» »

Hodenschmerzen & Probleme beim Stuhlgang

Juake^One hat die Diskussion gestartet


Tag, *:)

Vorneweg es ist kein Scherz...

naja, ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll und es ist mir auch etwas unangenehm, aber ich habe seit einiger Zeit immer mal wieder im Abstand von 3-4 Wochen extreme Hodenschmerzen, bis in den unteren Bauchbereich ausstrahlen, allerdings nur morgens und diese gehen auch relativ schnell wieder weg. Das ist aber leider noch nicht alles, zudem habe ich seit kurzem Probleme beim Stuhlgang, ich muss richtig drücken und es fühlt sich so an, als wäre der Darm "verstopft" oder innen drin angeschwollen, kann ich nur schwer beschreiben, schmerzen habe ich jedoch keine. Blähungen habe ich auch von zeit zu Zeit und morgens wenn ich aufwache ist meine Analregion meistens, nein eigentlich immer feucht, den Geruch kann ich nicht einschätzen, riecht jedoch komisch. Auch ist mir aufgefallen, dass ich nachdem ich uriniert habe immer mal wieder ein paar Tröpfen in die Unterhose gehen und mein Penis riecht nach dem Orgasmus öfters "fischig", aber mit der Hygiene kann das nichts zutun haben, ich bin was das angeht wirklich sehr reinlich.

Habt ihr eine Ahnung, was das sein könnte? Ich meine, ich bin erst 17, ich habe das Internet bereits via Stichpunkten ausgesucht, aber solange ich nicht wenigstens einen Anhaltspunkt habe, zu welcher Erkrankung/Geschlachtskrankheit, was auch immer das passen könnte ist die Suche recht erfolglos. Langsam mache ich mir auch echt Gedanken, ob es was schlimmeres sein könnte, da ich, wenn ich zurückdenke vor nem halben Jahr noch keine Probleme mit dem Stuhlgng hatte. Ich war aber vor nem knappen jahr in Kroatien, kann es sein, dass ich mir da etwas eingefangen habe, auf ner öffentlichen Toilette oder im ""sauberen Hotel""?

Naja, wie auch immer, wäre für jeden Tipp dankbar - Ich komm wohl nicht drumherum zum Urologen zu gehen, werde ich auch demnächst machen, bisher habe ich noch mit keinem drüber gesprochen, so beeinträchtigt mich das alles auch nicht, aber es ist schon manchmal störend und eben sehr unnormal und ich habe angst, das es sich vershclimmert. Also, wenn er eine Ahnung hat, was es eventuell sein könnte, dass ich weiss worauf ich mich eventuell einstellen muss, geschlechtskrankheit, oder was auch immer, ich wäre sehr dankbar. Wenn jemand noch mehr wissen will, kann er mich auch gerne per PN anschreiben, das hier ist jetzt die Kurzfassung.

Wie gesagt, ich mache mir wirklich langsam Gedanken, vielen Dank schonmal im Vorraus :-)

Antworten
LPucnatatxa


Hört sich für mich nach einer Prostatitis (Prostataentzündung) an. Die Prostata liegt vor dem Enddarm und schwillt bei Entzündung an, so dass der Stuhlgang erschwert wird. Zudem durchläuft Urin und Sperma die Prostata, womit sich auch das sog. Nachtropfen erklären ließe. Geh zum Urologen und lass dich untersuchen. Und keine Angst, ich war auch im Januar das erste Mal, und war diese Woche auch wieder und war kein Problem, die sind meist ganz gut drauf ;-D

J\ust D:o xIt


Würde jetzt auch mal spontan den Gang zum Urologen empfehlen. Denn es könnte tatsächlich die Prostata sein wie Lucatata sagt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH