» »

Peniskrümmung/Verdrehung Diagnose -- OP

b2eenexe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

ich habe folgendes problem. war beim urologen, weil es bei mir probleme beim Sex gibt.

Meine freundin hat große schmerzen wenn ich eindringe, was sich für mich auserdem sehr schwierig gestaltet.

War daraufhin beim urologen, und der meinte Ich solle Bilder von meinem Eregierten Penis machen und ihm mitbringen.

Beim nächsten termin meinte er das mein penis doch sehr stark gekrümmt ist (ca 45-50° nach links und fast 90° nach oben, also prakitsch parallel zum bauch) er rät mir auf jedenfall zu einer op. er meinte auch das di schmerzen meiner freundin durch die verkrümmung kommen. Da bin ich mir zwar nicht so sicher ob das wirklich daher kommt.

Könnte das auch sein das meine freundin schmerzen hat weil mein Penis doch recht dick ist ? oder kommt das auf jedenfall von der krümmung.

Ist das normal das der Urologe einen Bilder machen lässt und sich das nicht slebst anschaut ?

hab nämlich danach im netz gesucht was es da für formen einer verkrümmung gibt und hab was von ner verdrehung gelesen und das kommt bei mir zu 100% hin, also beides (verkrümmung und verdrehung)

aber wenn die das jetzt garnicht anschauen und auf ne verkrümmung operieren obwol es zusätzlich ne verdrehung ist. Das macht mir irgendwie angst.

was soll ich jetzt machen ??

so jetzt hab ich nen riesen roman geschrieben,

hoffen nicht zuviel. :-)

danke schonmal für eure antworeten

Antworten
b(eene|e


hmm :-(

hat denn keiner bisher so ne op machen lassen ? bzw untersuchung bei verkrümmung?

L5il0oH61


hi,

ich habe seit über 3 jahren die krankheit ipp ( durch verkalkungen kommt es zu einer penisverkrümmung) ich habe mich dieses jahr in hamburg operieren lassen. es ist vermutlich voll in die hose gegangen, da ich keinen eregierten penis mehr bekomme. er ist auch merklich kleiner geworden, also alles scheiße..........hole dir eine zweite meinung ein und lass dich beraten

gruß aus hh

bOeene3e


danke , das werd ich tun, will ja am liebsten auch garnicht operieren lassen. aber wenn kein sex geht :°(

hat noch wer erfahrung mit sowas ? speziell mit der diagnosenstellung, das verunsichert mich doch sehr. vorallem da das bei 2 urologen so war

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH