» »

Läsionen und leichtes Brennen am Harnröhrenausgang

n|ic_x82 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

dann reihe ich mich Mal als Newbi hier ein obwohl mich das Problem nun seit 8 Monaten den letzten Nerv raubt.

Meine Geschichte, mit etwas Anlauf:

Sep 2008: Die Liebe an der ich nicht mehr glaubte in ein weit entferntes Land gefunden.

Nov 2008: In der Heimat, extrem trockener Haut im Gesicht und Stirn-> zum Hautarzt, Feuchtigkeit crem für teures Geld angedreht und nach Hause geschickt.

Nov 2008: HIV Test Hepat… test will ja in eine neue Beziehung.

Dezember 2008: trockener Haut weitet sich aus auf den Oberarm, nun mit kleiner Hautpustel, Kopfhaut mit extremem Juckreiz. nochmals zum Arzt und meine begründete Sorge über ein Hautpilz kund getan. Hautarzt nur verneint und ein Abstrich verweigert nun ein Kortison creme verschrieben bekommen.

Dez 2008: nochmals hin und wurde gar nicht mehr ernst genommen.

Januar 2009: zu Besuch bei der Freundin, hatte da erstemal mit der Freundin Sex (Fernbeziehung und mit Kondome) nur beim Oralsex haben wir drauf verzichtet.

Mitte Januar wieder zurück, Psychisch angeschlagen und blanke Neven und immer wieder extrem müde so dass ich sogar kaum noch autofahren könnte wenn die Müdigkeit anfing kannte ich bisher nicht, das Kopfjucken dass mich die letzten paar Jahre im Stress Situationen (mit schuppen) begleitete artet aus, rote grosse pickel bilden sich mit extreme Juckreiz, durch jucke bildeten sich bald Krusten. Nebenbei fingen die Haare an auszufallen also nochmals zum Doc-> soll nun doch Ekzem sein, ich wies auf meine Freundin hin und jagte ihm ein Versprechen ab dass das nicht ansteckend sei. 3 Shampoo Sorten auf dem Weg mitgekriegt.

Durch die Shampoos schien das Jucken auch nachzulassen. Nun kommt das was kommen musste ich Paranoidchen Ja ich gebe es zu, hatte natürlich durch Abwesenheit der Freundin auf onanieren umgestellt gehabt was sich nun auch in der Häufigkeit vermehrt hatte. Kurz drauf lag ich für ca. 1 Woche mit Starke Fieber und alles drum und dran für sage und schreibe 7 Tage zuhause. Da bemerkte ich auch dass die Warze die ich vor Jahren vereisen lassen habe (Handfläche) nun paar Millimeter weiter sich leicht durch die Haut kämpft.

Dachte mir nur oh oh jetzt bloss nicht eine Warze auch dort unten zu bekommen, gem. Internet Recherche mit Essig sollen die Sichtbar werden, also den ganzen Mut zusammen genommen und mit Haushaltessig abgetupft. 2 Tage je 1x am Tag. Zu diesem Zeitpunkt und auch vorher in meinem Leben hatte ich niemals Probleme mit meinem Freund.

Puhh überstanden nichts zu sehen, 2 Tage später stellt sich ein brennen misempfinden am Harnröhrenausgan ein und ein Gefühl wie eine Blasenentzündung, nichts zu sehen trotzdem zum Urologen. Bekam Antibiotika 7 Tage und triderm Creme (gegen Entzündung Pilze….).

Wobei ich die Creme immer grosszügig aufgetragen habe bis über die Harnröhrenausgan weil der Schmerz da sass.

Anfänglich stellte auch eine leichte Besserung ein, danach besuchte mich meine Freundin ich erzählte ihr die Geschichte sie lachte mich aus und hatten Sex (mit Kondome) am 3. Oder 4. Tag stellt sich nun eine Rötung und brennen am Harnröhrenausgang fest. Hatte ich vergessen mein freund von Creme zu befreien und hatte mit Kondom Sex, dass es nun schlimmer wurde?

Kurz drauf das brennen wurde schlimmer, ich musste immer wieder wasserlösen (schon nach 1 Glas Wasser) Inkonsistenz kam dazu…..Harnausgang zu diesem Zeitpunkt gerötet und die Lippen etwas geschwollen. misempfinden and den Extremitäten und stechen im rechten Hoden.

Die Freundin wieder Weg inzwischen und ich wieder Mal zum Arzt abstrich aus der Harnröhre (ouch)

HSV1 und 2 Clamydien Tricho, alle HPVtypen, micro Bakterien und Pilze wurden gesucht aber nix gefunden!

Inzwischen hatte sich auch misemfinden in den grossen Zehen und finger spitzen und das stechen im Hoden verschlimmert.

Drauf hin hatte ich mehre Arztbesuche, insgesamt 5 verschiedene Ärzte:

Hautarzt-> suchte clamydien und Pilz nichts gefunden

Allg.Arzt-> suchte syphilis, grosses blutbild-> einzig Vitamin D Mangl festgestellt und etwas vergrösserte Prostata.

Uro: Blind Behandlung 4 Wochen Doxy , Prostata sei aber normal!! Wer soll man da nun glauben.

Nach 4 Wochen Doxy misemfindungen etwas besser aber vor allem in den grossen Zehen und Fingerspitzen, Harnröhre Ausgang blieb beim Wochen Takt auch wenn die Rötungen leicht zurück gingen.

Nach 4 Wochen zum Urologen, Harndrang und Inkonsistenz hatten sich verbessert, nur das brennen und die Rötungen nicht.

Urologe wieder div. Test-> alles negative, Ejakulat Test Clamyd. Gardnerella, mycoplasmen, ureaplasmen. -> nicht nachweisbarer Urologe einfach überfordert und weiss nicht mehr weiter.. psychisch… oder neurologisches Problem

April 2009: alles in allem kann ich mich nun einbischen wieder auf das Leben konzentrieren, das 24h stunden missempfinden und brenne am harnröhrenausgan war nur noch in Wochen Takt spürbar.

Nach 6 Monaten und ca 20 Arztbesuche, fing ich selbst alles auf die Psyche zu schieben die Freundin ist nun da und ich kann alles etwas ruhiger angehen.

Auch wenn ich wollte noch mehr abklären liess meine Freundin das nicht zu und meinte ich mache mich noch mehr verrückt, 1 Monat später beschlossen wir die kondome wegzulassen. Nach 6 Monate Beziehung und soviel Abklärungen musste es ja was psychisches sein.

Freundin weg ich wieder heimlich zum einen anderen Arzt ich kann ja nicht für den Rest meines Lebens damit leben da auch Libido Start darunter gelitten hatte ich hatte kaum mehr Lust obwohl meine Freundin mich nach wie vor anmacht. den Arzt auf kleinste Läsionen und brennen am Harnröhren Ausgang aufmerksam gemacht und die Geschichte dahinter.

Prostata Massage und sekret Untersuchungen-> gefunden Gardnerella Vag!! Na sowas das hatte ich doch schon mal…aber wie auch immer nun erklärungsversuche gegenüber Freundin… sie möge doch auch bitte zum Arzt ich hab den Befund. Sie zum Arzt nichts gefunden (inc. PAP…)!!! Sie beklagt aber über vermehrt Ausfluss seit wir miteinander ohne Kondome geschlafen haben :S  aber sie hat keine Beschwerden.

Nun kann man es ein psychisch Problem nennen den der Gedanke sie mit etwas angesteckt zu haben raubt mir die Seele.

Das gab dann auch heftig Ärger denn ich war Ja vorher negativ und wir führen nun Mal eine Fernbeziehung….. es kann Ja sein… aber sie ist die Liebe meines Lebens ich würde sie nie betrügen.

Also nochmals 7 Tage Flagyl , nach sieben Tagen Flagy das stechen im Hoden ging leicht zurück, harnröhrenausgan blieb beim Alten.

Aug 2008: ich untersuche mich selbst nun genauer und entdecke immer wieder die kleine Läsionen nun auch am Eichel und im unteren Bereich….:( die sind so klein das min sie fast nicht sieht sehen aus wie kleine Einbuchtungen man muss schon sehr genau hin schauen, und das ist auch genau das was immer wieder am harnröhrenausgan auftritt und brennt, wobei die auf der Eichel nicht brennen, aber die unterhalb der Eichel teilweise schon..

In einem Selbstversuch stellte ich fest das die trockener Haut im Gesicht nach 2 Wochen Canesten zwar trockener wird aber danach die neue haut sich nicht mehr so hornig anfühlt wie vorher. Ein kleiner Erfolg für mich.

Ich bin von Natur aus lebensfroh (27 Jahre alt) und zielorientiert und habe das ganze Leben nicht viel wechselnde Partner gehabt sondern nur lange Beziehungen, auch wenn bis zu diesem Vorfall keine Ahnung hatte das man Herpes auch am Genitalien bekommen kann oder was hpv ist. Nun weiss ich bescheid und vielleicht mehr als ich mir gewünscht hatte.

Die Geschichte zerstört mich immer mehr und meine Beziehung leidet extrem darunter ich weigere mich in Depressionen zu enden auch wenn es eine extrem Situation für mich darstellt, ich wollte eigentlich auswandern um mit ihr ein neues Leben anzufangen, ich wollte sie nächsten Monat fragen ob sie mich heiraten will. Aber die angst sie mit irgendwas angesteckt zu haben lasst mir keine Ruhe, und so weiterleben kann ich, aber ich kann das nicht so akzeptieren, am Montag steht der nächste Termin an, ich kann nicht aufgeben auch wenn ich wirklich kurz davor stehe. Ich bin schliesslich ein Steinbock.

Ohh etwas lang geworden… ich hoffe dennoch das ihr das liesst, Ich bitte euch mir zu helfen, was könnte das sein wer hat ähnliche Erfahrungen oder Symptome? habe ich was ausgelassen?

Danke euch

Antworten
uDdo xz


ich denke du hast irgendwelche bakterien und die sollen die mal finden, geh zum neuen arzt und sag nix von deiner vorgeschichte, könnte dich als hypochonder stigmatisieren, der soll abstrich nehmen und erneut auf alles testen, war in einem abstrich mal alles negativ ,muss nicht sein, dass du nix hast, sondern der abstrich hat nicht funktioniert, die haben doch keine hundertprozentige garantie und antibiotika sollte weitaus länger genommen werden als 7 tage !!!

ich denke nicht dass es psychisch ist, desweiteren stärke deine abwehrkräfte und vermeide stress und penis immer warm einpacken nicht auf kalte steine setzten viel trinken usw ...

n`ic_x82


Hallo Udo z

Erstmals danke dass du dir die zeit genommen hast und mein doch etwas laengeren beitrag gelesen hast, inzwischen war ich zu nachuntersuchung, Garnerella scheint weg zu sein aber ich hab seither nur noch einen schwachen urin strahl, als ich die gute Frau doktor drauf aufmerksam machte meinte sie testergebniss hin oder her 1 woche sei zuwenig lang, ich soll nochmals 3 wochen Flagyl nehmen!!(ich hatte frueher 4 wochen doxy therapy) ich denke die spinnen doch zuerst verschreiben sie einem eine woche und danach gleich noch 3 wochen, nebenbei erwaehnte sie sie dass ich nach 1,5 wochen ein blutblid machen lassen soll da Flagyl starke nebenwirkungen haben kann, ich machte mich inzwischen im netz ueber Flagyl schlau die nebenwirkungen sind verherend und reichen bis zu blutkrebs. ich weigere mich die behandlung durchzufuehren, da ich weiss dass gardnerella eigentlich 6 monate spaeter zusaetzlich dazu gekommen ist und nun auch per abstrich negativ ist. die laesionen konnte die urologin leider nicht sehen, und schickt mich wiedereinmal zu einem hautarzt. :=o hab die schnautze voll, das einzige problem wo ich nicht hatte war urinieren na dank Flagyl ist das bild nun komplett.:(

uvdom xz


aber es muss doch etwas geben, dass weniger nebenwirkungen hat als Flagyl, es gibt doch tausend antibiotika, meine ärztin hat mir extra eins, mit ganz geringen nebenwirkungen verschrieben

n\icq_82


Hallo Udo z

hatte ueber die letzten 8 monate sicher 10 verschiedene Antibiotikas, nix half bisher, nun habe ich auch noch blaue-violette sproede unterlippe und Zahnfleisch bekommen die einfach nicht weggehen will, mundwasser bepanten....... ich denke mal was es auch war habe ich nun auch in meinem mund, da ich meine die laesionen auch an der unterlippe wieder zu erkennen.

latzte Hautarztbezuch ergab ein sebrohisches ekzem im gesicht und kopfhaut, das es heute fuer eine so einfache diagnose 5 aerzteund 8 monate braucht ist eifach traurig.

bezueglich lippe und zahnfleisch meinte sie nur das koennen pigmentierungen sein durch zu lange antibiotikakonsum verursacht, ( btw sau unfreundlich die dame)

wegen harnroehre machte sie die ueblichen abstriche (clamydia etc)trotz dass ich ihr gesagt hatte das ich schon 4 Mal ink. DNA test Clamydien Negative war.

keine Ahnung wie weiter.....

u2do? z


naja bei mir sieht es auch nicht viel besser aus, also schmerzen sind wirklich besser gewurden, aber bei weitem nicht weg und antibiotika ist in 3 tagen alle, dann werd ich wohl wieder zum arzt müssen,

haste sonst schon mal ein grosses blutbild etc. machen lassen , lebensmittelalergie tests oder zähne ganz wichtig, entzündete nicht bemerkte zähne können das imunsystem angeblich extrem schwächen, ph-wert des urins (aids, hepatitis) ? geringer und auch hoher sollen gegen gewisse keime gut helfen, ich glaub zwar insgeheim auch nicht daran, dass es an irgenetwas davon liegt, aber zur sicherheit kann man es ja überprüfen lassen, ansonsten google mal nach einem spezialisten, würde auch gleich mitkommen zu ihm, ach und beim abstrich machen vorher nicht waschen !

von den gefundenen bakterien soll der arzt ein antibiogramm machen bevor er irgendwas verschreibt, besteh darauf

und wie gesagt wenn du zu einem neuen arzt gehst ,erzähl besser nicht die krankengeschichte, der stempelt dich nur ab

lg

u@do gz


nochwas , hast du es schon mal mit ansäuern des urins versucht oder was ist mit der strovac impfung wär die nicht evtl was ? so als letzter versuch

l^egoxv


lass deine schilddrüse untersuchen,

eine unterfunktion ist ein verlässlicher verursacher von diversen hautproblemen. die ausgeschütteten hormone haben einfluss auf jede zelle im körper.

748mi{cxk


Hallo,

ist mittlerweile eine Lösung des Problems bekannt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH