» »

Eichel schält sich

N,oMa%n-sNamxe hat die Diskussion gestartet


Ich weiß nicht wie ich das erklären soll... manchmal ist meine Eichel ganz glatt... und manchmal wenn ich die vorhaut wieder locker lasse dann wird die Eichel so ganz komisch runzlig... wenn ich dann duschen gehe und mir den Penis wasche geht diese haut von meiner Eichel ab... sie schält sich irgendwie... es tut aber eigendlich nicht weh... wer kann mir helfen oder mir wenigstens sagen was das ist und was ich tun soll?

Danke schonmal im voraus....

Antworten
R2umpeUlstiEelzcxhen


@ NoMansName

.................richtig, das ist bei Schleimhaut nun mal so, die erneuert sich ständig. Wenn die im Mund abfällt, schlucken wir das unbemerkt mit runter. Wenn sich die Magenwände erneuern oder der Darm merken wir auch nichts davon, nur die Schleimhautfetzen der Eichel wissen nicht wohin.....und sammeln sich als "Schwanzkäse" neben Talg undanderen Sekreten. Also alles in bester Ordnung !

PS. Weil das Schleimhaut ist, darf man auch die Vorhaut nicht wegschneiden (Beschneidung) das ist ein schwerer ärztlicher Kunstfehler!

pxh}ysmalis


@ rumpelstielzchen

habe ich das jetzt richtig verstanden :

du meinst,dass eine beschneidung der vorhaut ein

"schwerer ärztlicher kunstfehler" ist ???

RTumpelKstielzxchen


@ physalis

....Ja, ist es !

Es erfüllt den Tatbestand der schweren Körperverletzung, wenn an Minderjährigen durchgeführt, die sich nicht wehren können. Eine medizinische Indikation gibt es schlicht nicht, deshalb wird das in den USA auch nicht mehr von den Krankenkassen bezahlt, dafür haben dem Vernehmen nach Schadenersatzprozesse der verstümmelten zu Hauf eingesetzt.

Medizinisch wird dabei die Eichelschleimhaut freigelegt, die dann austrocknet und rissig wird, was Infektionen Tür und Tor öffnet. Auch die beschneidungsbefürworter können nur Fotos von beschnittenen entzündeten Schwanzspitzen vorweisen, was zeigt, dass das praktisch nur bei Beschnittenen vorkommt und kein Atgument für, sondern gegen Beschneidung ist. Aber solche Entzündungen verschaffen den Urologen weiter Arbeit....

etc. etc......

s?mo/erebrxoed


@ rumpelstielzchen

du redest -wie immer- völligen Blödsinn. Die medizinische Notwendigkeit kann in vielen Fällen durchaus gegeben sein, darüber braucht man wirklich nicht zu diskutieren. Ich frage mich wirklich, woher deine Abneigung gegen Beschneidungen resultiert. Und diese Art, die Ärzte zu verklagen, gibt es auch nur in Amerika aufgrund des völlig irrsinnigen Rechtssystems dort. In Deutschland wäre eine solche Vorgehensweise Gott sei Dank undenkbar. Auch wird duch die Beschneidung Minderjähriger keinsesfalls eine Körperverletzunge begangen.

Rein tatbestandlich stellt jeder operative eingriff eine körperverletzung dar, da sie mittels eines "gefährlichen Werkzeugs" (z.B. Skalpell) begangen wird, sogar eine gefährliche. allerdings ist dies selbstverständlich nicht der Fall, wenn der Patient einwilligt. Die Einwilligung des Kindes wird durch die des gesetzlichen vertreters ersetzt und alles ist in ordung.

Hör also bitte auf mit halbwarheiten um dich zu werfen, von denen du keine ahnung hast. zu einer rechtswidrigen und schuldhaften straftat gehört mehr als die erfüllung des objektiven tatbestandes.

Deine argumentation entbehrt wieder einmal jeder grundlage!

pohys-alixs


@ rumpelstielzchen

...hätte ich deiner meinung nach lieber meinen sohn sterben lassen sollen ???

bei ihm war nämlich die vorhaut mit der eichel verwachsen , so dass schon wenig später ein harn rückstau bis zu den nieren festgestellt wurde. ein eingriff mußte sofort erfolgen , sonst wäre er an einer vergiftung gestorben !!!

an deiner stelle wäre ich immer vorsichtig mit pauschal aussagen >:(

oder übernimmst du für spätfolgen die verantwortung ?

R&umpe,lsti?elzcxhen


@ physalis

Die Vorhaut ist bei absolut allen Jungens bei der Geburt "verklebt" !

Sicher muss man da nachhelfen, wenn das so unglücklich ist, dass der Urin nicht abgehen kann. Das ist eber noch lange kein Grund für eine Totalbeschneidung, wie es die UROLOGEN so gerne machen ! Sondern nur eine blöde Ausrede für die Verstümmelung !

p^hysSalxis


@ rumpel...

das ist nicht nur dir bekannt,dass sie bei allen jungen verklebt ist !

ich habe meine worte ganz bewußt gewählt! eben gerade weil die ärzte es anfangs auch "ganz normal" fanden

konnte es erst zu diesem rückstau kommen , da viel zuviel zeit verstrichen ist!!!

im übrigen mußte er leider zwei mal beschnitten werden,da der urologe scheinbar eine ähnliche meinung wie du vertrat. der erste eingriff war ein sogenannter "schönheitsschnitt" (da es angeblich keine verwachsungen in dem alter gibt >:( ) . doch schon nach einer woche hatte sich so starkes neues, "wildes" gewebe gebildet,dass mein sohn gar kein wasser mehr lassen konnte :-(

deshalb mußte nochmals ein eingriff - natürlich wieder in vollnarkose- erfolgen.

zumindest einen eingriff hätte man ihm ersparen können - schliesslich ist jede op (in dem alter sowieso) unter vollnarkose ein risiko!

somit dürfte zumindest diese erfahrung deine gewagte these widerlegt haben!

nrada


Fehlkonstruktion

Na - wenn das so ist!

Da hat sich dann die Schöpfung, die ja sonst "äußerst intelligent" zu sein scheint

wohl gründlich vertan. Also alles abschneiden und die

Fehler korrigieren

Mal überlegen, was an uns den sonst noch alles ohne Sinn

angebaut wurde !!!!!!!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH