» »

Vasektomie

JLa|naKxim hat die Diskussion gestartet


Ich muss herausfinden, ob das Sperma meines Mannes genügend Spermien enthält. Ich kann ihm aber nicht sagen, dass er zum Urologen gehen soll, damit es ein Spermiogramm machen lassen soll.

Das ist eine andere sehr lange Geschichte.

Kann denn ein Urologe nicht Sperma aus der Scheide nach Geschlechtsverkeht entnehmen un dies untersuchen.

Es hört sich etwas seltsam an, aber welche Chance habe ich denn sonst noch, bei mir ist soweit alles in Ordnung.

Antworten
Mmic9key7x0


Was hat das mit einer Vasektomie zu tun? Glaubst Du er hat eine machen lassen und sagt es Dir nicht?

J,anaxKim


Wir sind seit 5 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. Wir versuchen jetzt schon seit zwei Jahren ein Kind zu bekommen.

Mein Mann hat eine Tochter aus erster Ehe. Das bedeutet, dass es ja schon mal funktioniert hat. Mein Mann hat mal so eine Andeutung bemacht, bzgl. einer Vasektomie, die hat er natürlich bestritten und er meinte würde er nie machen, er hätte Angst, dass da etwas schief geht und hinterher gar nichts mehr funktioniert.

Ich glaube aber, dass er vielleicht Angst hat, dass ich ihn verlassen könnte, wenn es stimmt. Er weiß, wie sehr ich mir ein Kind wünsche.

Ich brauche jetzt einfach Klarheit, ich weiß nicht was ich mit der Wahrheit anfange, aber ich muss es herausfinden.

Bei mir ist alles in Ordnung, alles was gynäkologisch abzuklären ist.

Ich bin verzweifelt, kannst du das nicht verstehen.

JanaKim

Msic#keyx70


Ich kann das sehr gut verstehen, weil ich selbst schon eine Partnerin sehr lange hatte, die genau das gleiche durchgemacht hat. Es kann gut sein, dass er eine Vasektomie hat machen lassen. Vor allem, da es ja schon mal bei ihm funktioniert hat, er also zeugungsfähig war.

Aber schau mal: Was würde es ändern, wenn Du es wüßtest? Er hat mit Sicherheit wahnsinnige Angst Dich zu verlieren. Überlege Dir doch erstmal, was nun ist wenn Du es als Tatsache ansiehst, dass ihr keine Kinder bekommen werdet/könnt und es liegt - aus welchem Grund auch immer - an ihm. Macht es einen Unterschied ob er mal eine Vasektomie hat machen lassen oder 'einfach so' zeugungsunfähig geworden ist. Wärst Du im letzten Fall weniger unglücklich? Könntest Du Dir überhaupt ein Leben mit ihm ohne Kind vorstellen?

NKino>tcxhka


Ich finde schon, dass Mann unbedingt ehrlich sein sollte. Denn wenn man sich wirklich liebt, ist man offen miteinander, lügt sich nicht an und findet ggf. eine andere Möglichkeit, sich den Kinderwunsch zu erfüllen.

JkanaxKim


Das was ihr schreib ist ja alles ok, aber es beantwortet nicht meine Frage. Ich wollte nur wissen, ob es möglich ist. Ich weiß ja auch nicht, ob ich diesen Schritt wage, ich muss ja zum Urologen gehen und ihn fragen, ob er es machen würde.

Aber wenn, würde es überhaupt funktionierten?

Grüsse JanaKim

eppisVodex5


hmmm - also ich bin nicht betroffen aber von ähnlich gelagerten Problemen im Bekanntenkreis weiss ich daß sich natürlich völlig selbstverständlich beide auf ihre Zeugungsfähigkeit hin untersuchen lassen... eine "heimliche" Spermaanalyse würde ich nicht machen, weil der so begangene Vertrauensbruch die Beziehung zerstört. Auf dieser Basis kann man dann nicht guten Gewissens Kinder in die Welt setzen.

P<IA


Also ich hab die Spermaprobe die 3 mal nach seiner Vasektomie nötig war selber "gezogen", natürlich mit seinem Wissen, direkt ins Becherchen und er hat es dann zur Untersuchung gebracht.

"heimliche" Spermaanalyse würde ich nicht machen, weil der so begangene Vertrauensbruch

sehe ich genau so, wobei Männer meist nichts dagegen haben wenn man sie aufs Bett bindet, die Augen verbindet und dann verwöhnt bis .... ;-D :=o o:)

Wie du die Probe dann aber gerade am Labortag des Uro und innerhalb ca. einer Stunde zu ihm bekommst, könnte ein Problem sein... :-/

PS: hinterher nicht vergessen ihn wieder loszubinden ;-D

c'hanexl4


... kannst du dir ein mikroskop besorgen ???

mein mann hat eine vasektomie machen lassen, weil ich nicht verhüten konnte nach drei kids. wir haben vorher die spermien nochmals angeschaut, es tummelten sich tausende, nach der Vasektomie war kein einziges zu sehen.

Fazit: wenn du dir das aus der scheide ziehst, dann müßtest du mindestens einen Kämpfer entdecken, wenn nicht......mußt du da mit klar kommen.

allerdings müßte das gleich nach dem verkehr sein, auch spermien werden müde und ich glaube mal, bis sie beim doc sind, sind sie entweder lahm oder alle, aber er könnte sie noch sehen.

idee: besser noch du machst es ihm und fängst es natura auf, dann hast du das reine ejakulat zu kucken.

von mikroskop her weiß ich aber nicht, ob ein kindermikroskop reicht, wir hatten ein professionelles und gutes von zeiss.

oder: besprich es mit dem urologen im vertrauen, vielleicht versteht er dich ja

j?abba}69


Also, ich habe Anfang des Jahres eine Vasektomie durchführen lassen.

Zu den Spermiogrammen sagte der Arzt, es muss dafür keine frische Probe geliefert werden. Letzendlich geht es ihm darum, ob überhaupt Spermien (also auch leblose) zu finden sind. Dies würde den Erfolg oder Misserfolg der Sache belegen. Ich habe am Vorabend die Probe gefertigt und am nächsten Nachmittag abgeliefert.

Übrigens, Spermien können (in der entsprechenden Umgebung) bis zu 14 Stunden überleben.

DSamp)flokafaxhrer


Hallo zusammen, erfolgloser Kinderwunsch? Da geht noch mehr. Es ist zB. Möglich eine Biopsie eines oder beider Hoden zu entnehmen und aus dem gewonnenen Gewebe Spermien zu gewinnen. Diese können dann für eine künstliche Befruchtung genutzt werden.

Das funktioniert auch, wenn eine Vasektomie durchgeführt wurde.

Mit einem "Vielleicht" kann unter Umständen die Vasektomie rückgängig gemacht werden. Aber da gibt es keine Erfolgsgarantie!

Gruß vom

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH