es immer nur den großen Beutel, die Beinbeutel sind verpönt (Bakterien Gefahr). Ich denke mit kurzen Hosen wird es schlecht.

Eine Tipp vielleicht noch wenn du wie ich Internetsüchtig bist nimm dir Flaterate fürs Handy für die Zeit des Aufenthaltes. Wlan gibt es dort nicht.

Ansonsten ein eigens Kissen würde ich das nächste Mal mitnehmen. Elektrorasierer ist auch besser als Nass.

Gruß

Holger

iynfernMoxw


Hallo liebe Leute, nun habe ich sehr viel gelesen. Vielen Dank für Eure Beiträge. da die Beiträge sehr individuell sind, bin ich nicht so richtig schlau über die Länge des Aufenthalts im KRKH und dem Verlauf und die Kosten einer Harnröhrenplastik OP geworden. Also hier meine Fragen:

Welche Kosten entstehen für Kassenpatienten und kann ich mich als solcher auch in Hof operieren lassen?

Wie lange dauert die gesamte Behandlung incl. OP (wann ist man/nn wieder Arbeitsfähig?

Gibt es hier Menschen, die auch nach alternativen Methoden gesucht haben und diese auch ausprobiert haben? Und wenn ja welche/ was? (ich meine z. B. chinesische Heilkunst, Akupunktur, Bewegungs-, Trink- und Ernährungsverhalten geändert, usw.)

Freue mich auf viel Antworten.

Vielen Dank im Voraus infernow *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH