» »

nur noch einen Hoden

reabxi hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich wollte mal fragen ob es denn auch hier Männer gibt die nur noch einen Hoden haben, so wie ich?

Wodurch habt hier ihn verloren?

Grüsse Rainer

Antworten
Y'vönAnchexn


Warum hast Du denn nur noch einen?

N'ic8k 5x0


Nee ich habe 2 aber warum hast du nur noch einen

r8aEbi


Hallo

Ich hatte einen Unfall mit dem Mountainbike, der linke Hoden wurde dabei so stark gequetscht das er entfernt werden musste.

e\BayKxind


eiei... ich hoffe für dich dass du ohnmächtig warst.. mein beileid... ich hab noch beide aber ich kenne jmd der hat beide verloren... er hat reck geturnt und ist beim abgang mit den beiden hoden auf die stange geknallt... dabei wurde sein hodensack ziemlich zerissen und er hat im wahrsten sinne seine eier verloren... also nicht dass die auf dem boden gekullert wären aber man konnte schon ziemlich viel aus dem inneren sehen... der er so heftig aufgekommen wären musste er sich entscheiden entweder er behält seine hoden welche nicht mehr funktionieren und schmerzen oder er lässt sie durch künstliche ersetzen... hört sich komisch an ist aber so.... er hat jetzt einen künstlichen hoden den man "befüllen" kann. ist keine seltenheit wenn man danach googelt findet man viele von den storys... (hab damals 5 oder 6 ausgedruckt und ihm gegeben, hat ihn ein wenig aufgemuntert dass er nicht der einzige ist... mit einem hat er sogar ab und zu kontakt und sie tauschen sich aus..)

Glorm1Gust[avsspon


Ich habe meinen einen Hoden vor fast 20 Jahren verloren: Hatte irgendwann ohne erkennbaren Grund Schmerzen, bin dann zum Urologen gegangen. Der hatte getastet und mir so eine Sperial-Halterung verschrieben. Manno, wie heißen die denn gleich ?? Auf jeden Fall wurd es nicht besser, ganz im Gegenteil. Also ab ins Krankenhaus. Dort wurde eine Drehung diagnostiziert. Der eine Hoden dann per OP entfernt, und ein paar Wochen später der andere fixiert.

Ich habe nie ein "Silikon-Ei" oder ähnliches implantieren lassen. Die Zeugungsfähigkeit ist (erwiesenermaßen) geblieben. Achja, und meine damaligen Freundinnen haben sich nicht kaputtgelacht oder irgendsowas, ich habe mich ziemlich schnell daran gewöhnt.

n an'exK


Manche Hunde, die kastriert werden, den wird auch so ein implantat gemacht, damit der Hund sich männlich fühlt ^^ Habs letztens im Tv gesehen... der besitzer wollte es so...

rrabxi


Ich wollte mir auch kein Silikon Hoden einsetzen lassen. Ausserdem spürt man den unterschied zu einem echten Hoden.

s@lev7in\0x09


besser ein hoden als garkein mehr , ;/ so is das halt dem andern fehlt das kniegelenk und dir halt jetz der hoden

D9ampfSlokfahrexr


Hallo rabi, Hast du schon mal in dem Thread nachgesehen

habe nur einen Hoden

? Dort findest Du nicht nur "Leidensgenossen", denen ein Hoden entfernt werden musste, sondern es haben dort auch Männer geschrieben, die von Geburt aus mit nur einem Hoden auskommen müssen. Das kommt übrigens bei 1 von 5000 geborenen Jungen vor. Die meisen einhodigen Männer wurden erst chirurgisch zu dem was Sie heute sind. Die häufigsten Ursachen dafür sind im Kindesalter Hodenhochstand oder ein fehlgebildeter Hoden. Bei heranwachsenden und jungen Männern bis etwa 40 kommt Hodenkrebs als Ursache einer Entfernung meist eines Hodens in Frage. Hodentorsionen, können in jedem Alter dazu führen das ein Hoden abstirbt, wenn Sie nicht schnellst möglich behandelt werden. Der sonst wegen Durchblutungsmangel abgestorbene Hoden kann dann auch nicht mehr gerettet werden und wird ausgenommen.

Noch weitere Fragen? Nur zu!

Gruß: der ...

r_ecsheruche


Hallo,

ein nicht-medizinischer Beitrag.

ich bin Journalist aus München und schreibe für verschiedene Medien wie Süddeutsche Zeitung, Stern, Neon ... im Auftrag eines großen deutschen Magazins recherchiere ich gerade einen Text über Männer, die einen oder beide Hoden verloren haben, und bin dabei auf ihren offenen und ehrlichen Forenbeitrag gestoßen. es geht uns, wie Sie in Ihrem Beitrag auch geschrieben haben, über die Erfahrung, die diese Männer machen: wie nimmt man sich selbst und seine Männlichkeit war? wie reagieren andere Männer, Frauen, das Umfeld. was lernt man aus der Erfahrung? wir haben selbstverständlich mit vielen Experten und Medizinern gesprochen, aber ich würde mich doch sehr für Geschichten aus dem "normalen Leben" interessieren. vielleicht haben einige der Betroffenen ja Lust und Zeit für ein kurzes Interview, Anonymität und Seriosität werden selbstverständlich garantiert. bitte schreiben sie an toby3000 at web.de oder wählen sie 0172-8194758

vielen Dank für die Aufmerksamkeit

beste Grüße

TM

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH