» »

Knubbel im Hodensack!?

1SN1x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe vor 1-2 Wochen einen Knubbel im Hodensack entdeckt.

Ich habe es eigentlich "ignoriert" und gedacht das es bald wieder weggeht.

Nun hab ich gestern aus Zufall bei Google einmal nach Hodenkrebs gesucht und habe nun solche Angst!

Der Knubbel ist unter dem rechten Hoden und es fühlt sich so an als ob er an einer Art "Vene"!? ist.

Mir ist aufgefallen das er morgens eigentlich relativ klein ist und im Laufe des Tages größer wird.

Aber er ist bisher nicht sonderlich groß geworden.

Ich habe nun gelesen das es auch Krampfadern im Hodensack gibt?

Ich habe aber jetzt solche Angst!! Vorallem da es IM Hodensack ist.

Morgen werde ich sofort zum Arzt gehen.

Wisst ihr vielleicht mehr darüber? Ich bin 18 Jahre alt und wollte jetzt eigentlich bald anfangen zu studieren und habe jetzt einfach Angst :-(

Antworten
1iN18


Also der knubbel ist nicht am hoden sondern im hodensack wollte ich noch hinzufügen

bitte helft mir :(

JYulimus8I9


Hallo 1N18,

ich hatte soetwas for ein paar wochen auch ... hatte ebenfalls Angst auf Schlimmeres.

Bei mir war das ein Leistenbruch. ist dieser Knubbel auch da wenn du liegst? Geh am besten zum Urologen oder zum chirurgen.

S@annilOein


Mein Freund hatte auch schon manchmal vom Rasieren so einen Knubbel, der auch äußerlich nicht zu sehen war, sondern den man nur fühlen konnte. Waren wohl entzündete Talgdrüsen oder eingewachsene Haare oder sowas. Ging dann nach einer Weile weg. Aber 2 Wochen oder so können die sich schon mal halten. Rasierst du dich am Hodensack?

Drück dir die Daumen, dass es nix schlimmes ist. Wenns nicht weggeht, oder gar größer wird, solltest du dich wirklich untersuchen lassen. Früh erkannt, kann man viel tun. Kenne jemanden, der Hodenkrebs hatte und den auch besiegt hat. Der war übrigens Mitte 20.

LG *:) :)*

SdiM@777x7


hallo...

geh auf jedenfall zum arzt der macht dann einen ultraschall

ich hatte dies auch!!! war dann gutartiger krebs... und krampfader wurde auch entdeckt und dann entfernt...!!!

d/asgNehtmirajufdieeier


Ich habe auch eine ca. 2 mm große Zyste am rechten Nebenhoden, die ich erst durch selbständiges Ertasten dem ersten Urologen glaubhaft machen konnte.(er fand in der ersten Ultraschalluntersuchung nichts)

Bei mir treten immer wieder Schmerzen im Bereich des rechten Hodens auf, aber weder der erste noch der zweite Urologe (Zitat: "wenn es weh tut ist es sowieso nichts, nur wenn es nicht weh tut, dann kann es Krebs sein" (!) ) haben gesagt, dass das von der Zyste kommen muss, da es viele Ursachen haben kann, die sie aber nicht wirklich interessieren und so habe ich eben weiter Schmerzen (Zitat "das ist normal und wachstumsbedingt in diesem Alter (28)" )

Doch für mich ist einfach offensichtlich, dass ein Zusammenhang zwichen Zyste und Schmerzen besteht. Ich kann aber nicht sagen, wodurch die Schmerzen ausgelöst werden. Manchmal dachte ich schon durch mechanische Beanspruchung (wenn ich einfach auf dem Bauch liege und der Hoden etwas gequetscht wird)

Was mich generell bei den Urologen gestört hat ist, dass sie nur auf den Bereich des Hodens schauen, nach Leistenbruch hat sich z.B. niemand erkundigt. Außerdem gibt mir wie mein User-Name schon sagt auch die Redenwendung "das geht mir auf den Sack / auf die Eier" zu bedenken, da ich der Überzeugung bin, dass die meisten körperlichen Schwierigkeiten psychosomatisch bedingt sind und ich muss beruflich gerade auch viel aushalten muss.

@ Julius89:

Hat der Urologe den Leistenbruch diagnostiziert und ist es bei Dir so, dass du den Schmerz nicht eindeutig auf den Bereich der Leisten zuordnen konntest, er also eher von Hoden ausgegangen zu sein schien?

ps @ alle: Noch ein Hinweis an alle, die vielleicht zur privaten Krankenversicherung wechseln wollen: Ich hatte große Schwierigkeiten durch die ehrliche Angabe meiner, laut zwei Urologen, harmlosen Zyste überhaupt eine private Krankenversicherung abschließen zu können und muss jetzt Risikozuschlag bezahlen. Dass muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ich würde eine harmlose Zyste der privaten Krankenversicherung nicht mehr mitteilen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH