» »

Jugenduntersuchung

uSlSolso hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr da :-D

ich habe mal eine Frage und zwar: Ich muss jetzt bald zu dieser Jugenduntersuchung, aber ich will nicht das der Arzt meinen Penis oder Hoden anfässt.

Muss er das tun oder kann ich mich weigern?!

LG ulolo :)^

Antworten
HGas_e


Du mußt gar nichts. Sag nein, wenn Du nicht willst. Dann mußt Du aber damit rechnen, dass evtl. etwas nicht rechtzeitig entdeckt wird, was sich vielleicht in dem Bereich abspielt :-/

ddeasQtgt


ähm?

sohnemann hat die letzte u untersuchung auch hinter sich und der arzt kam garnicht auf die idee,ihm in den schritt zu fassen.

er wurde gewogen,abgehört,seine wirbelsäule angeschaut und nöch einige fragen gestellt.

ob er drogen nimmt ,raucht und so weiter.mehr nicht

E+vi_x78


Hallo ulolo

Dein Nein MUSS er akzeptieren und wenn er es nicht tut, kann er Aerger bekommen.

Aber Hase hat auch Recht, er untersucht Dich nicht zum Spass sondern um Dir zu helfen.

Auch Mädchen haben solche Bedenken und bei uns Frauen geht es ja noch einiges näher ran, als bei Jungs.

Rede mit Deiner Mama oder dem Papa und lass Dir von Ihnen helfen.

Du kannst auch mit dem Arzt reden, er wird Dir gerne Auskunft geben und erklären was er tun will.

Falls Du nur Bedenken hast, weil Du eine Erektion befürchtest, sag es dem Arzt. Er hat einerseits schon viele Jungs gesehen und wird Dich (hoffentlich) nicht auslachen.

Wenn Du eine hättest, dann sei stolz, weil dann sicher ist, dass diese WICHTIGE FUNKTION vorhanden ist.

Hilft das?

Grüsse

MBoerus"1


Nein sagen vor dem Arzt ist für junge Leute nicht einfach. Ich sage aber immer: man muss früh lernen, gegenüber vermeintlichen "Autoritäten" auch mal nein zu sagen

Jugenduntersuchungen sind freiwillig. Und es gibt sie nur in einigen Bundesländern. Ich kann mich nicht erinnern, dass unsere Kinder davon gesprochen hätten.

M.oeOrusx1


Die wichtige Funktion ist bei jeden Jungen vorhanden - auch ohne Schuluntersuchung.

MUoer2us1


...bei jedem...

EShemaliger Nu|tzer (E#353655F)


hallo,

Muss er das tun oder kann ich mich weigern?!

wenn es nicht medizinisch notwendig wäre würde es nichtein bestandteil der untersuchung sein

zudem frage ich mich warum du das nicht wilst´ es ist zu deinem wohl und schämen brauchst du dich bestimmt nicht :)z

Etvi$_x78


Moerus1

Die wichtige Funktion ist bei jeden Jungen vorhanden - auch ohne Schuluntersuchung.

Bist Du da ganz sicher? Absolut sicher?

Kann es nicht sein, dass mal bei einem Jungen eben NICHT alles so ist, wie es in dem Alter sein müsste?

Ist das nicht gerade der Sinn einer Untersuchung eben solches herauszufinden.

Sei glücklich, dass Du gesund bist und lass den Anderen die Chance es zu werden.

Grüsse

M7oderusx1


Evi,

da diese Untersuchungen, die es nur in einigen Bundesländern überhaupt gibt, freiwillig sind, ist es die freie Entscheidung des Jugendlichen und seiner Eltern, ob er nun wissen will, ob nicht doch noch ein versteckter Makel in ihm steckt.

Aus eigener Erinnerung, bestätigt durch das Lesen der Fäden hier zur Jugenduntersuchung, kann ich nur sagen: Schuluntersuchungen sind sowas von lästig...

Beim vertrauten Hausarzt oder ebensolchem Kinderarzt kann das schon wieder anders aussehen.

Ich will hier nicht mehr sagen. In sarkastisch-kritischen Worten haben schon Kritiker der Gesundheitsindustrie gesagt: Wer noch "gesund" ist, ist nur noch nicht genau genug untersucht worden...

Haase


Der TE muß nicht zu einer Schuluntersuchung, sondern geht vermutlich freiwillig zur Jugenduntersuchung ;-)

Ich muss jetzt bald zu dieser Jugenduntersuchung

N:ico_MPeixer


Wenn er sagt dass er da was untersuchen will, einfach nein sagen. Das akzeptiert er und der Rest geht weiter. Wenn er nochmal nachfragt sag einfach, dass du das nicht möchtest ;-)

Niemand kann dich dazu zwingen und wenn du da ein Problem hast, würdest du es ja selbe rbemerken (Vorhautverengung etc.)

Gruß

M?oueru`s1


genau, das war ein richtiges Wort an die Damen: das merkt mann allemal selbst. ;-D

P1rioxns


Schuluntersuchungen sind nicht schlimm :)* - oftmals werden Hoden und Penis gar nicht untersucht und wenn, geht es NICHT um eine Erektionsfähigkeit, sondern nur um die korrekte Ausprägung und Entwicklung dieser. Ich finde diese Untersuchung sehr wichtig, da man grad als Heranwachsener (wie man hier am TE sehr schön sehen kann) oftmals doch sehr mit der Scham zu kämpfen hat und mögliche Probleme gern ignoriert und somit leider nicht untersuchen, bzw. behandeln läßt ...

Ich weiß auch nicht, was diese "Nein-Diskussion" hier soll - spätestens wenn der Knabe 17 ist, muß er zur Musterung und der Bunderwehrarzt wird ihm was erzählen, von wegen: "Nein, ich möchte dort unten nicht berührt werden!" türülü :-@

Mgoeru#s1


Die Bundeswehruntersuchung scheint ein Relikt aus der Kaiserzeit zu sein. Hier ist dringend eine Korrektur in dieser Bundesrepublik notwenig. Und es müsste die Debatte wieder aufgenommen werden, den Wehrdienst endlich abzuschaffen. Der gegenwärtige Stillstand in dieser Beziehung ist vermutlich dem alten Herzinfarktpatienten Peter Struck, seines Zeichens Fraktionvorsitzender der SPD,anzulasten. Von der konservativen CDU kann man einen Fortschritt in dieser Frage natürlich nicht erwarten.

In der DDR wurde bei Musterungen der Genitalbereich nicht angefasst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH