» »

Hodenentfernung

tmransxam34 hat die Diskussion gestartet


hallo leute meine freundin ıch wollen kein kind .daher mochte ıch was kann verrücktes

wagen.beide hoden ganz weg machen lassen.nur der penis soll bleiben ohne hoden.wüerde das gehen? ]:D

Antworten
hFejaltxhy


Äh - ich hab ja keine Ahnung - aber mein Hausverstand sagt mir: Wenn du keine Hoden mehr hast, wie willst du dann je wieder einen Orgasmus kriegen?

Ihr werdet doch sicher eine andere Verhütungsform finden.

Wie alt seid ihr denn bitte ???

M<ar'coF}er)nSanxdez


Ich zitiere mal aus der [[http://de.wikipedia.org/wiki/Kastration Wikipedia]]:

Im Erwachsenenalter bleiben diese Wirkungen [die bei Kastration im Jugendlichenalter auftreten] aus, aber es kann kommen zu

* Antriebsarmut

* einer Veränderung der Behaarung

* Abnahme der Libido (Geschlechtstrieb) oder sogar Impotenz

* tiefgreifenden Persönlichkeitsveränderungen, einer gesteigerten vegetativen Labilität und Depressionen

* Osteoporose

* möglich ist Fettleibigkeit mit Stoffwechselstörungen, Entgleisungen des Fettstoffwechsels, des Zuckerstoffwechsels und folgender Zuckerkrankheit sowie arterielle Hypertonie (Bluthochdruck)

kleiner Tipp: wie wärs mit einer [[http://de.wikipedia.org/wiki/Sterilisation_(Empf%C3%A4ngnisverh%C3%BCtung) Sterilisation]]?

Vorteil: Hoden und Libido bleiben erhalten, die Zeugungfähigkeit liegt aber bei praktisch 0.

tDran5sam3x4


wır sınd 35 -30 war nur so eıne gedanke aber ohne eier keine feier oder :-D

MzarcoFUernaxndez


Ach ja. Wenn deine Freundin dann zusätzlich noch mit z.B. einer Kupferkette (GyneFix) verhütet, dann ist die Chance wirklich bald = 0. Die Sterilisation hat einen Pearl-Index von 0,1 , die Gynefix von 0,1 - 0,3 (?).

taranQsam3x4


danke das ware naturlich dıe bessere lösung hast du recht :)^

M#icha) 1804


Wie kommt man(n) auf so eine Idee?? :|N

mTiguelma\riac2hi


Also Vasektomie ist nix für Dich? Gut, Hoden weg ist eine Option... Deine Brustwarzen kannst auch gleich entfernen lassen, die braucht man auch nicht, ebensowenig die Ohrläppchen... ;-D

M$arcoF^ernanxdez


ohne eier keine feier oder

Äh ja so kann mans wohl ausdrücken... :-D Zumal das vermutlich auch alles andere als hübsch ausschauen würde... und bei den "Nebenwirkungen" würd ich mir das wirklich gut überlegen. Sex wollt ihr ja offenbar noch haben...

kmriuskeflvixn


Ein Arzt bräuchte in Deutschland meines Wissens einen triftigen medizinischen Grund um einen solchen Eingriff durchzuführen. Übrigens kann der Hormonmangel, der auftreten würde, durch Medikamente behoben werden, so dass trotzdem noch alles geht, ausser Kinder zeugen.

Das Entfernen der Hoden aus Gründen der Familienplanung ist allerdings ziemlich unsinnig, statt dessen gibt es die Möglichkeit der Sterilisation, wo einfach der Samenleiter durchtrennt wird. Sowas würde ich aber nicht der Freundin wegen machen, denn wer weiss wie lange man die hat? ;-)

(Allerdings fasse ich die Idee des TE eher als Scherz auf...)

Dzampflo[kfYahrexr


Kastration, ich glaub, das ist wohl nicht so toll als Idee, die Hoden abzuschneiden oder zu zerdrücken. So was wurde vorm 2ten Weltkrieg bei Kleinkindern gemacht, um zu verhindern, das die später selbst Kinder zeugen. Allerdings ohne Betäubung. Es war ja eines der Ziele der sog. Säkularisierung, die "Deutsche Rasse" rein zu halten. Gut, dass es das Heute nicht mehr gibt.

Alternatives Angebot, in einen Koffer steigen und den am Flughafen ein paar mal durch den Gepäckscanner schieben. Die Röntgenstrahlung kann auch die Keimzellen in den Hoden völlig zerstören. :(v

Nee,nee, von diesen Methoden würde ich mal ganz schnell Abstand nehmen.

Vasektiomie ist sehr zuverlässig, und kann unter Umständen auch wieder rückgängig gemacht werden.

Kann auch noch sein, dass es die Möglichkeit gibt, eine medikamentöse Unfruchtbarkeit herbei zu führen. Müsste ein Urologe aber wissen.

Kopfschüttell Eier weg machen, geht ja gar nicht. Ich hab ja nur eins, aber das bleibt dran :)z

AXzrvaelx01


ich hoffe dir ist klar das bei einer entfernung der hoden auch alle hormone futsch sind die diese produzieren. ok, vorteil wäre sie prodozieren kein testosteron mehr. damit wäre eine hauptursache des haarausfalls weg.

würde eher eine vasektomie vorschlagen. tolle sache.

atesdkuhlapxa


Also Vasektomie ist nix für Dich? Gut, Hoden weg ist eine Option... Deine Brustwarzen kannst auch gleich entfernen lassen, die braucht man auch nicht, ebensowenig die Ohrläppchen...

:)^...ach ja, und nicht vergessen, den Mund zunähen lassen! :-o

(Natürlich nur um die letzte Gefahr einer Schwangerschaft zu verhindern ;-D ;-D ;-D)

S[ulpti


Was ist denn das für ne Idee?

S"ulti


die hoden weg machen lassen ?

Das hab ich ja noch nie gehört

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH