» »

Venenthrombose Penis? Knubbel und Verdickung der Vene....

DLidi2x47 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen

Ich habe seit 6 Wochen ein Problem. Die Vene die vom Bauch auf der oberen Seite über den Penis richtung Eichel verläuft ist angeschwollen und schmerzt wenn ich auf den Penisansatz drücke. Es ist eher ein Brennen als ein Druckschmerz. Es fühlt sich an wie ein harter Sehenstrang, obwohl es da eigentlich keine Sehnen gibt. Im vorderen Drittel des Penises hat sich mittlerweile ein Kügelchen oder ein kleine Buckel gebildet... Dieser Buckel ist aber 100% in der Vene.

Die Vene ist leicht angeschwollen, fängt unterhalb der Eichel an und zieht sich bis zum Penisansatz Richtung Bauchraum.

Ich war mittlerweile bei 2 urologen und keine konnte mir helfen. Der erste Urologe sagte das Knötchen sein eine Kalkablagerung!!! Auf die Vene ist er nicht groß eingegangen. Des Weiteren hätte ich eine Adduktorenzerrung... Nun ja die Diagnose war nicht nachvollziehbar und auch nicht befriedigend.

Also ging ich zum nächsten Urologen. Dieser meinte aufgrund, dass die Vene geschwollen ist und sich ein Knubbel gebildet hat, dass es sich um eine Thrombose handelt. Als Therapiemaßnahme bekam ich Bromelain Enzyme und eine Heparin Salbe verschrieben. Der Arztbesuch ist jetzt 3 Woche her und keine Besserung in Sicht. Die Salbe trage ich 3-4 am Tag auf, von den Enzymen nehm ich 3 Tabletten über den Tag verteilt.

Mittlerweile bin ich am verzweifeln da ich keine Verbesserung festellen kann. Hat vielleicht jemand das gleiche Problem erfolgreich behandelt oder nützliche Tipps? Wäre sehr dankbar....

Grüsse D %-|

Antworten
DPidi24x7


Hallo nochmal.

Hat niemand eine Antwort oder Tipps für mich?? :-(

Mzeistnjer


Hallo ich habe auch das Problem nur hat es bei mir direckt mit dem Gnubbel(die Vene) angefangen und zieht sich inzwischen bis runter zum penischaft, fühlt sich halt auch an wie eine Sehen die dort nicht sein dürfte. Und bei mri auch keine besserung in sicht mein Urologe miente auch es wäre eine thrombus, aber er meinte das geht von aleine weg und das ist jetzt schon fastn halbes ajhr her -.-

Tjed_hannxo


Hab das Problem auch seit meiner Krampfader OP am Bein. Diagnose trombotisierte Vene am Penis "wahrscheinlich" sagt die Ärztin. Ultraschall war aber unauffällig. Kann mir jemand sagen wie das nun bei euch weiter verlaufen ist bei euch ist es ja nun wieder ein halbes jahr her.

Wäre sehr dankbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH