» »

Von heute auf morgen ständiger Druck auf der Blase

A(nchesDenamxun hat die Diskussion gestartet


Tja, die Uhrzeit, in der dieser Beitrag verfasst wird, sagt wohl schon alles... Es ist 4:10 Uhr und ich kann nicht schlafen, nachdem ich ca. 30 Minuten auf dem Klo verbracht und mir anschließend die Augen ausgeheult habe...

Seit gestern, völlig unangekündigt und aus mir absolut unbekannten Gründen, habe ich einen permanenten Druck auf der Blase. So etwas hatte ich noch nie und ich hab keine Ahnung, woher das kommen könnte! Damit einhergehend habe ich auch ein paar typische Erkältungsbeschwerden im Anfangsstadium, leichtes Kratzen im Hals, manchmal leichtes Ziehen in den Ohren. Aber so einen Druck hatte ich noch nie, auch nicht bei der größten Erkältung! Mein Schließmuskel ist übrigens sehr gut trainiert, da ich eine urologische Vorgeschichte habe (Gleich dazu mehr.) und das gut beherrsche, ich kann Wasser wirklich stundenlang halten, wenn es sein muss, aber dieser Druck ist extrem stark und v. a. kommt dann einfach nichts, obwohl ich wie eine Irre presse!

Habe etwas herumgegoogelt und hier alte Beiträge (2003) dazu gefunden, die mir aber keinen Mut gemacht haben, entweder mussten die Leute am Ende zum Arzt und medikamentös behandelt werden oder sie haben sich wochenlang damit herumgeplagt und es kommt immer wieder zurück. Auch die Ursachen waren weiterhin unbekannt bzw. eine Person schlug Stress vor. Dem bin ich momentan auch permanent ausgesetzt, aber gerade auch deshalb kann ich so etwas absolut nicht gebrauchen und reagiere bereits jetzt schon, nach einem Tag, stark darauf. Gerade macht es mich wirklich fertig.

Ich hoffe, dass ich hier ein paar Leute treffe, die das Problem kennen und mir einen Tipp geben können, wie ich es am besten wieder loswerde. Möchte ungern zum Doc gehen, da ich wegen dem vielen Stress gerade - so blöd es klingen mag - ums Verrecken keine Zeit dazu finde. Aber wenn es sonst nicht weggeht, bleibt mir auch nichts Anderes übrig. Hilft vielleicht etwas Anderes? Extrem viel trinken? (Ich trinke sonst max. 1,5 l am Tag...)

Zu meiner urologischen Vorgeschichte: Ich musste schon immer übermäßig oft auf Toilette, muss nachts mind. 1-2x raus und habe auch Druck jeden Morgen, sobald ich aufwache. Es kommt idR auch nicht viel Urin. Habe vor ca. 4 Jahren eine Harnröhrenschlitzung bekommen, damit ich etwas stärker urinieren kann und nicht so oft auf Toilette muss. Hat nicht megaviel geholfen, aber ist geringfügig besser geworden. Auf jeden Fall habe ich so jetzt immerhin ca. 3h am Stück Ruhe. Hatte auch niemals irgendwelche urologischen Probleme seitdem. Und wie gesagt, auch vorher hatte ich NIE einen ständigen Druck sondern musste nur recht oft auf Toilette, es war jedoch auszuhalten. Insofern kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Vorgeschichte etwas damit zu tun haben könnte.

Aber das jetzt, das geht gar nicht. :(v Ich sitze auf der Toilette und dann kommen mal gnädigst ein paar Tröpfchen, wenn überhaupt, und ich drücke wie eine Blöde, weil ich hoffe, da geht noch was, denn der Druck ist gerade im Sitzen enorm. Vielleicht geht es ja morgen wieder weg? Aber ich habe Angst, dass es bleibt bzw. sehr lange dauert oder ich zu lange damit warte, es ggf. behandeln zu lassen. Bitte gebt mir Tipps, falls ihr das Problem schon selbst hattet! Ich bin für jegliche Ratschläge dankbar!

Viele Grüße,

Anchesa

Antworten
I*ntresPsenxt


Liegt es denn wirklich daran, dass du viel in der Blase hast und dann so zu sagen einhalten musst?

A nches}enamuxn


Nein,das ist es eben, ich hab fast gar nichts drin und es kommen meist auch nur ein paar Tropfen. Ich trinke idR auch zu wenig.

A]nch{esen?amxun


Weiß wirklich niemand was? :( Es ist tagsüber viel besser geworden, aber die letzten Nächte bin ich auch wieder mind. 4x Male aufgestanden und saß je 30 Min. auf der Toilette... Ist echt nicht zum Aushalten...

F8iWne_8x4


Hallo,

ich hoffe dir gehts inzwischen besser. Deine Symptome hören sich nach einer typischen Blasenentzündung an! Geh bloß zum Arzt und geb ne Urinprobe ab. Gute Besserung

F_ined_84


Wie geht es dir denn? *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH