» »

Wie dringend ist ein Leistenbruch?

cQoyot6e 1)98x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab am Wochenende beim Duschen festgestellt, daß bei mir rechts über meinem besten Stück so eine kleine 'Ausbeulung' ist. Mir ist jetzt nicht aufgefallen, ob die sich langsam in letzter Zeit entwickelt hat, oder ob das jetzt eher plötzlich kam. Wirklich groß ist diese 'Ausbeulung' auch nicht... vielleicht 1cm... was ich bisher so gelesen habe, kann das ja ein Leistenbruch sein.

Ich habe dann einen Termin bei einem Urologen vereinbart - allerdings hat die Praxis erst nächste Woche wieder einen Termin frei.

Wie dringend ist soetwas normalerweise?

Es ist jetzt nicht so, daß ich direkt Schmerzen habe, außer vielleicht so ein leichtes Ziehen in der Leistengegend, was ich aber jetzt auch vielleicht nur wahr nehme, weil ich mir sorgen mache :-/, vielleicht aber auch nicht...

Ciao,

Dieter

Antworten
r9ücke3nleiden


Kann auch ein Lymphknoten sein!

jcürg)en4x4


Hallo coyote 1980,

falls es wirklich ein Leistenbruch sein sollte, Deine Beschreibung deutet darauf hin, ist nicht unbedingt Eile geboten. Wenn frühstmöglich beim Internisten oder Urologen eine Untersuchung gemacht wird, besteht keine Gefahr. Kritisch wird es, wenn der Darm in die Leistenöffnung vordringt und dann womöglich abgeschnürt wird. Dann liegt ein echter Notfall vor und eine sofortige Behandung ist nötig!!!

PS: Bin vor zwei Jahren an einem Leistenbruch operiert worden, nachdem ich mich fast 15 Jahre mit diesem Problem herum geplagt habe. Die OP ist übrigens, Dank des minimalinvasiven Eingriffs keine größe Sache!

Alles Gute wünscht

Jürgen44

:)^

aNnoPnymwi00


Da kann ich meinem Vorschreiber recht geben ;-)

Ich habe schon länger einen Mini(mini)leistenbruch. Der aber auch nur rein zufällig festgestellt wurde.

a+leExauxsw


als Ergänzung zu jürgen44: Die Gefahr eines Abschnürens von Darm besteht, ist aber nach Aussage meines damaligen Arztes nicht zu "übersehen", man krümmt sich wohl vor Schmerzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH