» »

Blasentraining

MOr.FWranky hat die Diskussion gestartet


Ich möchte von euch Tipps oder Hilfe wie ich meine Blase trainieren kann.

Ich mach das so. Ich trinke immer ganz viel, dann warte ich so lange bis es nicht mehr geht und geh dann aufs Klo. Ich versuche das immer weiter hinauszuzögern, weil ich öfters einfach so mal den Druck verspür aufs Klo zu müssen, obwohldas eigentlich nicht sein kann.

Deswegen versuche ich so meine Blase zu trainieren.

Antworten
GQoabxase


Hallo..

Also ich würde dir davon abraten denn, wenn du dein urin

so lange in der Blase lässt stauen sich die bakterien..

und das wiederrum gibt dann ne dicke Blasenentzündung

ist doch gut wenn du oft aufs klo musst..!!

einfach alles rauslassen ;-D

MEr.NFrFankxy


ja, schon, aber wenn ich fünfmal aufs Klo renn, obwohl ich nicht muss, dann warte ich bis es richtig drückt und geh dann. ich trink auch viel, sehr viel sogar in letzter Zeit (wasser)

Gdoab<asxe


hast du eigetlich schonmal ne BE gehabt?

MLr.F8ranky


Eine Blasenentzündung, nee. Ärzte sagen, das man seine Blase aber trainieren kann, hat zumindest von einem der Hausarzt gesagt. (Verheben) . Da dachte ich, das ich mein volumen der Blase auch etwas ausdehnen kann.

F^oxl


Mr.Franky,

schon vor längerer Zeit habe ich hier im Forum dazu einen Thread gestartet:

[[http://www.med1.de/Forum/Urologie/129307/]]

Nach wie vor trainiere ich meine Blase dadurch, daß ich fast immer mit dem Wasserlassen zuwarte, bis ich wirklich dringend muß. Die letzten drei oder vier Jahre habe ich mir z.B. angewöhnt, mehr oder weniger grundsätzlich während meines Arbeitstages aufs Pinkeln zu verzichten. Ich erledige es morgens etwa um sieben und dann erst wieder am Spätnachmittag oder frühen Abend, wenn ich nach Hause gekommen bin. Am Wochenende oder im Urlaub warte ich gelegentlich auch noch deutlich länger und kann den Drang dank meiner trainierten Blase 18 bis 20 Stunden 'wegstecken'. Aber wie erwähnt mache ich das ja auch nicht erst seit kurzem, sondern viele, viele Jahre. Ich hatte im übrigen noch nie eine Blasenentzündung, eigentlich überhaupt noch nichts mit der Blase.

w<hLo_mad^e_whxo


Foxl,

ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es gut ist, 20 Stunden aufzuhalten.

M#r.Frxanky


hälts du es wirklich 20 stunden aus nicht zu pinkeln ??

Man kann auch nicht das so genau nehmen wie oft man aufs Klo geht. es kommt darauf an wie viel man trinkt.

Kann eine Harnröhre auch gereizt werden? wenn man sehr viel trinkt und sehr oft am Tag wasser lässt oder wenn man sich befriedigt und danach aufs Klo gehe, spüre ich als ob meine Harnröhre manchmal gereizt ist.

FBo!xl


who_made-who und Mr.Franky

dass es 'gut' ist, 20 Stunden einzuhalten will ich wirklich nicht behaupten, aber ich schaffe es gelegentlich. Aber ich mache es weder häufig oder gar regelmäßig, noch mit Gewalt. Klar habe ich nach derartig langem Verkneifen schon einen gehörigen Druck auf der Blase aber halt keine Schmerzen. Zumindest bisher hat es mir eben auch noch nicht geschadet.

P_etrfax_X


Foxi,

es sind inzwischen Jahre wieder 1 1/2 Jahre vergangen.

Ich bin einfach mal neugierig: Schaffst Du inzwischen auch 24 Stunden oder sogar noch mehr?

Und wann fangen bei Dir echte Schmerzen an, wenn nicht nach 20 Stunden ???

Oder trinkst Du so wenig? Was ist Deine durchschnittliche Tagesration Flüssigkeit?

F=oxl


Hallo Petra_X,

zufällig bin ich wieder auf den thread gekommen und habe deine Fragen von vor fast einem Jahr gefunden.

Deine Vermutung ist richtig: ich schaffe 24 Stunden oder sogar noch etwas länger! Schon vor ein paar Jahren habe ich das ganz gelegentlich gekonnt und probiert, die letzten Jahre mache ich es aber sogar eher häufiger (alltags 2-3x im Monat, im Urlaub manchmal sogar mehrmals in der Woche) Meistens verkneife ich mir erst einmal das Pinkeln am Morgen, das ist schon ein guter Start. Da ich mittags routinemäßig alltags ja sowieso nie pinkeln gehe ("Normal" ist bei mir einmal morgens und einmal vor bzw. nach dem Abendessen), fällt es mir nicht allzu schwer, auch in diesem Fall zu verzichten. Nachmittags wird es dann manchmal schon deutlich unangenehm, doch schwächt sich zumindest bei mir der Drang über etliche Stunden sogar wieder ab, wenn ich einfach nicht reagiere. Am Spätnachmittag, nach rund 20 Stunden, wird es häufig schon schwieriger, abhängig davon, wieviel ich getrunken habe. (Ich würde sagen ich trinke 'normal viel', so viel wie andere Kollegen, Freunde und Bekannte auch; ich trinke auch nicht mehr oder weniger, wenn ich mal wieder 24 Stunden kneife) Wenn ich mich um die Abendessenszeit den 24 Stunden nähere, treten manchmal wellenartige Attacken von ausgeprägtem Drang auf, die jedoch wieder abklingen, wenn ich nichts unternehme. Echte Schmerzen sind es nicht. So schaffe ich gelegentlich dann um die 26 bis 28 Stunden, bis ich vor dem Zubettgehen aufgeben muß. Einige Male habe ich schon deutlich darüber hinaus eingehalten, mein zeitliches Maximum waren 35 1/2 Stunden, das war aber wirklich mehr als unangenehm.

tqegs-a1x0


Hallo, so rein aus Interesse: was bringt dir das 24 h oder länger nicht auf Toilette zu gehen? Ein paar Stunden, OK, das ist mal ganz praktisch, aber nen ganzen Tag? Wofür?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH