» »

Blut im Sperma, warum?

cLhruis2P5 hat die Diskussion gestartet


Vor ein paar Wochen hatte ich beim abstreifen des Kondoms nach dem Geschlechtsverkehr festgestellt, das in meinem Sperma Blut war.

Einige Tage später ist dies erneut vorgefallen.

Bin daraufhin zum Urologen, dieser machte eine rektale Untersuchung und tastete noch meine Hoden ab,Blutdruck wurde auch gemessen (war normal) der Doktor ließ mich dann noch eine Blut und Urinprobe machen.

Als ich ein paar Tage später in der Praxis anrief um nach den Testergebnissen zu fragen, sagte mir die Sprechstundenhilfe, das im Urin Keime gefunden wurden und mit dem Blut alles Ok ist.

Wieder ein paar Tage später hatte ich beim Urinlassen einen Tropfen Blut auf der Eichel, bin daraufhin besorgt nochmal zum Urologen und habe erneut eine Urinprobe abgegeben.

Als ich ein paar Tage später wieder in der Praxis anrief um nach dem Testergebniss zu fragen sagte mir die Sprechstundenhilfe erneut, das nichts gefunden wurde.

Auf meine Nachfrage hin ob ich mir nun keine Sorgen mehr Machen muß, sagte die Sprechstundenhilfe, das alles ok ist und ich beruhigt sein kann, sowas könne schonmal vorkommen.

Nun zum eigentlichen Problem, als ich heute (eine Woche nach der letzten Urinprobe) wieder Verkehr hatte war nach der Ejakulation das ganze Kondom erneut voller blutigem Sperma.

Das ganze beunruhigt mich enorm und ich habe mittlerweile auch kaum noch Lust auf Verkehr.

Soll ich nun erneut zum Urologen und nochmals mit dem Doktor selbst sprechen? oder ist das normal und hört das blut im Sperma nach einer gewissen Zeit von selbst auf ?

Bitte um Antwort, was zu tun ist, und wenn es wirklich von allein aufhören sollte würd ich gern wissen was die Ursache dafür ist.

Antworten
c?hri(s25


Re: Blut im Sperma/ Warum ?

Hab leider vergessen noch mein Alter anzugeben bin 25 Jahre alt.

aagnexs


das nennt sich

Haematospermie, ist nicht selten und hat oft keinen Krankheitswert. Wenn der Urologe sagt, daß alles ok ist, kannst Du abwarten, es legt sich oft von selbst.

[[http://www.urosoc.org.au/info/haematospermia.html]]

P{ete>rle1


Blut im Urin/Sperma

Ich hatte zuerst einige Tropfen Blut abends nach dem Wasserlassen, d.h. nachdem ich das Gefühl hatte, es ist schon alles raus, kamen noch ein paar Tropfen Urin mit Blut versetzt. Ich hatte keinerlei Schmerzen bemerkt. Ich wollte natürlich wissen, ob auch im Sperma Blut ist. Beim Masturbieren kam kurz vor der Ejakulation der sog. Lusttropfen blutvermischt, die Samenflüssigkeit war dann aber normal weiß-halbtransparent.

Bin dann verunsichet auch nächsten Tag zum Arzt und habe am mich untersuchen lassen, er hat zuerst hat nur eine Urinuntersuchung gemacht. Einen Tag später mußte ich morgens eine Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel und eine Zystoskopie über mich ergehen lassen (war übrigens gar nicht so schlimm, wie teilweise hier im Forum beschrieben). Die Untersuchungen dienten dazu Blasenentzündung oder Tumore/Krebs zu erkennen. Ergebnis: keine Entzündungen und vermutlich auch kein Krebs. Eine Prostatauntersuchung mit Abtasten und mit Ultraschall haben auch keine Unregelmäßigkeiten ergeben.

Habe zunächst Antibiotika bekommen, um ener möglichen Infektion durch das Zystoskop entgegenzuwirken. Blut im Urin und Sperma trat dann noch die folgenden 2 Wochen auf, machmal einen halben Tag nicht und dann wieder. In diesem Zeitraum und noch eine Woche danach habe ich Tabletten einnehmen müssen. Mein Arzt hat mir darüberhinaus dringend angeraten auch regelmäßig zu ejakulieren, um mögliche Krankheitserreger aus den Hoden und Samensträngen herauszuspülen. Bei der Abschlußuntersuchung nach 4 Wochen war die Urinprobe einwandfrei. Seither ist nicht mehr vorgekommen.

Wie in den anderen Beiträgen zu lesen ist, ist die Ursache in den meisten Fällen harmlos, was ich dir @chris25 auch nur wünschen kann. In jedem Fall rate ich jedem Blut im Speram und/oder Urin egal in welchem Alter in jedem Fall zum Arzt zu gehen.

vUerzbweifelxt17


Angst

Hallo.

Ich bin 17 und eigentlich auch kerngesund.

Bisher hatte ich nie Probleme, und nun das..

Mich betrifft dieses "Blut im Sperma" - Problem ebenfalls.

Als es zuerst auftrat hab ich mich erschrocken, aber dachte mir dass es nur das eine Mal war. Falsch gedacht.

Bei den darauffolgenden Ejakulationen passierte es wieder.

Mich überkommt ein Gefühl der Angst, was wohl eher mit der Ungewißheit zutun hat ob es nicht doch was ernstes ist.

Desweiteren ist es sehr unschön beim GV.. :-/

Doch ich kann irgendwie nicht damit umgehen damit zu einem Arzt zu gehen..

Gibt es für mich vielleicht eine Allternative?

Also in Form von "abwarten" o.ä.?

Es trat zuvor nur drei mal auf.

Das waren die letzten drei mal, alles hintereinander.

Bei der wievielten Wiederholung dieses Problems wird es kritisch und ein Arzt notwendig?

Ich kann das wirklich nicht.. :-(

tZu!rbo3rak


auch durch äußere Einflüsse

Vor Jahren hatte ich dasselbe Problem. Nach ausgiebigem Windsurfen war da Blut im Stuhl - Panik. Hervorgerufen wurde das damals vermutlich durch leichte Quetschungen durch Surfanzug oder Sitztrapez - und nach Aussage des Arztes war das ungefährlich.

BsarfusEschat`texr


Blut im Sperma

Hallo Chris,

vor einigen Jahren hatte ich das auch öfters und bin genau so erschrocken. Besteht aber kein Grund!! in den allermeisten Fällen ist es eine harmlose Entzündung der Prostata oder der Samenblase. Trotzdem muss man es abklären, da es sonst chronisch werden kann. Bei mir waren trotzdem alle urologischen Untersuchungen negativ. Sehr gut sind pflanzliche Präparate wie Sabalvit und ähnliches. Frage einfach mal den Arzt danach. Und natütlich immer ganz war anziehen. Ich bin jetzt 32 und habe seit drei Jahren keine Probleme mehr seit ich das beherzige.

Viel Glück und gute Bessserung!

HWil/fe16


Selber betroffen

Ich bin 16 Jahre alt und habe auch Blut im Sperma, mein Urin ist jedoch Blut frei. Es kommt mir so vor, als wenn es nur passiert, wenn ich "viel Sport" mache oder viel koffeihalttige Getränke trinke. Ich habe in letzter Zeit rund 15 Kilo abgenommen, habe jedoch immer noch "einiges" zuviel auf den Rippen. Mein Blutdruck ist etwas zu hoch. Ich war bisher nicht beim Arzt, vielleicht ist es falscher Scham oder einfach nur Angst. Könnt ihr mir sagen, ob es mit meinem Übergewicht und dem zu hohen Blutdruck zusammenhängen kann? Das ganze ist bisher 4 mal mit einem "stark" roten und vllt 5-6 mal andeutunsgweisen roten Samenerguss vorgekommen. Ich hoffe, ihr könnt mir wieterhelfen.

O_nketl_Tom


Ich möchte meine Sorgen auch eben hier loswerden in der Hoffnung, dass es jemandem ählich gegangen ist und "Entwarnung" geben kann!

Ich hatte vor einigen Wochen Blut im Sperma das sich aber nach Antibiotika ralativier hatte.

Nun ist es wieder aufgetreten. Diesmal aber von einem Ziehen in der linken Leistengegend begleitet!

Anfänglich war das Blut auch recht frisch aber nach nunmehr einer Woche erneutem Antibiotikum ist es eher dunkel bis bräunlich!

l7ucaxxgg


Könnte sich auch um eine Prostataentzündung handeln

epher uBnwicGhtig E;P


Hey ich bin 16 und hatte auch das problem mit dem blut im sperma also bei mir kam das bisher nur einmal vor aber weitere sorgen mach ich mir eigentlich weil in den 3 jaren die ich mich SB kam das nur einmal vor und das war vor 5 monaten also ich hab auch im internet mich schlau gemacht in den meisten fällen stand da das es meisten nich der rede wert ist und ich bitte euch also wenns nur einmal passiert kann es doch nich weiter schlim sein oder ? und bei dem einen mal war das SB ganz anders also es dauerte hahaha ein neuer rekord ne halbe stunde und mein arm war schon ganz steif ich habs mit links mal mit rechts gemacht also es tat schon weh also ich gluab ich hab mir dabei ausversehn wehgetan also verletz deswegen ist das ganze passiert was denkt ihr ??? ?

Bqen}LwL


Moin Moin leidensfreunde. zu meinem problem, ich habe seit ca 2wochen blut im sperma, es ging los als ich arbeiten wa, (bin paketzusteller), als ich nach arbeit zuhaus wa ging ich duschen und sah das ich blut in der unterhose hatte, bekam sofort nen riesen schreck. woher kam das, ich hatte während der arbeit nichts bemerkt tat nix weh.am abend hatte ich sex,hatte den vorfall da schon vergessen, als ich auf meiner freundin dann kam, sah ich das blut im sperma, das wa der schock meines lebens... seit dem hatte ich das noch 2mal,dann war es weg.hatte mich natürlich gefreut, aber leider kam es jetzt vor ca4 tagen wieder.ich habe weder schmerzen beim sex,noch beim wasser lassen,zum glück! was soll ich jetzt machen freunde ??? hab hier ja oft gelesen ihr wart beim artzt und raus kam nich viel... wie läuft es da denn ab beim urologen? untersucht der die genitalien(penis,hoden) oder nur urin,blut und sperma? hab jetz schon ne kleine blockade im hirn,wenns um den sex geht. hoff mal ich bekomm hier schnell meine fragen beantwortet !!!!

mfg: Ben :)^

cgo=diaycyl


Auch ich habe seit einigen Wochen das gleiche Problem, war beim Urologen, alle notwendigen Untersuchen gemacht,ernsthafte Erkrankungen ausgeschlossen, leider unter einer gutartigen Vergrößerung der Prostata, was in meinem Alter 63 normal ist...Das Komische bei mir ist: Wenn ich ohne Kondom mich selbst befriedige, ist kein Blut drin, tue ich das mit Kondom, ist das Kondom nach Samenerguß voller Blut ":/ . Ich dachte nach Einnahme von einem Alpha Blocker würde sich das geben, aber Pustekuchen.. Ich kann dauerhaft mit dem Zustand nicht leben, was soll ich machen ? Enthaltsam leben ? Ist das jetzt die Strafe Gottes ]:D

BFasti xJericho


Hallo,

Ich habe seit kurzem auch das Problem, dass die Flüssigkeit blutdurchsetzt ist, das Sperma an sich ist aber weiterhin weiß. Das kam das erste Mal, als ich mich selbst befriedigt hab. Dabei hab ich ein Kondom benutzt, was meiner Auffassung nach im Endeffekt etwas zu eng war und ich hab im Eifer des Gefechts auch ziemlich rumgerissen. Seither hab ich in der Flüssigkeit immer etwas Blut mit drin und wenn ich nach dem Ejakulieren aufs Klo gehe kommen mit dem Urin ein paar kleine Fetzen geronnenes Blut mit raus, der Urin an sich ist dann aber auch klar. Ich hab keinerlei Schmerzen oder andere Beschwerden und auch die Abtastung der Hoden bringt nix ungewöhnliches zu Tage. Daher bin ich eigentlich der Meinung, dass ich mich vielleicht beim Akt verletzt habe, alles andere erscheint mir schon ein sehr großer Zufall zu sein, wenn man die Situation bedenkt, in der das Ganze zum ersten Mal aufgetreten ist. Der Gang zum Arzt muss wohl nun sein, aber ich würde trotzdem gerne hier hören, was die "Fern-Diagnose" wäre und ich hoffe, dass es wie in anderen Fällen nicht das Schlimmste ist.

Cdao|imxhe


Blut im Sperma kann immer von einer Prostataentzündung kommen und das ist nichts dramatisches wenn man es behandeln lässt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH