» »

Penisamputation

WOur5zexl hat die Diskussion gestartet


Wer kann mir helfen?

Wie kann man nach einer Penisamputation noch zu einem Orgasmus kommen. Der Rest ist alles noch vorhanden und die Gefühle sind auch noch da.

Antworten
l5afCayettte


Welcher Rest ???

TEiggeArexnte


Ähhhm,...

bitte klärt mich auf!

Da ich bisher der Meinung war, ein Mann könne nur durch das Reiben der Eichel zu einem Orgasmus gelangen. Wie also geht es, dass ein Mann bei einer Amputation (bis auf einen kl. Rest ohne Eichel!) eine Lust verspührt, die ihn zum Orgasmus bringen soll? Werden dabei nicht auch Nerven durchtrennt?

Ach halt, er muss ja auch Pipi machen können...

Och, das ist aber kompliziert!

Schneidet man dann das "Mittelstück" raus und setzt die Eichel wieder ran? Dachte, dann kriegen diese Männer einen Katheter gesetzt?

K}urxt


Für die Lust ist ja nicht (nur) der Penis verantwortlich, sondern vor allem die Hormone, die im Hoden produziert werden.

Nicht umsonst wurden Haremswächter kastriert und nicht der Penis entfernt.

Was nun die Orgasmusfähigkeit angeht, so kann Mann (genauso wie Frau) auch durch streicheln anderer erogener Zonen durchaus einen Orgasmus bekommen.

Da allerdings so ein Penis recht gut "funktioniert" ist es schwer, auch über andere Stellen zum Orgasmus zu gelangen, aber das zu "erlernen" ist in so einem krassen Fall, sicher der Mühe wert.

Mir persönlich wurde schonmal so ein Orgasmus zu Teil (nicht einmal eine Erektion hatte ich dabei) aber das war selbst für mich eine Überraschung, nochmal bewußt nachvollziehen konnte ich das bisher nicht (und war ja auch nicht nötig)

Also, viel Erfolg beim "lernen".

dYer wFrixtz


Amputation

Hallo Hilfesuchender,

mir ist zu Deinem Problem einiges eingefallen, vielleicht ist was Brauchbares dabei, was Dir helfen kann. Dabei ließ ich mich von dem Gedanken leiten, was würde ich selbst tun, wenn ich in dieser besch.. Lage wäre?

Ich habe gelesen, dass Stimulierung und Reizung der Prostata auch einen Orgasmus auslösen kann. Das kann durch den Anus geschehen, gut gleitfähig gemacht, entweder mit Finger oder Dildo oder Vibrator oder dergleichen Geeignetes. Ob das wirklich möglich ist – ich weiß es nicht. Zuchttieren wird vom Tierarzt auf diese Weise (mit Elektrogerät ? ) der Zuchtsamen abgezapft.

Ich weiß nicht, wie kurz der Rest vom Glied ist, ob da überhaupt noch was vorhanden ist. Wenn da noch mehrere Zentimeter sind: es gibt elektrisch einsaugende und vibrierende Muschis, oder auch Penispumpen (hat jeder Erotik-Versand, auch Google macht Angaben) zum starken "Einsaugen" und dann bis zur Entspannung hin und her bewegen. Einige Anbieter erwähnen extra, dass diese Pumpen nicht nur zur Vergrößerung, sondern auch als SB – Hilfsmittel geeignet sind.

Oder mit beiden flachen geraden glitschigen Händen, senkrecht an den waagerecht stehenden Rest gehalten, und dann rollen + glitschen, etwas (bis 90°?) rollt das Glied mit, links herum oder rechts herum, danach gleiten die Handflächen und Finger: linke Hand herauf, rechte Hand hinunter – und umgekehrt zurück.

Notfalls mit vom Arzt verschriebenen Medikamenten, "Hängelinchen" genannt, damit sollen Erektionen verhindert werden. Angeblich gab es früher (mehr scherzhaft geäußert) im Krankenhaus dieses Mittel im Kaffee für Männer, als Vorsorge für mögliche Unannehmlichkeiten.

Das Beste wäre allerdings eine verständnisvolle mitfühlende liebenswerte Frau, die Dich trotz der Amputation in jeder Hinsicht glücklich und zufrieden macht.

Beste Grüße sendet

Wrurzxel


Vielen Dank an Fritz, wenigstenz einer der mich versteht.

Nein Fritz dies ist kein scherz, der Penis ist komplet weg, bis zum Hodensack. Du hast recht wenn du sagst in so einer situation ist die eigene Frau das wichtigste. Und das ist sie auch. Für ein Mann ist dies echt scheiße wenn er mit Gefühlen von Verlangen nach Sex überschüttet wird, und er kann nichts machen. Das einzige was ich machen kann ist abwarten, bis dieses Gefühl wieder weg ist. Oder ausprobieren und sich im Kopf mit der Sache auseinander setzen.

Danke noch mal an Fritz, und der Rest kann mich mal.

H?erWr-Schkwarxz_


Es ist nach einer Penectomie von grosser Wichtigkeit, dass eine Aufbauplastik erfolgt, so wie es geschieht, bei einer Geschlechtsumwandlung von einer Frau zum Mann, hierbei kann auch eine sensorische Empfindung der Penisspitze wieder hergestellt werden.

Durch üben gelingt es, wieder einen Orgasmus zu erfahren, denn die Nerven sind nicht entfernt, die enden bestehen nach wie vor und können stimuliert werden.

Freilich ist die Empfindung nicht so wie bei einer normalen Anatomie, ein Empfindungsverlust muss jedoch nicht zwingend sein.

gbeDo/rge


Ich habe zwar keine Penisamputation, bei mir sind durch einen Unfall aber fast alle Nervenleitungen zum/vom Penis unterbrochen, so ist es mir unmöglich mich über den Penis zu stimulieren, bzw. eine Erektion zu bekommen.

Einen Orgasmus kann ich aber immer noch bekommen: Vieles ist Kopfsache, eine richtige Stimulation verschiedener Erogener Zonen ist aber natürlich auch notwendig.

tsgr:tzh


Rückfrage

Da die Hoden ja noch dran sind, musst du doch auch selbst ein ungeheures Bedürfnis nach Befriedigung verspüren, oder nicht? Ich kann mir das wirklich schwer vorstellen, wenn ich keinen Penis mehr hätte. Es wird doch immernoch Samen produziert. Der muss doch irgendwo hin??

Wahrscheinlich findest du die Frage total blöd, aber ich würde mich echt über eine Antwort freuen!

Markus

uanre9al<gi^r6l


ham dir die ärzte nach der op nichts gesagt ? also die werden doch erstma mit dir drüber reden oder und dir alle serklären ? man verliert ja nich alle tage seinen schwanz !

pDozmEaohnesaxck


hallo wurzel,

habe nach ein unfall den hodensack amputiert bekommen. die hoden sind in der leiste jeweils eingebaut worden, allerdings funktioniert der penis nicht mehr und da ist es tatsächlich möglich das man einen orgasmus erleben kann. meine freundin führt immer die hand in den anus ein und massiert die prostata . nach einigen minuten läuft dann sperma ( sehr dünn ) aus dem penis !

Bsenjny919x1


@ pozmaohnesack

Bist nich etwas spät dran mit deiner Antwort? ;-D

p>ozma`ohnesjaxck


ja hast recht hatte nicht auf das datum gesehen. bei mir ist es natürlich sehr aktuell, 9/2010

BJenn?y9x191


Heftig..Is wohl mit unter das schlimmste was einem Mann passieren kann..Wenn er sein Geschlecht verliert oder nen Teil davon..Tut mir leid was dir da passiert is,wie konnte das überhaupt passieren?

x3Samxyx


Ist zwar schon was älter der Thread, aber mich betrifft es auch.

Am schlimmsten ist für mich, daß ich erst 20 bin und keine Beziehung hab. Meiner psyche geht es dementsprechend

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH