» »

Eitriges "Abszess?" am Hodensack

Mbarouh32 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Hab seit längerer Zeit eine pickelartige Entzündung aus der übermäßig viel Eiter dringt, genau an der Stelle zwischen Hodensack und Oberschenkel. Nachdem der Eiter ausgelaufen/ausgedrückt ist verschwindet die Entzündung meist wieder und kommt 3-5 Wochen später erneut wieder. Wenn die Entzündung da ist schmerzt es unheimlich beim gehen und sitzen. Der Eiter ist relativ flüssig. Vor einem Jahr hatte ich schon einmal ein Schweißdrüsenabszess unter dem Arm aus dem Eiter floss, welches diesem sehr ähnlich sieht (Habe es dann operativ entfernen lassen). Meine Fragen: Handelt es sich bei der Entzündung am Hodensack auch um so ein Abszess? Gibt es Tipps wie man so etwas ohne Operation heilen kann? Besteht bei einer operativen Entfernung die Gefahr das ich impotent oder zeugungsunfähig werde? Ich weiß das klingt für viele jetzt bestimmt sehr lustig jedoch haben so ein Problem bestimmt viele Leute und ich wäre euch zutiefst dankbar wenn ihr mir helfen und das Thema mit dem notwendigen Ernst behandeln könntet.

Mfg

Antworten
S{ur#ferfxix


:-o Ab zum Doc!!!

Mit sowas ist echt nicht zu spaßen, bitte laß das von nem Arzt anschaun!

Wegen Zeugungsfähigkeit würde ich mir mal keinen Kopf machen, ich denk das ist ne oberflächliche Sache...

sCtef/g1


Hi Maroh32,

ich habe genau das gleiche Problem. Lt. meinem Arzt ist es ein Abszess (das entfernte Gewebe wurde untersucht). Um eine operative Entfernung wirst Du wohl nicht herumkommen. Es gibt zwar die Möglichkeit einer Antibiotikabehandlung, aber oft ist die Hülle, die sich um den Abszess bildet, zu dick, um das Antibiotika eindringen und wirken zu lassen.

Bei mir wurde das Ganze unter örtlicher Betäubung aufgeschnitten und ausgeräumt. Soweit ich mich als medizinischer Laie in das Thema eingelesen habe ist es sehr wichtig, dass die Wunde nicht vernäht wird sondern offen gelassen. Nur so kann die Wunde von innen nach außen "zuheilen" und es wird verhindert, dass sich bei der Wundheilung ein Hohlraum bildet, der zu einem neuen Abszess führt. Bei meinem ersten Abszess wurde die Wunde noch vernäht. Nach ein paar Monaten fingen es an derselben Stelle wieder an, so dass ich vor kurzem nochmal zu einem anderen Arzt bin und nochmal schneiden hab lassen. Diesmal wurde die Wunde offen gelassen und ich hoffe dass es diesmal sauber zuheilt. Ich würde den Arzt in jedem Fall vor der OP gezielt darauf ansprechen, ob genäht wird oder nicht. Würde mich auch interessieren, was er Dir diesbezüglich sagt, denn meiner Erfahrung nach wisssen da viele Ärzte scheinbar nicht wirklich Bescheid. Vielleicht können ja auch andere Forumsteilnehmer ihre diesbezüglichen Erfahrungen ob Abszesswude nähen oder nicht mal posten.

Bezüglich Impotenz und Zeugungsunfähigkeit musst Du dir wohl keine Sorgen machen, hat mir zumindest mein Arzt gesagt. Alles Gute.

MJaroYh32


Ja war bei meinem Abszess am arm auch schon so offene Behandlung

tYogelpi


Ilon-abszess aus der Apotheke, man muss ja nicht sofort an allem rumschnippeln..

JMohxo


Ja hab ich auch an der selben Stelle mal gehabt wie du. Bei mir ist es gelungen alles raus drücken und hatte bis jetzt keine Probleme mehr. In der Zwischenzeit sind 20 jahre vergangen. Bezüglich Impotenz und Zeugungsunfähigkeit musst Du dir wohl keine Sorgen machen.

M}aro.h32


@ Togepi:

Schöner Tipp mit so Salben aber Ilon Abszess werde ich mir nicht holen da ich nur schlechtes über sie gehört habe aber eine verschreibungspflichtige alternative vlt

@ alle anderen:

Danke für die zahlreichen Erfahrungsberichte und Tipps :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH