» »

Blutiges Sperma nach Prostataserienbiopsie

r*aihxe hat die Diskussion gestartet


Hallo und guten Tag.

Nach einer Prostataserienbiopsie, die vor 14 Tagen stattfand und bei der 12 mal geknipst wurde, habe ich gestern Blut im Sperma (zumindest sah es so aus, dunkelrote Verfärbung) festgestellt. Fieber und dergleiche habe ich nicht. Nach der Prostataserienbiopsie habe ich drei Tage ein Antibiotikum genommen. Im Stuhl und Urin sind augenscheinlich keine Blutspuren zu sehen.

Ist blutiges Sperma nach einer Prostataserienbiopsie normal?

Vielen Dank für eine Antwort

Gruß

raihe

Antworten
UGrooDxoc


Hallo, na klaro kann das Sperma nach einer Prostata-Biopsie blutig sein, ebenso wie auch der Urin. Ist normalerweise harmlos und verschwindet von selbst. Gruss, UroDoc

s,ilvedr dollaxr


@ raihe

Hallo, ist ganz normal, hatte ich bei mir auch, 12 Stanzen, 1 Tag Blut im Urin ca 10 Tage Blut im Sperma, dann war es wieder normal

Gruss Guenther

m3äni4x0m


hallo, wie ist das eigentlich, darf man schon am gleichen tag der biopsie sex haben oder gibt es da eine schonfrist? ist die potenz gleich, schlechter oder sogar besser als vor der 12 maligen stanzbiopsie der prostata?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH