» »

Krampfadern am Hoden

dae(xxia hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nach dem ich Jahre gebraucht habe um meinen Freund davon zu überzeugen endlich mal einen Arzt auf seinen Hoden schauen zu lasse, war er endlich gestern da. Der Arzt war nicht sehr "amused" über die Krampfader, und besonders darüber nicht, dass er sie schon so lange hat (ca. 15 Jahre). Jetzt soll er nächste Woche gleich eine Spermaprobe vorbeibringen, dann wird der Hoden noch sonographiert (glaube ich zumindest). Außerdem hat er ihm auf jedem Fall zu einer OP geraten. Was irgendjemand, was bei dieser OP gemacht wird? Und wie lange dauert das? Vollnarkose, örtliche Betäubung oder Laser? Außerdem hat er gesagt, diese Krampfader deute auf einen Nierenschaden hin. Hat da jemand Erfahrung? Kann es damit zu tun haben, dass mein Freund total wenig trinkt? Manchmal am Tag nur einen Kaffee. Falls wirklich ein Nierenschaden vorhanden ist, sollte man dann viel oder wenig trinken? (Weil z.B. Dialysepatienten dürfen ja auch nur sehr wenig tringen.)

Wer kann mir weiter helfen?

Antworten
L7uggxas


meine ist seit letzter woche operiert

hallo dexxa!

ich kann dir ein paar informationen über die op geben. über das evtl. nierenleiden habe ich keine informationen.

zur operation dieser "krampfader" gibt es mehrere methoden, je nach größe und lage der ader.

eine möglichkeit ist es sich örtlich, sprich am hodensack, betäuben zu lassen. dann wird dieser aufgeschnitten und die krampfader verödet.

die zweite möglichkeit bedingt eine vollnarkose oder eine betäubung in den rücken und dann kein gefühl mehr ab dem bauchnabel. dann wird an der leiste ein schnitt gesetzt und die adern durchgeschnitten.

ich habe mich letzte woch mit der zweiten methode opoerieren lassen. musste nur eine nacht im krankenhaus bleiben. habe jetzt nach exakt einer woche kaum bis keine schmerzen mehr. die narbe ist gut am verheilen.

bis die krampfader sich zurückgebildet hat, kann es nach aussage meines arztes bis zu 2 monaten dauern. ich kann nach einer woche aber schon feststellen, dass sie lang nicht mehr so dick ist, wie vor der op.

du hattest noch nach der op zeit gefragt. hat bei mir so ne halbe stunde gedauert. ambulant ist dieser eingriff nicht möglich. ich soll jetzt 2 wochen auf sport und große anstrengungen verzichten. exakte infos gibts aber noch im krankenhaus.

ich hoffe dass ich dir und deinem mann helfen konnte.

ciao Lukas

C4larpkKenxt


Beschreibung?

Hallo!

Kann mir vielleicht jemand beschreiben, wie diese krampfadern aussehen, und woran man sie erkennt?

Vielen Dank

Gruß Clark

DTenkensdesEtwxas


Dein Freund muss unbedingt viel mehr trinken und schädlich ist es ganz gewiss nicht.

R.ump*els%tiel+zchexn


@ dexxa

.................Dein Freund sollte niiiie wieder zu dem Arzt hingehen, wenn der als Ursache für eine Krampfader am Hoden einen Nierenschaden verantwortlich macht !

Wenn die Krampfader Deinen Freund nicht stört, sollte der da gar nichts machen lassen ! Mehr trinken ist auf jeden Fall richtig insgesamt mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag sollte Ziel sein. Ein Liter zum Ausatmen und ein Liter zum Auspinkeln.

.........und als MANN natürlich auf keinen Fall zu einem UROLOGEN !!!!

dyexxxa


Neue Infos

....so, jetzt haben wir das Ergebnis von der Spermaprobe: leider sind nur noch "vereinzelt" lebensfähige Spermien gefunden worden. Wir sind echt total enttäuscht. Damit hatten wir so in aller Deutlichkeit doch nicht gerechnet. Die OP wird jetzt demnächst durchgeführt. Es soll ambulant im Krankenhaus gemacht werden. Zum Glück sind die Nieren soweit in Ordnung. Jetzt hoffen wir nur, das dann in ca. 4-5 Monaten die Spermaproduktion wieder "in takt" ist. Hat da jemand Erfahrung? Wie schnell das wieder normal werden kann? Wie waren denn deine Ergebnisse bei dem Spermiogram Luggas? Oder haben sie das bei dir garnicht gemacht? Würde mich interessieren, wie es dir so weiter geht.

Zu Clark: also aussehen tut das ungefähr so: zwischen den normalen Hoden ist noch eine weitere Ausbuchtung im Hodensack, in dem sich ein "Venenkäuel" befindet. Das ist nicht so normal rund wie der Hoden sondern eher undefiniert. Tja, besser kann ich dirs nicht beschreiben, aber ich denke es ist auch nicht zu übersehen, wenn es da ist.

Zu Rumpelstielzchen: wenn mein Freund erst zum Arzt gegangen wäre, wenn die Krampfader ihn gestört hätte, wären wir wahrscheinlich schon alt, grau und ungewollt kinderlos gewesen!! Ich bin äußerst froh, das er gegangen ist, und wir die hoffentlich vorübergehende Unfruchtbarkeit rechtzeitig erkannt und behandet haben!!!

Was soll das überhaupt heißen: "als MANN auf keine Fall zum Urologen"?! Hoffentlich hält sich niemand an deine schlechten Ratschläge!!

R-ump"elstiel\zchxen


@ dexxa

Typisch Frau ! Da schreibst Du was von Krampfadern an Ihm und in Wirklichkeit willst Du ein Kind von Ihm. Natürlich gibt es da einen Zusammenhang, aber so lang Ihr keine Kinder wollt, ist das vollkommen wurscht. Was das heissen soll, als Mann nicht zum UROLOGEN ? Ganz einfach :

Wenn Sie ein MANN sind und es auch bleiben wollen und Sie sehen einen UROLOGEN, laufen Sie ! Laufen Sie !! Laufen Sie !!!

Zitat : Prof. Dr. med. J. Hackethal

u&r_op>flegLer


@rumpelstielzien

dieses zitat kann nicht der grund für deine meinung sein, was ist denn an der urologie so verschwerflich und schlecht? würde mich freuen wenn du mich darüber aufklären könntest; bin immer gewillt dazuzulernen...

grüsse!

uQropfleegexr


@rumpelstielzien

dieses zitat kann nicht der grund für deine meinung sein, was ist denn an der urologie so verschwerflich und schlecht? würde mich freuen wenn du mich darüber aufklären könntest; bin immer gewillt dazuzulernen...

grüsse!

u7ropDfxleger


@rumpelstielzien

dieses zitat kann nicht der grund für deine meinung sein, was ist denn an der urologie so verschwerflich und schlecht? würde mich freuen wenn du mich darüber aufklären könntest; bin immer gewillt dazuzulernen...

grüsse!

L^ug@gas


also bei mir wurde auch ein spermiogramm gemacht aber das ist sehr gut ausgefallen. trotz krampfader. kann aber sein da meine ja erst seit 2 jahren existiert.

die op ist jetzt 2 wochen her und ich fühl mich "fit wie ein turnschuh". werd demnächst noch mal zum urologen gehn zur kontrolle der narbe, etc.

wünsch deinem mann viel erfolg bei der op und dann hoffentlich ein kind.

ciao Lukas

R_umpe<lstielzcxhen


@ uropfleger

..................sicher ist das Zitat nicht der Grund für meine Abneigung gegen UROLOGEN. Nur in der Praxis stellt sich heraus, dass es den Nagel auf den Kopf trifft, sozusagen der VOLLTREFFER. Das sagt kurz und knackig, was es zum Stande der UROLOGEN aus der Sicht eines MANNES zu sagen gibt !

wNusechixg


Rumpelchen *lololololol*

Jetzt sag ja nicht, ......

.....daß Du Dich als "MANN" bezeichnest!

Das wäre ja der Knüller zum heutigen Feiertag! ;-D ;-D

Soviel unqualifizierte Sch..e, wie Du hier schon abgesondert hast, lässt wirklich nur auf einen Märchengnom schließen.

Aber sicher wirst Du in der gleichen Richtung weitermachen..... und dabei auch immer wieder in Quarantäne landen.....

Nur zu, Du kleiner Giftzwerg!

R~umpelbstielzxchen


@ wuschig

......stört mich nicht im Allergeringsten. Ich habe Wirkung und zwar nicht nur erboste UROLOGEN. Es gibt auch positive Zuschriften, nur die wollen dann Informationen und nicht von euch noch mal den selben Quatsch wie in der Sprechstunde gehört lesen und machen das deshalb unsichtbar für Dich und andere. Viel wichtiger ist mir aber, dass es dadurch Männer gibt, die der UROLOGE nicht mehr "überfallen" kann, weil die so was vorher gelesen haben (vielleicht nicht geglaubt, aber gelesen) und daher parieren können. Wichtig ist, dass Männer, die zum UROLOGEN gehen, gewarnt sind !

pJro4blemkgind 8x(


hmmm bei mir war das so, ein einschnitt bei der rechten leiste dann wurde so n draht glaub eingefuehrt in nem bogen an der wirbelsaeule vorbei und bei dem linken ei reingespritzt die fluessigkeit hat die ader verklebt und diese hat sich dann zurueckgebildet...

so eine ader kann das ei ja abtoeten weil sie die blutzufur hemmt daher rate ich jedem es zu machen man muss es nicht am hoden rausoperieren lassen hab ich ja auch nicht machen muessen

good luck

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH