» »

Durchsichtiges Sperma?

S}impxalk hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 21 und mein Sperma ist seit etwa einem halben Jahr sehr wässrig und durchsichtig. Früher war es jedoch völlig normal. Ich habe ein relativ aktives Sexualleben (durchschnittlich ein Orgasmus pro Tag), doch damit hat es scheinbar nichts zu tun.

Hat die Transparenz etwas mit der Anzahl der Spermien zu tun? Ich hoffe nicht! :( Eigentlich sind die Spermien doch auch nicht der Spermaanteil der es färbt, oder?

Hoff ich höre gute Nachrichten von euch...

Grüße

Antworten
FNraaxnk


normale Spermienkonzentration (>20 Mio./ml):

[[http://www.agma.med.uni-giessen.de/spermiogramm/content/05_ejakulat/05_aussehen/01.html]]

Kryptozoospermien (<1 Mio./ml):

[[http://www.agma.med.uni-giessen.de/spermiogramm/content/05_ejakulat/05_aussehen/03.html]]

Aber keine Panik, das liegt garantiert an den täglichen Orgasmen - da kommt die Produktion nicht mehr nach.

Zur Sicherheit könntest Du ein Spermiogramm beim Urologen anfertigen lassen: Dann aber 3-5 Tage Karenz einhalten!

Gruß

kXeekaxboo


Ich denke auch, die Produktion kommt einfach nicht hinterher. Sperma setzt sich aus mehreren Flüssigkeiten zusammen und das Verhältnis scheint sich bei dir verschoben zu haben. Evtl. spielt auch die Ernährung eine Rolle? Bei mir hat sich das auch immer mal wieder verändert. Ich denke es ist kein Grund zur Sorge.

Um sicherzugehen kannst du ja mal 1-2 Wochen aussetzen und dann schauen, ob es wieder anders aussieht.

Sdidmpzalxk


Danke für eure Antworten!

Habe mich erkundigt und erfahren das die Einnahme von Propecia (1mg Finasterid täglich) bei manchen zu einer "Verflüssigung" des Spermas führt. Hängt wahrscheinlich mit der Prostata zusammen. Da ich seit etwa einem halben Jahr Propecia einnehme, liegt eine Verbindung auf der Hand. Jetzt weiss ich allerdings nicht ob ich aus diesem Grund die Tabletten absetzen sollte!?

k-eekabxoo


Der Hormonüberschuss wird sich vermutlich in einigen Jahren normalisieren (reine Vermutung von mir als Laie) Wenn du also heute noch keine Kinder willst, würde ich das Medikament nicht absetzen. Es sei denn, es wirkt sowieso nicht. Ich vermute aber auch, dass die Beschaffenheit des Spermas eher nebensächlich ist. Falls diese Nebenwirkung Langzeitfolgen hat, müsste das im Beipackzettel stehen.

Frag auf jeden Fall den Arzt, wenn es dir keine Ruhe lässt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH