» »

Sperma spritzt nicht, sondern quillt heraus

f-rioath hat die Diskussion gestartet


Heute möchte ich mich mal mit einem Thema an Euch wenden, das mir ein wenig unangenehm ist, aber vielleicht gibt es ja "Leidensgenossen". Ich höre immer wieder, das die Männer abspritzen. ich einschlägigen Filmen kann man das ja auch sehen...

Bei mir ist das aber anders. bei mir quillt das Sperma eher raus. Also, von einem Spritzen kann keine Rede sein. Da ich eine Tochter habe, ist soweit alles in Ordnung, aber Gedanken mache ich mir schon.

Kennt jemand dieses Phänomen?

Antworten
h ealthxy


Ich denke, das dürfte von Mann zu Mann unterschiedlich sein. Das könnte sogar von Mal zu Mal unterschiedlich sein - zumindest hab ich bei meinem Freund schon mal bemerkt, dass das auch eher rausgeronnen denn gespritzt ist, an anderen Tagen spritzt er aber wieder wie... ok, lassen wir das. ;-)

Und Pornos als Vergleich zu nehmen, ist sowieso nie gut.

EGhemal iger! NuItze~r (9#236x200)


Hallo,

ich würde auch sagen, dass es tagesformabhängig ist. Eine wichtige Rolle spielt auch, wie lange die Erregungsphase gedauert hat, bis der Orgasmus herbeigeführt wird. Je länger man das Vorspiel ausdehnt und je öfter man nahe am Orgasmus war, desto größer ist (zumindest bei mir) der Druck. Ist man hingegen müde, kann es schon mal sein, dass es nur herausquillt.

Aber bei dir ist ja auch alles i.O.!

MyILFANO789x0


je mehr man erregt ist desto mehr spritzt es

wenn du aber zu oft kommst, sei es mit SB oder beim GV so kann nicht genügend sperma nachgebildet werden. wenn du länger nicht gekommen bist dann kommt umso mehr und es spritzt auch richtig heraus. (mach mal 2/3 tage pause)

g5raniEni8x5


zum meinem vorredner ganz kurz:

das was da bei uns raus kommt ist nur zu einem sehr geringen teil wirklich sperma (also samen) der größte teil ist ein eiweiß zuckerkomplex um unsere jungs aufm weg zu ernähren. (die vorräte reichen für mehrere durchgänge)

so nun zum thema:

es dauert ca 4-5 tage nach einer entleerung bis alle vorräte wieder aufgefüllt sind, dh wenn du täglich (oder gar mehrmals) einem orgasmus hast, dann ist in der tat nicht genug flüssig keit da um wirklich zu spritzen!

wenn du hingegen mal 5 tage enthaltsam bleibst, und es dann mal versuchst wirst du einen rießen unterschied merken.

auch die angesprochene erregungsphase die angesprochen wurde, trägt einen großen teil zur "spritzweite" bei! wenn du dir nur fix einen in ner minute "runter holst" ist da eben nicht der druck dahinter. zögerst du oder deine partnerin es hingegen raus bis du fast verrückt wirst, dann kannst du damit wände einreißen (nimms bitte nicht wörtlich)

also alles in ordnung bei dir! das ist ganz normal!

D6ampXflo;kfahrer


So ähnlich sehe ich das. Erst mal das Feuer entfachen und dann warten bis der Kessel genug Druck hat. wenn man übrigens sehr wenig Getränke zu sich nimmt, kann das auch eventuell dazu beitragen, dass weniger kommt. Müsste aber schon extrem zu wenig Flüssigkeitsaufnahme sein.

Pornos zum Vergleich sind wohl wirklich eher ungeeignet, aber wenn Deine Frau und Du euch mal so ein Video anseht, zum scharf machen sollte es doch reichen.

Gruß aus dem Lokschuppen. der ..

PWri/ncexSJ


Das ist bei allen Männern so. Mal so, mal so.

Versuch es mal so:

3 Tage kein Sex und auch keine SB.

Am dritten oder vierten Tag 2-3 Std. lang Porno schauen und sich dabei anfassen - ABER NICHT ZUM ORGASMUS BRINGEN!

Nach 2-3 Std. wird es spritzen!

Wenn man sich mal eben so schnell einen runterholt dann ist der Sperma noch dickflüssig und kann nicht gespritzt werden. Wenn man sich permanent 2-3 Std. aufgeilt und es dann rauskommen lässt ist der Sperma eher wie Wasser, also dünnflüssig.

PrinceSJ *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH