» »

Etwas in die Harnröhre einführen

rMolanxd_m hat die Diskussion gestartet


:=o Hallo hat sich schon mal jemand etwas in die Harnröhre eingeführt? (Löffelstiel, Wattestäbchen etc.?

Antworten
aKgn;es


Davon würde ich dringendst abraten.

Ursachen der Harnröhrenstriktur:

Technische Manipulatonen, z.B. ... sexuelle Praktiken mit Fremdkörpern: Verletzungen damit können zu Narben und damit zu Verengungen in der Harnröhre führen

E?insametSeexle


Ich dachte, das tut weh und sollte man auch tunlichst unterlassen?

A9ugustxus


Das tut schon sehr weh, freiwillig würde ich das nicht machen :-o. Hab das nur zweimal vom Arzt aus medizinischen Gründen hab machen lassen müssen. (Wattestäbchen für Abstrich und so nen Schlauch für eine Untersuchung der Blase...)

e infac|h_icsh


@ roland

hast du dir schonmal überlegt,ob du vieleicht ne störung hast,das dir sowas gefallen könnte?

hab im spital schon von vielen solchen dingen gehlrt,was da alles eingeführt wurde und wie die leute sich zt schwerst verletzten. inkl op.

normal ist sowas nicht,schon extrem,wenn man solche dinge braucht um auf touren zu kommen..... :|N

aber was das betrifft,ist unsre welt eh ziemlich krank und gestört geworden...es wird ja immer extremer...

ca'estk-mxoi7


naja ich würde es nicht unbedingt als anturnend empfinden - liegt das daran, dass ich weiblich bin?

Aber es gibt ja so einiges, was nicht unbedingt anturnend auf mich wirkt %-|

mach's lieber nicht,

stell dir vor du bringst das ding nicht mehr raus und musst zum doc ...

womöglich noch sonntag nacht oder so ]:D kannst ja nicht behaupten, du wärst im badezimmer ausgerutscht und auf das senkrecht am boden stehende wattestäbchen gefallen ....

E/insamueSe(ele


]:D c'est-moi7

aCgnxes


du wärst im badezimmer ausgerutscht und auf das senkrecht am boden stehende wattestäbchen gefallen ....

Genau das ist die Standarderklärung für Fremdkörper in Körperöffnungen, wenn sie nicht wieder rauswollen.

Croralie @de> PompaCdxour


:=o Hallo hat sich schon mal jemand etwas in die Harnröhre eingeführt? (Löffelstiel, Wattestäbchen etc.?

*lach*

Ich bin doch nicht geisteskrank!! Ich fürchte mich schon vor einer gegebenenfalls irgendwann mal kommenden Harnröhrenkatheder-Tortur, da brauch ich mich doch nicht noch absichtlich selbst so peinigen.

Also was ist der eigentliche Zweck deiner Frage, insbesondere da sie ja im Forum Urologie gestellt wurde, also scheinbar wirklich einen medizinischen Hintergrund hat??

E,in/sameNSeexle


Ja aber wie steht das Wattestäbchen mitten im Badezimmer? ;-D

AFugus:tuxs


Warum antworten hier eigentlich nur Frauen :=o ;-)

c'est-moi7

Sehr gut ]:D

abgnexs


Löffelstiele kommen in der Medizin eher wenig zur Anwendung...

cs'esSt-mxoi7


ohja ... es geht scheinbar gar nicht um sexualpraktiken ...

PCinxg


Wattestäbchen klingt dabei noch harmlos. Vor einiger Zeit haben die im TV einen Bericht gezeigt, wo sich ein junger Mann einen Telefondraht eingeführt hat. Der Draht bildete in der Blase einen Knoten und steckte fest.

So pfiffig wie der Bursche war, hat er den Draht dann vorne bündig abgeschnitten und hat angeblich einige Zeit (Jahre) wohl damit gelebt. Bei einer Untersuchung ist dann einem Arzt aufgefallen das da etwas nicht stimmt.

Ich habe mich nur gewundert, das der Typ offensichtlich nie eine Entzündung gehabt haben soll.

a%g&nexs


Weil Männern bei dem Gedanken die Knie weich werden? ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH