1

» »

Warum riecht mein Urin süßlich?

Hallo,

in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass mein Urin verstärkt leicht süßlich riecht.

Da ich das auch schon beim dem Genuss von zuckerhaltigem Müsli wie Kellogg's usw. festgestellt habe (esse ich normal nicht, und wenn ich es dann als mal esse, fällt mir auf, dass danach mein Urin so riecht), frage ich mich, ob es damit zu tun hängt, dass ich in letzter Zeit recht viel Süßigkeiten esse (ich bin gerade im Prüfungsstress, da habe ich mich immer etwas schlechter unter Kontrolle *g*)?

Mir ist das jedoch auch generell erst aufgefallen, seit ich umgezogen bin - vielleicht ernähre ich mich generell ein wenig anders als vorher (ich trinke z.B. mehr Milch und esse mehr Käse - hab ne Lactoseintoleranz und kaufe mir entsprechende Lactosefreie Produkte jetzt regelmäßig, was vorher nicht so der Fall war)?

Ich habe ein wenig Angst, weil ich glaube schon gehört zu haben, dass auch bei Diabetes der Urin süßlich riecht. Ich habe allerdings vor nicht allzu langer Zeit (ca. ein knappes Jahr bis dreiviertel Jahr) recht oft meinen Blutzucker gemessen, weil ich dachte, da wäre was net ok (hab mich oft "unterzuckert" gefühlt) und in dem Rahmen auch einen Blutzuckerbelastungstest gemacht - da war alles okay...

Woran könnte das also liegen? Ich wäre über Tipps dankbar!

Und ja, ich habe mir schon fest vorgenommen, weniger Süßigkeiten zu essen :-/

Liebe Grüße! *:)

_ dqe)liXl0ah_

Hallo,

Süßer Urin bedeutet Diabetes. Mach mal nen Zuckertest.

Lg

SUnowxy83

Danke für deine Antwort!

Mhm, ja, ich werde wohl dann einen Zuckertest machen müssen :-(

Ich hab jetzt mal weiterhin drauf geachtet - also jetzt ist mir ein paar Tage wieder kein komischer Geruch aufgefallen.

Ich hoffe ja, dass es dann eventuell einfach doch mit dem Essen zu tun hat oder auch, dass ich ein bisschen weniger trinke in letzter Zeit....

Mhm :-(

Ich muss jedoch nicht verstärkt auf die Toilette und habe auch keinen übermäßigen Durst - ich hatte im Internet nun nochmal geschaut und gelesen, dass die Glukose wohl erst mit dem Urin ausgeschieden wird, wenn die so genannte Nierenschwelle überschritten wird (wenn ich das richtig verstanden habe)..Müsste ich dann aber nicht auch häufiger auf die Toilette müssen bzw. mehr Durst haben?

Und wie gesagt, vor ca. 9 Monaten hatte ich diesen Test gemacht, da war alles okay..

Ich habe selbst ein Blutzuckermessgerät daheim - könnte ich denn damit auch schon irgendwas feststellen?

Ich habe jetzt bald meine Diplomprüfungen, aber danach werde ich dann mal zum Arzt gehen, wenn das dann immer noch auftritt :-/

Lg! *:)

_YdYelixlah_

hi,

also ich hatte in der Schwangerschaft Diabetes und man hat es wirklich nur am Urin gesehen. Ich musste auch nicht oft aufs Klo oder hatte viel Durst.

Aber wenn du den Test schon gemacht hast, ändert der sich eigentlich auch nicht so schnell denk ich. Manche Müslis und Kellogssorten enthalten auch Stoffe, die den Geruch vom Urin ändern habe ich gelesen. Also mach dir nicht zu viele Sorgen.

Lg

SgnowyZ8x3

Hallo Delilah,

süßlicher Geruch im Urin kann durchaus ein Hinweis auf erhöhte Zuckerwerte sein. Das mit der sog. Nierenschwelle hast Du auch wohl richtig verstanden.

Der Normbereich für den BZ wert liegt bei 80 bis 120mG/dL, das heißt milli-Gramm pro dezi-Liter Blut. Eine kurzfristige Überschreitung dieser Werte bedeutet noch nichts wirklich schlimmes. Wird jedoch öfters der Wert überschritten oder sind die Werte extrem hoch, etwa über 200 mG/dL, dann solltest Du doch mal Deinen Hausarzt oder einen Diabetologen aufsuchen, um die Ursache abzuklären.

Hast Du in letzter Zeit Spargel gegessen? Auch der führt zu riechendem Urin. Müsste aber nach zwei bis drei mal Wasser lassen abklingen!

Viel Gesundheit wünscht der

Dkamp{flokfaahrexr

Hallo ihr Lieben,

ich habe beim Googeln gerade meinen eigenen Faden von 2008 wiedergefunden. ;-)

Und zwar habe ich das Problem mit dem süßlichen Urin immer noch, und bin gerade wieder darauf gekommen, dem nochmal nachzugehen...

Wenn ich darauf achte, dann stelle ich eigentlich fast, dass es immer ist, wenn ich zuviele Süßigkeiten gegessen habe, vor allem, wenn dies noch später am Abend der Fall ist, z.T. habe ich auch das Gefühl, dass ich den Geruch auch bemerke, wenn das Essen recht fettig war (vielleicht war in dem Essen dann aber auch einfach zusätzlich viel Zucker). Genau dann riecht mein Urin süßlich. Das ist auch wenn dann immer nur Abends der Fall, und am nächsten Morgen ist auch immer wieder alles okay. Ich habe das nicht ständig, aber ich würde sagen, so im Schnitt einmal pro Woche fällt mir das auf.

Meine Zuckerwerte waren damals aber alle in Ordnung, ich habe auch keinerlei andere Anzeichen von Diabetes.

Sollte ich deswegen trotzdem nochmal einen Arzt aufsuchen, oder kann sich der Geruch tatsächlich auch "nur" deswegen verändern,wenn man vielleicht zuviel Zucker an einem Tag konsumiert hat? (Ich ernähre mich ansonsten übrigens gesund, aber leider habe ich doch eine schon lang andauernde Vorliebe für Schokolade, und da mein Körper das bisher immer gut verwertet und ich schlank bin, schaffe es es leider auch nicht, davon loszukommen...ich würde sagen, ich esse im Schnitt zwischen 70-100g Schokolade am Tag :-/ Ansonsten achte ich aber auf Vollkornprodukte, wenig Fertigerichte, Gemüse, Obst etc.)

Liebe Grüße!

*:)

_0delnilVahx_

PS. Beim Frauenarzt wird der Urin ja eigentlich auch regelmäßig untersucht...ich weiß nicht, ob dieser den Urin auch auf den Zuckerwert es Urins hin untersucht, aber auch hier gab es bisher nie Auffälligkeiten...

*:)

_cdelitlahx_

Dass der FA den Urin auf Zucker testen würde, wäre mir neu. Hat ja mit seiner Fachrichtung nun so rein gar nichts zu tun (außer bei Schwangeren).

LGila

Erste Möglichkeit: Teststreifen aus der Apotheke (von denen vielleicht sogar gratis); zweite: Hausarzt aufsuchen und großes Blutbild machen lassen mit Blutabnahme nüchtern; danach sollte das geklärt sein.

a2ugt233

Hallo delilah und die anderen. Dass ich damals als Dampflokfahrer geschrieben hatte ist inzwischen auch mit der Administration abgeklärt. Seit dm gilt für mich (wieder) 1 von 5000 Robert.

Das mit den Teststreifen ist sicher dann sinnvoll, wenn gerade der Urin nach "Süß" riecht.

Dann dürfte die Nierenschwelle überschritten sein. So ein Streifen kostet ~1€. Kann man so in der Apotheke bekommen (10er oder 20er Päckchen). Alles andere kann nur ein Arztheraus finden. Ein FA könnte aber auch einen UZ (Urinzucker) testen. Habe heute aber schon gelesen, ein Arzt testet meist nur auf die Beschwerden hin, die Patientin oder Patient angeben. Also beim FA auch danach fragen ob mit dem BZ vielleicht etwas nicht stimmt.

Gruß:

1=von50(00 Robxert

Danke für die Antwort! Ich habe nächste Woche einen Hausarzttermin, dann werde ich ihn darauf ansprechen. Bisher ist der süßliche Geruch nicht wieder vorgekommen...ich werde mir wohl mal so Teststreifen aus der Apotheke holen, und dann wieder hier berichten, was herauskam.

Danke nochmal :-)

*:)

_Rdelilxah_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH