» »

Nicht weggehnde entzündung am Penis

oGra\lxB hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!

Also ich bin hier neu da ich mein Leiden nicht mehr wirklich aushalte und auf Hilfe hoffe!

Bei mir sieht das ganze so aus... (eine längere Geschichte!)

Ich habe nun seit ca 3 Monaten eine Entzündung am Penis und ich habe das Gefühl das der Urologe mitlerweile auch ratlos ist.

Es fing an nach dem ich mit einer Bekannten mit der ich aber nicht fest zusammen war Geschlechtsverkehr hatte.

Nach dem Geschlechtsverkehr beichtete diese mir das sie eine Entzündung an der Scheide hat, was mich natürlich sehr aufgeregt hat da wir ohne Kondom Sex hatten :(v . Gleich am nächsten Tag merkte ich dann auch ein Jucken und ich behandelte mich mit cadefungin also einer Pilssalbe.

Dies tat ich eine Woche jedoch hörten die Beschwerden nicht auf! Also lies ich die Salbe wieder weg. Nun bekam ich aber einen glasigen Ausfluss besonders dann wenn ich erregt war. Dies war übermäßig viel und somit auch nicht irgendein Lusttropfen, naja und es juckte ständig.

Daraufhin bin ich zum Urologen der mir Blut abnahm und eine Entzündung feststellte und mir Antibiotika verschrieb. Glaube cypro-irgendwas. Naja meine Beschwerden blieben aber! Daraufhin machte er noch eine Serologie auf Geschlechtskrankheiten welche auch nichts ergab also alle Befunde negativ waren. Verschrieb mir aber nochmal das Antibiotika da der Ausfluss und das brennen nicht wegwaren.

Nun bekam ich nochmal einen Pilz (denke durch das Antibiotika) und ich musste wieder mit der Salbe behandeln. Als ich dann wieder beim Arzt war schaute der sich den penis an und meinte er wäre unauffällig was ka klar war da ich bis zum Vortag die Salbe benutzte, machte aber trotzdem nochmal einen Pilzabstrich und ließ mir Blutabnehmen und verwies mich an einen Kollegen der sich das nochmal anschauen sollte da er nichts sehen würde.

Alkso ca eine Woche später war ich bei dem Kollegen der mich fragte ob der Ausfluss noch da sei und ich sagte ja. Pilzabstrich hatte nichts ergeben und die Entzündung im Blut sei wohl auch besser geworden :/. Er verschrieb mir aber wieder ein Antibiotika was auch nicht half.

Nach einer Woche bekam ich dann eine Spritze auch antibiotika - dies half auch nicht. Stattdessen habe ich jetzt noch zu dem brennen am Penis (der Eichel) noch ein brennen am Hintern. (hoffe nicht das es ein Darmpilz ist) . naja jetzt will er das sperma untersuchen hat mich aber ziemlich abgefertigt wie ich finde bei meinem arzttermin,als ob ich ihn nerven würde :(.

Ich weiß echt nicht mehr weiter und der arzt wohl auch nicht und das brennen an der eichel und jetzt noch am hintern ist auf die dauer unerträglich!

hat jemand ähnliche erfahrungen oder hat einen guten tipp vielleicht?

wäre euch sehr dankbar!

liebe grüße ORALB

Antworten
V\ienneseS9ausaxge


schwierig... hast du es schon mal mit einer cortisonhaltigen salbe probiert? canesten zb.

ocr4awlB


ja habe ich auch gehabt... nur leider war die folge das alles wieder sehr rot wurde und brannte! weiß nicht ob ich kein cortison vertrage , kam mir aber so vor :(

habe auch gelesen dass das bei manchen psychisch bedingt ist da ich aber sehr stabil bin, halte ich das für unwarscheinlich!

k+lb


Hallo,

sei vorsichtig mit Cortioson-Salbe. Ich hatte mal eine unerklärliche Entzündung an der Eichel unter der Vorhaut. Nah Anwendung verschiedener Pilzmittel ohne Wirkung verschrieb mir ein Hautarzt eine salbe mit Hydrocortison mit dem Hinweis, diese nicht allzulange anzuwenden, da diese als Nebenwirkung zu einer dünneren Haut führen würde. ich ahbe diese nur kurzzeitig angewendet und offensichtlich tatsächlich eine Verdünnung der Vorhaut (innen) feststellen können. Die Entzündung ging erst weg, nachdem ich sie einige Zeit (ohne ärztlichen Rat) mit Bepanthen behandelte. Ab und zu kommt sie nach möglicherweise zu trockenem GV wieder. Dann hilft wieder Bepanthen.

Gruß klb

o'ralxB


ja das mit der verdünnten haut hab ich auch gehört und nachdem ich sie anwendete hatte ich auch erst bepanthen versucht... die half auch erstmal um die rötung wieder loszuwerden. leider hat sie das problem aber nicht behoben und das brennen und jucken blieb sowie eine ständige leichte rötung die nicht ganz weg geht :(

wie gesagt habe schon vieles probiert ber nichts half. gibt es nicht was homöopatisches?

k#lxb


Hallo oralB,

das mit Bepanthen habe ich über einen längeren Zeitraum mit einem gewissen Erfolg porbiert. Allerdings tritt eine Rötung, wie schon erwähnt bei "trockenem GV" hin und wieder mal auf. Dann setze ich wieder Bepanthen ( oder seit kurzem auch Panthenol von z.B. Ratiopharm, eine Generikum) ein und habe wieder einige Zeit, vielleicht ein paar Wochen Ruhe. Es liegt wohl an der vom Arzt beschriebenen Nebenwirkung "dünne Haut", daß ich die Sache wohl nicht mehr ganz wegbekomme. ch habe beim ersten Mal die Hydrocotison-Salbe nur etwa 10 Tage lang verwendet. Also nicht all zu lange. Ich hoffe bei Dir ist es anders und Du wirst die Sache los.

Gruß

o^ralxB


leider habe ich immer noch das problem... der arzt hat nun eine sperma kultur angelegt... bin mal auf das ergebnis gespannt. denke aber nicht das er was findet . so langsam gebe ich die hoffnung auf wobei ich ja nit mein leben lang mit dieser entzündung rum rennen kann :(

owralxB


kennt sich wer mit staphylokokken aus? die wurden nämlich festgestellt...

p"a%nbixnix8


hallo oralB,

hab seit ungefähr 2 monaten die gleichen Symptome wie du und es fing alles nach dem Geschlechtsverkehr mit einer Bekannten an >:(

hast du einen Tipp wie ich das Problem loswerde?

wäre dir sehr dankbar..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH