» »

Schmerzen im rechten Hoden

pWalaszkzo2000 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich bin 16 jahre und hatte anfang des letzten sommers schon einmal schmerzen im rechten hoden. damals dachte ich, es sei nur ein nebeneffekt von einer erkältung, und habe mal abgewartet. im sommer waren diese schmerzen auch wieder weg, doch seit einiger zeit habe ich sie wieder. sie treten bei druck auf den hoden auf. im gegensatz zu letztem sommer habe ich jetzt einen kleinen knubbel (kleiner als ein stecknadelkopf) im nebenhoden, oder ein einem der "leiter" die vom hoden weg/hinführen. das kann ich nicht so genau sagen. wenn ich auf diesen drücke, habe ich die schmerzen, die aber dann wieder nach ein paar minuten wieder verschwinden. es ist jetzt im täglichen leben nicht sehr schlimm, aber es nervt einfach. was kann das sein? kann es wieder mit einer erkältung zu tun haben, die mich im moment wieder heimsucht?

vielen dank für eure antworten.

Antworten
wYaffe#leisenx10


Hab ich auch!

Genau das Gleiche hab ich glaub ich auch! Hab aber kaum Schmerzen! Weiß aber auch nicht, was es genau ist...ich wäre euch auch dankbar, wenn jemand hier mal was dazu schreiben würde!

Gruß

Egrwin PPansWen


Nebenhoden-Entzündung / Reizung

Habe ähnliche Symptome gehabt. bei mir hat der Schmerz z.T. in die Leiste und sogar in den Oberschenkel ausgestrahlt weswegen ich erst an einen Leistenbruch dachte.

War beim Urologen und es hat sich als Nebenhoden-Entzündung herausgestellt. Die wurde mit Antibiotika beandelt, war dann nach 2-3 Wochen weg. Der schmerz kam dann wieder, allerdings leichter. Bin nochmal hin gegangen und der Arzt sagte es wäre nur noch eine Reizung und dass das mit der Zeit weg geht.

Auf JEDEN Fall würde ich an Eurer stelle zum Urologen gehen, denn eine solche Entzündung kann auch auf den (Haupt)Hoden übergreifen.

Ausserdem kann eine "verschleppte" Nebenhodenentzündung im Extremfall zu Zeugungs-Unfähigkeit führen.

Keine Panik, davon seid Ihr sicher noch weit entfernt sonst würdet Ihr die Schmerzen nicht mehr aushalten, aber je Eher ihr hin geht desto besser. Allein schon zur eigenen beruhigung.

w]affeWleisexn10


mmh...

....und von was könnte der kleine Knübbel sein? Muss der vielleicht operiert werden?

M%axc


nebenhoden reizung

hallo leute,

hatte auch vor kurzem so ein ziehen in der rechten leiste und im unteren teil des bauchen. außerdem habe ich so ein komisches gefühl im linken hoden gehabt. hab die stelle irgendwie immerzu gemerkt. außerdem habe ich eine größere masse so schwammiges gewebe an der oberseite meines linken hodens ertastet, die am rechten hoden nicht zu finden ist. und war mir auch vorher nich aufgefallen, also noch nich immer da. bin zum arzt, habs so erzählt und er hats auch kurz ertastet. jedenfalls meinter er zu mir is wohl eine reizung des nebenhodens. der nebenhoden liegt doch so halbmondförmig um den hoden und ich glaube der samenleiter liegt an der unterseite des hodens an dem nebenhoden an. und quasi das ende des nebenhodens (also an der oberseite des hodens) ist irgendwie vergrößert. fühlt sich ganz weich an und ist aber so groß, wie der hoden selbst. hab antibiotika bekommen. merken tu ich jetzt nix mehr. allerdings is diese schwellung oder auch vergrößerung noch nich zurückgegangen... ich weiß auch nich, ob das so sein soll. muss auf jeden fall nächste woche zur nachuntersuchung. hab irgendwie angst-vorallem immer vor hodenkrebs... aber bei hodenkrebs ertastet man doch, soweit ich weiß eine verhärtung. kann mir jemand sagen, wie hart und groß das sein soll? etwa so hart wie der hoden selbst? oder was hat man sich unter "verhärtung" vorstellen? und man hat auch glaube ich bei krebs keine schmerzen... kann mir jemand mehr darüber berichten? vielleicht aus eigener erfahrung?

mfg

mac

agbcx-


ähnliche Symptome...

Naja, ich hab momentan ganz ähnliche Symptome.

Ein "Schmerz" im linken Hoden, der in die Leiste und den

Schambereich oberhalb des Penisansatzes zieht.

Vor allem beim Laufen und manchmal auch beim Sitzen.

Ob der Hoden vergrößert ist, kann ich schlecht sagen, da

die beiden eh nicht ganz parallel zueinander angeordnet sind.

Ertastet hab ich bisher nichts - will mich darauf aber nicht

festlegen.

Es ist jetzt halt fast ständig das Gefühl, als wenn man sich

an den besten Teilen gestossen hätte oder sich da was eingeklemmt

hat...

Termin beim Urologen hab ich schon, aber über Ideen zur

Beruhigung wäre ich auch froh, denn der Begriff "hodenkrebs"

kommt einem schon dabei schnell in den Sinn...

PXlaybSoy0c2x85


Soll ich zum Arzt?

Hi.

Also mir geht es ähnlich.

Ich hab es seit September.

Dabei habe ich genau die selben Syptome, nur dass mein rechter Hoden sich manchmal den ganzen Tag zusammenzieht,wie als wenn es kalt ist und die Haut drum herum so hart wird.Aber nur der rechte,der linke Hoden hängt schlaff und der rechte ist zusammengezogen.

Ist es auch ein Syptom für eine solche Hodenentzündung?

Danke im Voraus für Antwort.

B3eDrnharRdE117


Hallo

Mir geht es auch fast so.

Hab seit etwa 2 Wochen ein Gefühl im linken hoden tut nicht wirklich weh. Der linke Nebenhoden fühlt sich leicht vergrößert an kann aber nicht wirklich sagen ob das immer so war glaub aber nicht. Da ich erst 17 bin will ich nicht unbedingt mit meiner Mutter drüber reden, kann ich auch alleine zum Urologen damit gehn und was brauch ich dazu? sollte ich überhaupt? oder kann ich abwarten ob es sich vielleicht von alleine wieder gibt, Hoffe mir kann jemand helfen der das selbe hatte.

lg Bernhard

T(obsexr


also irgendwie ist das ja verbreitet hier !

ich habe das gleiche! was soll ich tun?

gibt es hier auch ärzte, die antworten?

wer war deswegen schon beim urologen??

danke!

Tobser

Bmern%har8d1x17


Hallo,

also ich werde moregn gleich beim Urologen anrufen und einen Termin ausmachen werde gleich berichten was es damit aufsich hat

G!reGeny


Gleiches Problem

Hi!

Ich bin 17 und habe das gleiche Problem wie die meisten hier. Als ich heute in der Schule auf dem Stuhl saß schmerzten plötzlich meine Hoden. Als die Schmerzen immer stärker wurden und bis in den Bauchbereich zogen hatte ich ein mulmiges Gefühl und ging aufs Klo. Als ich dann meinen linken Hoden betastete spürte ich ein komisches, weiches, hügeliges "Gelände" ;-D, was bei Druck schmerzte. Zuerst war ich vollkommen deprimiert und dachte auch sofort an Hodenkrebs. Die schmerzen dauerten insgesamt ca. eine stunde. ich hatte diese Schmerzen schon mal aber nicht so stark und nicht so lange. Vorhin war ich im Fußballtraining, wo ich aber gar keine schmerzen mehr hatte. Ich will gar nicht wissen wie das wäre wenn ich da den ball in die Eier bekommen hätte :-o. Wo bei mir in der Nähe ein Urologe ist weiß ich gar nicht...Kann man da auch zu Hausarzt gehen ??? oder schickt der mich dann zum Urologen? Mit meinen EWltern will ich eigentlich nicht darüber reden, ist mir irgendwie unangenehm. Wäre gut wenn mal einer berichten könnte, der das schon hinter sich hat. Auf jeden Fall hab ich kein Bock auf Impotenz.

Euer Greeny

B}ernhar8d1x17


mir war es auch unangenehm hab aber keinen bock drauf zugehn also hab ichs meiner mutter erzähl war inzwischen beim urologen der meinte das sei oft geklagt und am ende kann niemand sagen warum man das hat allerdings kann er mit sicherheit sagen das es harmlos ist hat mir tabletten verschrieben. war halb so schlimm hatte wie die meisten hier aber überhaupt keine schmerzen. viel glück

l(as\tEvxen


oh mein gott...

sieht ganz danach aus, als hätten aliens ein virus auf die erde eingeflogen, das zumindest einen hoden befällt. denn scheinbar bin ich bei weitem nicht der einzige, der zur zeit über derartige probleme klagt :-( war heute bei zwei ärzten, wobei der eine eine nebenhodenentzündung ausschloss und stattdessen eine hodenentzündung diagnostizierte, der andere hingegen genau das gegenteil ;-) Toll.. kann ich mir die "schönere" Diagnose quasi aussuchen ;-D Jedenfalls nehm ich jetzt ein Antibiotikum und hoffe, dass es sich mit der Zeit gibt.

allein eine gute Besserung und frohe Weihnachten

c;obxan


hatte ich auch am rechten hoden

am anfang hatte es sehr weh getan wie bei dir eine zeit lang

hatte auch den verdacht dass es hodenkrebs ist so nach einem monat bin ich zum urologen er hatte es geröngt und er stellte fest das eine zyste ist ..

er hat gemeint das ist nur si eine art unbedeutendes gewebe

es wurde ungefähr ein 1cent stück groß dann hhörte es auf zu wachsen hoffe bei mir war es ungefährlich außer wenn es zu groß wird ind ein nerv irgendwie einklemmmt ich denk mal so was hast du auch hört sich zumindest so an

jgqw76x7


ja super, das hat ja echt jeder hier...

ich naemlich auch. Komisch iss nur, dass jeder es hat, aber (fast) keiner mal beim Arzt war. Alle werden gehen oder haben es schon so lang. Also ich glaub nicht, dass es Hodenkrebs ist. Waer schon ein toller Zufall, wenn das hier alle haetten (okee zugegeben toll waer's bei weitem nicht) Aber laut [[http://netdoktor.de]] ist "... mit etwa 2.600 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland Hodenkrebs eher selten. "

Also ich sehe zwar, dass wir alle aehnliche Symtome haben, wie man bei Hodenkrebs hat, aber ich kann's mir nicht vostellen, das das alle hier haben. Beruhigt mich ja auf der einen Seite, aber eigentlich beunruhigt mich das ziehende Gefuehl trotzdem mehr.

Ich glaub, dass es ne leichte entzuendung ist, zudem "horcht" man genau hin, ob's nun weh tut oder zieht oder was, als normal, vor allem, weil's so ne delikate Stelle ist.

Hab schonmal was gepostet vor 2 Tagen oder so, kam aber keine Antwort.

Eigentliche Frage: WIE FUHELT SICH HODENKREBS AN? Also wenn ich meinen Hoden abtaste mein ich! (hoert sich bloed an, aber ich kann ja rumtasten so viel ich will, wenn ich da halt was spuer, kann's alles moegliche sein, was weiss ich!)

Gibt's denn hier nicht ein paar vom Fach? Ich sehe Herr Schwarz (so heisst er doch, oder?) hat oftmals ratsame Vorschlaege.

Also ich hab auch schon gehoert, dass man nicht zum Urologen gehen soll, wenn man Hodenschmerzen hat, weil der irgendwie angeblich dafuer nicht der richtige Arzt sein soll, aber ehrlich gesagt, hab ich n komisches Gefuehl zu so nem Dorf-Hausarzt zu gehen, der mit hoher Warscheinlichkeit in seinem Leben noch nie was mit Hodenkrebs und nicht viel mit anderen Hodenproblemen zu tun hatte.

Hier hab ich noch nen tollen link fuer alle, die was ueber die selbstuntersuchung der Hoden wissen wollen. Aber wie gesagt, ich hab doch keine Ahnung, was ich da abtaste!

[[http://www.netdoktor.de/ratschlaege/untersuchungen/selbstuntersuchung_hoden.htm]]

Allen ein frohes und hoffentlich Hodenschmerzfreies neues Jahr denn! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH