» »

Blasenhalsenge....was tun ?

k)ann nAur Xbesser hat die Diskussion gestartet


Blasenhalsenge

ich hatte im november 2008 offene mundschleimplastik und die enge in der harnröhre wurde erfolgreich beseitigt.

aktuell leider seit 3 wochen eine diagnostizierte "blasenhalsenge" (diagnose anhand urethrogramm), d.h. ich habe keine enge in der harnröhre, d.h. op ist nach wievorher erfogreich gewesen und der strahl ist sehr gut, über 40ml/s. dennoch habe ich restharnbildung und schmerzen entlang der leiste, ist zum verrücktwerden. habe jetzt ein medikament mit wirkstoff tamsulosin (ALNA OCAS), hoffe, da wirkung erst nach einigen wochen eintritt, dass es wieder gut wird.

hat jemand "erfahrung" mit der blasenhalsenge und kann mir tipps geben; meine Prostata ist einwandfrei und beschwerdefrei.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH