» »

Erfahrungen mit Muse

Slachsuenf"reund hat die Diskussion gestartet


Hat hier im Forum ein Mann gewisse Erfahrungen gemacht, mit den sogenannten MUSE-Stäbchen? Diese sind rezeptpflichtig und in den Dosierungen 250,500 und 1000 µg in Apotheken erhältlich.Der Mann führt diese dünnen mit spezieller Flüssigkeit (Alprostadil) gefüllten Stäbchen in die Harnröhre ein und hat nach gut 10 min. eie für den GV ausreichende Gleidsteife. Wer hat schon Erfahrungen damit gemacht; ich persönlich habe erlebt, dass ich aufgrund erektiler Dysfunktion (ED) die 250er Stäbchen angewendet habe, es aber nicht zu einer ausreichenden Härte des Penis kam.Vielleicht sind hier 500 µg sinnvoller. Bezüglich der 1000 µg kann ich mir vorstellen, dass diese wiederum zu hochdosiert sind; die Gefahr des Priapismus wäre zu hoch. :)z

Antworten
r3udFii


Hallo Sachsenfreund,

würde auch gerne diese Hilfe probieren, habe ED, da Diabetiker, habe morgen einen Termin bei meinem Hausarzt.

Bin gespannt was er mir erzählen wird, was er mir vorschlägt, mit wieviel Mikrogramm ich starten soll. Werde Dir meine Erfahrungen mitteilen.

Bis die Tage.

Mit freundlichem Gruß,

rudii

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH