» »

Spermatozele oder doch was anderes?? Bin unsicher.

S_venVnemanxn82 hat die Diskussion gestartet


Hallo Gemeinde.

Seit Oktober 2008 habe ich fast täglich ein leichtes Ziehen im rechten Hoden. Damals war das Ziehen nur unangenehm, habe aber im Nov. 08 schonmal einen Urologen aufgesucht. Der hat den Hoden abgetastet und keine Auffälligkeiten festgestellt. Nach der Gabe von Diclac Dispers wurden die Symptome nicht besser und im Januar 2009 bin ich zu einem anderen Urologen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich auch schon einen kleinen Knubbel im rechten Hoden bemerkt. Nach einem Ultraschall sagte der Urologe dass es sich um eine Nebenhodenentzündung handelt. Diese wurde mit Antibiotika behandelt. Weiter meinte er, dass sich eine Spermatozele gebildet hätte, die er durch die Ultraschalluntersuchung gesehen hat. Nach 2 Wochen Antibiotika wurden die Beschwerden etwas besser, gingen aber nicht ganz weg. Jetzt ist das Ziehen im rechten Hoden wieder etwas mehr geworden und ich habe den Eindruck, die Spermatozele ist etwas größer geworden.

Die Spermatozele ist Erbsengroß und hängt beim Tasten am Nebenhoden, lässt sich mit dem Nebenhoden etwas hin und her schieben. Sie ist sehr hart und wenn ich drauf drücke ziehts bis in die Leiste.

Ich habe jetzt ein bischen Angst das es doch was Schlimmeres ist, obwohl der Urologe ja meinte das es eine ungefährliche Spermatozele sei. Auf dem Ultraschallbild ist diese als schwarzer Punkt zu sehen.

Bin etwas beunruhigt. Könnte der Urologe sich irren? Ist eine Spermatozele immer so hart und kann so ein Ziehen verursachen??

Parallel zu diesem Ziehen traten seit Feststellung der Spermatozele auch immer mal wieder rote Punkte auf der Eichel auf. Ein Abstrich brachte keinen Befund, es sei alles in Ordnung. Auch einen Zusammenhang sah der Urologe mit der Spermatozele nicht.

Was sagt Ihr zu dieser Geschichte?!? Soll ich mir keine Gedanken mehr machen und das Ziehen im Hoden ignorieren? Bilde ich mir vielleicht nur ein dass dieser Knubbel weiter wächst? Soll ich einen weiteren Urologen um Rat fragen?

Bin für jede Antwort dankbar!!

Antworten
L)okiy_qKaktuxs


Ich persöhnlich habe keine Erfahrung mit Spermatozelen, aber ich denke, dass du dich auf dein Bauchgefühl verlassen solltest und wenn du dir unsicher bist, eine zweite Meinung einzuholen. Es kann auch garnichts schlimmes sein, aber ich würde ehrlichgesagt sagen, dass hier das gleiche gilt, wie sonst auch, lieber einmal zu viel zum Arzt, als einmal zu viel.

Drück dir die Daumen, das es nichts schlimmes ist.

Liebe Grüße Loki

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH