» »

Blasenschwäche mit 25 Jahren?

Ghürtreltiexr hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

also warum ich hier schreibe ist folgendes:

Mir ist aufgefallen dass ich seit ein paar Wochen bei Niesen oder Lachen plötzlich ein wenig Urin verliere.

Das hatte ich vorher noch nie und ich konnte vor noch 2 Jahren den Urin lange einhalten wenn keine Toilette in Sicht war. Auch das Einhalten geht mittlerweile auch nicht mehr lange (ich weiß soll man sowieso nicht, aber wenn man grad nichts hat ;-) )

Ich hab auch keine Problem mit Blasenentzündungen oder hatte auch keine OP oder dergleichen. Ein Kind habe ich auch keins zur Welt gebracht das man sagen könnte es läge vielleicht daran.

Meine Mutter hat im Alter von 55 sehr starke Blasenschwäche bekommen und hat viel Restharn und kann den Urin nicht mehr einhalten.

Und jetzt frage ich mich ob ich mit 25 Jahren bereits auch schon eine leichte Blasenschwäche haben könnte?

Oder ist es normal wenn man Niesen muss oder viel lacht dass dann mal ein paar Tropfen in die Hose gehen?

Also mir fällt das nur auf und ich weiß nicht ob das ein Grund zur Sorge ist, wäre schön wenn es jemand ähnlich geht oder wenn jemand sagen kann ob das normal oder nicht normal ist und ob es notwendig wäre mal einen Urologen aufzusuchen ?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten *:)

Antworten
G4ü&rte3ltixer


Ach so ich hab auch eben gelesen dass es eine Stressinkontinenz gibt, wo ein Östrogenmangel die Ursache sein könnte...

da ich einen starken Kinderwunsch habe weiß ich dass meine Hormone etwas aus dem Gleichwicht sind, könnte das vielleicht die Ursache sein? ???

G:ü"rtelOtier


*schieb*

s4cu}lSliHe


Ich habe dies auch mal einige Zeit gehabt...Mir hat der Harn -und Blasentee aus der Apotheke gut geholfen

N{ela


Ich hatte das demletzt auch. Ich wollte damit eigentlich zum Arzt. Ich hab allerdings nicht wirklich Zeit gehabt und nach ca. 6 Wochen hat es sich jetzt glücklicherweise von selbst erledigt :-D

GSürteltxier


Echt? hmm ok und das ist bei dir auch beim Niesen z.B. passiert ?

Wenn das hilft werde ich das mal ausprobieren :)z

G#ürtebltixer


Huhu Nela *:) schön von dir zu lesen :-)

Weshalb bekommt man sowas? und warum verschwindet es wieder? also bei mir ist es auch nicht immer nur manchmal es fällt mir nur einfach auf und wunder mich

N>ela


Ich hatte es sogar auch so, ab und zu ist immer etwas Urin einfach so ausgetreten. Das war mir verdammt unangenehm. Warum man das bekommt, weiß ich nicht, ich bin einfach nur froh, dass es wieder weg ist...

p*apxula


Du kannst trotzdem eine Blasenentzündung haben. Hast du deinen Urin in letzter Zeit untersuchen lassen?

GBürtIeltxier


Ne hab ich nich :-/

Und was mir auffällt ist dass nach Geschlechtsverkehr mir beim Wasserlassen es unten rum brennt kann das zusammenhängen?

Dachte bei ner Blasenentzündung hat man Schmerzen und muss ständig aufs Klo?

p8apuxla


Nein. Ein Anzeichen kann auch die Inkontinenz sein.

Starker Harndrang mit Urinverlust (Dranginkontinenz) kann ebenfalls auftreten

[[Wikipedia]]

DXo/cApxple


Das könnte eine Blasenentzündung sein. Geh mal zum Arzt. U.U. kann sich dadurch eine Nierenbeckeninfektion entwickeln. Doch bevor Du das machst, kaufe Dir mal Preiselbeersaft, das soll die Änfälligkeit lindern. Trinke außerdem 2-3 Liter Flüssigkeit, meide scharfe und stark gewürzte Speisen, Tee, Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke.

Alles Gute :)^ *:)

DocApple

J2uvliajVesx1


Hört sich für mich klar nach einer Belastungsinkontinenz an. Das kommt häufig und in allen Altersklassen vor. Ich würde Beckenbodentraining machen, das hilft schon viel. [...] Ich selber habe seit ca. 5 Jahren eine leichte Blasenschwäche, allerdings hilft Beckenbodentraining bei mir nicht mehr. [...] Das Wichtigste ist aber, immer zuerst zum Arzt zu gehen!

LG

F4ischH701


ich mache alle 3 std isk das heisst ein kleinen schlauch einführen und gut ist es dann ist alles okay und nehme einen Hemmer das der Drang nicht kommt und meide schön Tee , Kaffee , Cola , Bionade , und Granatapfelsaft ,mit Teeauszügen denn die Treiben sofort Kollossal .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH