» »

Penis tut nach Oralsex/Onanieren/Sex weh. Bitte um Hilfe!

tshorsteLnfr00 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Also ich bin jetzt 20 und hatte schon 3 Sexualpartnerinnen.

Meine erste Freundin fand Oralsex allerdings eklig und deshalb hat sie dies nie bei mir ausgeübt. Allerdings hatte ich schon damals (war vor 5 Jahren) gemerkt, dass bei mehrmaligem Sex (schon ab ca. 2-3 Mal pro Tag) mein Penis leicht angeschwollen ist und ich leichte Schmerzen an der Unterseite beim Bändchen hatte.

Mit der nächsten Partnerin hatte ich nur 2Nächte reinen Vergnügungssex ohne Gefühle, jeweils nur einmal Sex und es traten auch keine Schmerzen auf.

Mit der dritten war ich bis vor kurzem zusammen. Ihr hat es gefallen mich oral zu verwöhnen, allerdings tat es mir teilweise weh am penis und nach dem "Akt" ist der Penis dann auch angeschwollen und wurde teilweise richtig dick. Beim normalen Sex gab es keinerlei Probleme, das ist nur beim Oralsex aufgetreten (und nein, es lag nicht daran dass sie die Zähne mitbenutzt hat, das war nicht der fall). Es hat eher wehgetan wenn sie den Penis tief in den Mund genommen hat (Vorhaut weit zurück??).

Und wenn ich 2 oder mehrmals täglich onaniere fängt es auch langsam an wehzutun und der Penis schwillt leicht an.

Was könnte das sein?

Wäre toll wenn mir jmd helfen könnte!

Danke

Antworten
B?e!ro


Hm...also das der Penis dick wird und anschwillt ist eigentlich normal wenn man erregt ist...aber ich denke mal das es bei dir vielleicht eine kleine vorhautverengung sein könnte? warst du schon mal beim arzt oder so?

t`horstesnfxr00


also er schwillt nach dem orgasmus an, aber erst dann wenn der penis eig nicht mehr errigiert ist (und er wird deutlich dicker als er normal schlaff ist).

tRhorDste?nfrx00


beim arzt war ich noch nicht. die vorhaut kann ich aber komplett über die eichel zurückziehen ohne probleme. kann es sein dass des bändchen aber zur kurz ist oder sowas?

B&ero


Also du schreibst ja das es beim normalen sex alles funktioniert...also es kann dann höchstens eine zu dolle erregung sein...ka was sonst...hm...

JFens ULover


Du musst immer im Hinterkopf haben, dass bei einer Erektion das Blut gestaut ist, d.h. der Penis wird in der Zeit nicht mit Sauerstoff versorgt. Wenn du so häufig am Tag Sex hast, hast du logischerweise auch häufig eine Erektion. Dann kann es sein, dass im Penis aufgrund der Unterversorgung einige Zellen absterben.

ImchbiOnBi


;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

e1vtl*NurP]anik


@JensLover...wie geil ist denn die Aussage.... ;-D

E\dmuxnd


Und vergiss nicht: Du hast nur eine bestimmte Menge an Schüssen und dann ist Schicht im Schacht!;-D

eivtlNurUPanGixk


...hier kommt ein Lacher nach dem anderen, aber ich denke der Threadersteller hat vielleicht ein Problem mit der Häufigkeit...

E,dmxund


Wenn man einem Motor dauernd Vollgas gibt, kriegt der auch irgendwann einen Kolbenfresser.

eFvtl2NurPaxnik


....gut gut...ich kann nichtmehr ;-D ;-D ;-D

IochbilnxBi


Aber der absolute Oberhammer ist sind immer noch die "Durchblutungsstörungen" von Jens Lover :)^

Hoffentlich fällt dann dem Thorsten nicht irgendwann mal was ab ;-D ;-D ;-D

Bitte Jens Lover, noch mehr Beiträge bitte:)z

tzhoUrsten,fr00


danke, ihr helft mir sehr :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH