» »

Hodenentfernung

kmriskqelvxin


@ a.fish

Dank dir für die Info.

Mann kann nicht wissen welche Beweggründe die Leute haben, aber ich finde wenig Logik darin, dass man durch das Abtrennen irgendeines Körperteils glücklich wird... ich denke mir, es macht von der Natur her keinen Sinn, denn die Natur strebt nach Gesundheit.

Ich könnte mir viel eher vorstellen, dass andere Sachen dahinterstecken... will man vielleicht Aufmerksamkeit erwecken? Von etwas anderem, verdrängtem ablenken? Oder fühlt man sich (wenn's um Geschlechtsteile geht) nicht wohl in seiner Geschlechtsrolle oder verbindet diese mit etwas anderem, was man loswerden will?

Fragen über Fragen...

*:)

ixmmertoztmüdxe


das ist das absurdeste, was ich seit langem gehört habe %-|

die hoden sind nicht nur da, um samen mit sich rum zu tragen...sie produzieren männl. hormone, die dein körper braucht.wenn du sie also "abhackst", ist das deine sache...aber gesund ist was anderes :|N

aQ.Yfisxh


@ kriskelvin

Mann kann nicht wissen welche Beweggründe die Leute haben, aber ich finde wenig Logik darin, dass man durch das Abtrennen irgendeines Körperteils glücklich wird...

Die Natur strebt auch nicht nach Logik oder Gesundheit - "die Natur" strebt, ebenso wie die Evolution, nirgendwo hin - das ist nur unsere vermenschlichte Perspektive. ;-)

Dass Menschen ihre Körper verändern, ist ja nun keine neue Kiste. Es hat auch lange gedauert, bis man Transsexualität verstanden und anerkannt hat, auch das ist eine Situation, in der das Innenbild nicht mit dem Außenbild übereinstimmt. Glücklicherweise für alle Betroffenen, versucht man heute nicht mehr das Ganze wegzutherapieren, sondern erlaubt diesen Menschen, den Körper zu wählen, in dem sie sich richtig fühlen.

FDrMau D}ingxens


das ist das absurdeste, was ich seit langem gehört habe %-|

Es gibt auch Menschen, die möchten sich ein Bein amputieren lassen, vielleicht fällt dieses Wunschdenken - Hodenamputation- in diese Kategorie.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Body_Integrity_Identity_Disorder]]

aT.fi0sxh


Frau Dingens, Sie sind raus. ;-D

FVrau DXinQgenas


Warum :-(

ad.fisxh


Weil wir hier schon seit 2 Seiten über BIID diskutieren ;-) @:)

FJrau oDgingPens


|-o |-o |-o

G,eorQgmiexze


tread ist zwar schon in wenig älter, habe am 10.8.11 das geschafft, von dem der Threaderöffner auch schon gesprochen hat -ES GEHT DOCH IN DEUTSCHLAND – SOGAR IN MÜNCHEN: werde mir mal ein paar gedanken machen und ausführlich darüber erzählen in den nächsten Tagen

fwila&kUiqa


Ähm, ich muss zugeben, ich habe nicht alles gelesen |-o

Entschuldige meine direkte Frage: Aber was hast Du geschafft ??? ":/

sQlev in0x09


ganz normal steriliesieren tus auch , also ich hab ja gehört das sich in Amerika so Sextäter die Hoden amputieren lassen um sie zu "entschärfen" sprich ich denk du wirst danach mal überhaupt keine lustmehr auf sex haben willst du das wirklich?

GFeoCrgmiezxe


Also: Habe mir die Hoden entfernen lassen – das war so gewollt. und wenn ich hier im I-net suche, finde ich eine ganze Handvoll und mehr an Leuten, die ähnliches vorhaben.

UND: KASTRATION-HODENENTFERNUNG UND STERILISATION SIND ZWEIERLEI THEMEN, vorher schlaumachen.

Bei ersthaften Interesse gebe ich gerne Auskunft per mail mecki-reinhold at web de

19von5-000 fRobexrt


Jetzt sitze ich hier doch reichlich verwundert vor meinem Rechner und lese, dass Georgmieze sich hat operieren lassen. Hier nun auch noch eine E-Mailadresse zu hinterlassen finde ich respektabel. Alternativ wären hier ja auch PN möglich. Das Kastration und Sterilisation 2 Grundverschiedene Dinge sind, dürfte eigentlich jedem klar sein, so er/Sie den gesamten Thread gelesen hat. Viele setzen hier wohl ja aber eine Kastration mit der Entfernung der Hoden gleich. Das ist aber nicht ganz richtig. Die Hoden können auch durch massive Gammastrahlung (Röntgen)

oder durch unterbrechen der Blutzirkulation funktionslos gemacht werden. Die Bestrahlung verändert zunächst das Erbgut und erst bei extrem hoher Dosis die werden Hoden völlig zertört. Unterbricht man die Blutzufuhr, sterben die Hoden relativ schnell ab. Das passiert z.B. bei einer Hodentorsion, kann aber auch von aussen durchgeführt werden, in dem die Samenstränge abgequetscht werden, wie bei der sog. unblutigen Kastration von Nutzvieh. Sediert und örtlich betäubt wird dann aus dem männlichen Tier ein "geschlechtsloses" Wesen. So zu sagen:

"Bulle war".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH