» »

Erneute Harnröhrenstriktur nach Mundschleimhautplastik

Mdar~idxora


@ StraightFlush86 und wer sich noch auskennt.

Du hast dich ja für Hof entschieden und das Forum schon eine ganze Weile verfolgt. Ich habe nun auch mit Hof und Hamburg geschrieben und beide raten mir, eine Mundschleimhaut-Plastik noch diesen März vornehmen zu lassen. Nun bin ich aber unentschieden für wen ich mich entscheiden soll. Entscheidend ist am Ende natürlich für mich die Erfolgsrate. Da gibt Hof wie Hamburg mit 85-90% beides sehr gute Werte an und beide haben wohl ähnliche Erfahrung. Hof wohl rund 100 OPs im Jahr bei drei Operateuren, Hamburg glaube ich sogar 200 bei 4 Operateuren.

Sonst wurde mir noch gesagt, dass Hof wohl teilweise etwas in der Kritik steht, da das ungewöhnltiche Operationsvorgehen nicht medizinsch nachvollziehbar ist. Etwa das lange Liegen sei überhaupt nicht nötig für die Verheilung an der Harnröhre. Und auch deren wissenschafltiche Arbeit sei kritisch:

[[http://harnroehrenstriktur.blogspot.de/]]

Ein paar negative Erfahrungsbereichte gibt es ja sonst auch zu eiden Krankenhäusern:

[[https://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-klinikum-hof?fac_id=uro#tabs]]

[[https://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-uniklinikum-hamburg-eppendorf?fac_id=uro#tabs]]

Ich muss ja sagen, dass ich das lange Operationsverfahren in Hof nicht besonders anpsprechend finde, insbesondere, dass man vorher noch einmal geschlitzt wird, also zweimal hin muss und 7 Tage nur im Bett liegt. Aber wen würdest du denn nun nach deiner langen Verfolgung des Themas auch hier im Chat und aufgrund deiner eigenen Erfahrungen empfehlen?

S;traiSghtFluxsh86


Hallo,

wie ich sehe hast du dich sehr gut über die beiden Krankenhäuser und die operationsmethode informiert. Ich kann nur sagen das ich persönlich von Hof überzeugt war/bin. In einen der beiden Krankenhäuser bist du auf jeden Fall bestens aufgehoben. Ich habe bis jetzt aus persönlichen Gesprächen kaum etwas negatives aus HH oder Hof mitbekommen. Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Entscheidung und der OP. Falls du noch spezielle Fragen hast kannst du gerne ne PN schreiben.

D%moc


Hallo,

bei mir wird Anfang 2018 auch eine Harnröhrenstriktur durch eine Mundschleimhautplastik in Hamburg-Eppendorf behandelt. War dort bereits zu einer erneuten Untersuchung, leider fand (wider Erwarten) keine Sprechstunde statt. Daher wollte ich Euch Folgendes fragen:

1. Wie lange wird der Krankenhausaufenthalt nach dem Eingriff dauern?

2. Wie lange wird strikte Bettruhe gefordert?

3. Wie sieht es mit Geschlechtsverkehr/ Masturbation nach dem Eingriff aus?

4. Wie lange darf man nach dem Eingriff keinen Sport treiben?

Wäre super wenn ihr mir da auf die Sprünge helfen könntet :)^

LG

R{umpelx13


1. +/- 5 Tage

2. Am 2. Tag darf man sich bereits bewegen

4. Kommt auf die Sportart an. Aber die ersten 6-8 Wochen würde ich alles was nicht Schach oder Hallenhalma ist extrem ruhig angehen lassen.

Alle oben genannten Punkte sind auch davon abhängig an welcher Stelle die Striktur zu finden ist und natürlich deren Länge.

M/aridxora


@ StraightFlush86:

vielen Dank! Dann wird es aufgrund des deutlich angenehmeren OP-Vorgehens wahrschienlich doch HH.

@ Dmoc:

Rumpel hat in Bezug auf Hamburg recht. In Hof hast du stattdessen 6 Tage lang strikte Bettruhe. Das hält HH aber nicht für sinnvoll, also dort nur 5 Tage Krankenhaus mit Aufstehen. Sex und Aktion/Kontaktsport sollte laut Angabe beider Krankenhäuser mindestens bis 6 Wochen nach der OP nicht gemacht werden. Essen kannst du schon wieder alles am Abend nach der OP.

G,rünko=hl67


Ich denke, man trägt 5 Wochen einen Blasenkatheter. Wie soll man da noch Sex haben ? Bin froh, wenn ich keine Schmerzen habe. 5 Tage Krankenhaus hört sich allerdings nett an, ich dachte es wären 7 in HH.

GO:nkRohl6x7


Tut mir leid für dich Zyda. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Pflegerin einen Katheter ohne Anleitung legen darf. Es gibt da doch bestimmt rechtliche Vorschriften, ist ja schließlich auch ein med. Eingriff. Würde mich an deiner Stelle von einem Anwalt beraten lassen, der Erfahrung im med. Bereich hat, falls du mit Mobbing zurechtkommst. Die Kammer oder die Gewerkschaft sind nicht ausschlaggebend, sondern wie ein Anwalt die Chancen vor Gericht sieht. Wenn die dich nicht wiedereinstellen, kannst du wenigstens Geld erstreiten. Dass man einem Patienten beim Katheterlegen Schaden zufügen kann, ist allgemein bekannt u. wäre sicher leicht vor Gericht darzulegen.

Vermutl. landen die meisten von uns hier, weil irgendjemand der Meinung war, "einfach rein damit". Dein damaliger Patient würde es dir danken, wenn er denn wüsste, wie so etwas ausgehen kann.

LHottiLkarot-tix 123


Hallo,

Mein Mann hat eine bulbäre Harnröhrenverengung und muss sich eine Mundschleimhauttransplantation unterziehen. Soll nächste Woche in Hamburg Eppendorf los gehen.

Jetzt macht er sich Gedanken ob normale Unterwäsche passt wegen dem Katheter usw.

Auf was sollten wir achten was ist wichtig was er mitnehmen sollte...🤔

Lg

GQrünkoshl6x7


Ich vermute, dass man eine "Unterhose" vom KH bekommt. War bei meiner Schlitzung so.

Ich soll einen Dammschnitt bekommen.

Weiß jemand, wo man sich genau rasieren sollte ?

Alles ab ist ja vermutlich unnötig.

D5moxc


Bin gerade im KH wg. Verengung, bei mir wurde auch ein Dammschnitt gemacht. Habe alles untenrum auf niedrigste Stufe gestutzt, wurde jedoch im gesamten Intimbereich während der OP (unter Vollnarkose) rasiert.

Man bekommt enge "Netzunterwäsche" vom KH, da z.B. Boxershorts zu weit sind. Sofern man eh enge trägt, kann man diese aber auch selbst mitbringen, sehen sicher besser aus und sitzen auch nicht so blöd. ;-D

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH