» »

Varikozele 4. Grad Operationsmöglichkeiten und wo?

h\uibuxhbuh hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe schon länger eine schwere Varikozele im linken Hoden, war zuerst bei einem urulogen, dort machte ich 2 spermiogramme, das erste wies keine Spermien auf und das 2. zu wenig. Er meinte darauf wir müssten dann eine Hormonuntersuchung (bei der ich dann wieder 100 Euro blechen sollte) machen. Da ich mich nicht gut beraten fühlte und der Arzt sich nicht wirklich die Zeit für mich nahm, die ich erwartet hätte, belies ich es erstmal ein paar Monate und ging nun zu einem anderem Uruloge, der beriet mich wirklich sehr nett und untersuchte mit ultraschall meine Niere anstatt meinen Hoden, weil er sagte das eine Varikozele durch eine Fehlfunktion der "Klappenblutzufuhr" zurückzuführen sei und wegen der größe der Varikozelle sollte ich eine Operation machen lassen, da sonst bleibende Schäden entstehen könnten. Er erwähnte hier nur die Operative variante mit dem größeren Schnitt über der leiste. Jetzt habe ich gelesen das es durchaus auch schonendere Verfahren gibt, die Varikozele zu behandeln - auch bei diesem Schweregrad? Ich hasse Krankenhausaufenthalte...

Außerdem stellt sich die Frage, wo ich den Eingriff machen lassen soll. Mir wurde das Stadtkrankenhaus in Offenbach empfohlen, aber gibt es im Kreis Frankfurt bzw. Darmstadt empfehlenswertere Adressen? Das Offenbacher ist ja jetzt nicht grade so beliebt (bei Urulogie vielleicht schon?!).

Naja wie ihr seht bin ich noch sehr unsicher, vll. gibt es ja kompetene Menschen hier oder Erfahrungen die mir weiterhelfen.

Antworten
M)usiqgsou,lchixld


ich hab das selbe prob... allerdings grad 3.. aber habe auch seit 2 wochen eierschmerzen und leichtes brennen im oberschenkel... werde dienstag zum urologen gehen obs an der varikozele liegt oder womögich bakterien oder sowas die ursache sind... mal sehen wens an de variko liegt werde ich sie wohl veröden lassen...

du bist nich allein mit der scheiße... :)^

F{raaZnk


Hallo,

ich habe diesen Mist leider auch und sogar auf beiden Seiten :-(

Zu den verschiedenen OP-Techniken hatte ich hier damals schon was geschrieben:

[[http://www.med1.de/Forum/Urologie/343774/]]

Vielleicht sind da ja ein paar brauchbare Info's bei...

Ja, so lange plage ich mich schon mit dieser Entscheidung Operieren/oder nicht Operieren rum :-(

Obwohl ich auch große Varikozelen habe, hatten mir die Ärzte, die die Verödungen (Antegrade Sklerosierung und Retrograde Varikozelenembolisation) durchführen, gesagt, dass man diese Verfahren dann auch anwenden kann.

Wie das mit den Krankenhäusern in Offenbach ist, weiß ich nicht. Ich wohne ich einer anderen Ecke.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH