» »

Impotent, denn Erektion nur bei "Kontakt"

HdamqburgnerKWaxi hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen ...

nur ungern lese ich mir die definition von "impotenz" durch ... denn letzten endes bringt mich das zur erkenntnis, dass ich wohl darunter leide ... und das mit unter 30.

bei mir ist das problem, dass ich durch welchen reiz auch immer keinerlei erektion bekomme.

lediglich durch berührung bekomme ich eine erektion.

was natürlich gleichzeitig wieder bedeutet, dass ich diese auch nur bei "kontakt" halten kann.

unter "kontakt" verstehe ich kontakt halt. also anfassen reicht.

wer hat ähnliche erfahrungen und befindet sich diesbezüglich möglicherweise bereits in behandlung?

wenn ich einen arzt aufsuchen sollte, was wird er machen, was wird er testen?

dass sowas durchaus belastend ist brauche ich sicher nicht zu schreiben ...

Antworten
BBabLoucxi


>:( Ich kenne dieses Problem auch, wenn ich gewisse Medi einnehmen muss. Z.B. gegen zu hohen Cholesterinspiegel oder Beta-Blocker. Verschwindet wieder wenn ich die Medi absetze. Ich wünsche dir alles Gute!

_&lunax_


bei mir ist das problem, dass ich durch welchen reiz auch immer keinerlei erektion bekomme.

Das bedeutet schon Impotenz?

Du bekommst doch noch eine Erektion und was daran so wichtig ist, ob vorher ein Kontakt besteht oder nicht, versteh ich nicht .

Huamb2urge9rKxai


luna, du bist ja auch 'ne frau und kannst es daher nicht verstehen ;-)

"sowas", was ich hier beschrieben habe, mit unter 30 zu haben ist schon nicht ohne.

medikamente nehme ich übrigens keine ...

DMampfalokfahhrxer


Luna hat aber gar nicht so unrecht mit Ihrem Einwand. Impotenz würde ja bedeuten, dass gar nichts mehr geht, eben auch nicht bei Berührung. Dein Problem entsteht im Kopf. Ich will Dir damit nicht zu nahe treten. Du lebst in einer glücklichen Beziehung? Was passiert, wenn Du einer top aussehenden Frau begegnest und Sie mit Dir schlafen möchte?

Nimme es mir bitte nicht übel, aber mit Deinem Problem solltest Du Dich einem Psychoanalytiker anvertrauen.

Ich wünsche Dir, dass es Dir schnell wieder Gut geht.

Gruß: der...

skaNmplxe


vielleicht argininmangel?

H@amburgKerKaxi


keine ahnung an was es mir mangelt ...

daher ja die frage ob jemand weiß wie ein arzt vorgeht, wenn man mit so einem problem zu ihm geht ...

N[oxt


Wie lang sind denn bei euch die Phasen beim Sex, in denen ihr keinen Kontakt miteinander habt? Versteh auch nicht recht, was Du meinst. Solange Du einen hoch kriegst, kanns nix körperliches sein und mit Sex ohne Kontakt kann ich nicht viel anfangen.

HQeile8ndxeHand


Hast du sonst auch irgendwelche Beschwerden/Schmerzen?

HJambjurger8Kai


ich glaube es macht mehr sinn sich mit so einem thema in einem speziellen forum zum thema zu bewegen ...

hier bringt's glaube ich nichts ;-)

I{ndivi+du1alisxt


@ HamburgerKai

Verstehe ich das richtig: Du bekommst und behältst eine Erektion nur noch durch mechanische Stimulation am Penis, und nur solange die Stimulation anhält, aber nicht mehr allein durch optische Reize, Fantasien usw.? Demnach müsste der Akt trotzdem möglich sein (sofern auch sonst alles funktioniert), deshalb würde ich da keinesfalls von "Impotenz" reden. Ein Problem ist es natürlich trotzdem, denn irgendwie fehlt ja ein Stück Männlichkeitsgefühl, wenn sich in der Hose nicht manchmal auch "von selbst" etwas regt... Meinst Du das?

Und wie ist es mit der Libido (sexuelles Verlangen) / Geilheit? Hat das auch nachgelassen?

ich glaube es macht mehr sinn sich mit so einem thema in einem speziellen forum zum thema zu bewegen ...

hier bringt's glaube ich nichts

Wenn Du auf viele Fragen kaum eingehst, trägst Du auch selbst dazu bei, dass es "nichts bringt". Bzw. wenn es wirklich zuverlässig "was bringen" soll, dann bleibt eh nur eins: geh zum Arzt (Androloge, Urologe, Internist...). Das würde ich Dir sowieso dringend empfehlen. Denn bei Wikipedia habe ich folgendes gefunden (Hervorhebung von mir):

Erektionsprobleme sind häufig Anzeichen noch schwerwiegender Erkrankungen als die erektile Dysfunktion selbst und bedürfen in der Mehrzahl der Fälle einer raschen Behandlung, um Folgeschäden auszuschließen. Der Betroffene muss über seinen Schatten springen und einen Arzt aufsuchen.

I!ndivxidual+ist


Noch was

Nimme es mir bitte nicht übel, aber mit Deinem Problem solltest Du Dich einem Psychoanalytiker anvertrauen.

Nimm es mir bitte nicht übel, aber das ist völliger Quatsch. Klar, Erektion ist auch "Kopfsache", wie wir alle wissen, und deren Einschränkung kann psychische Ursachen haben. ABER:

- Eine Psychoanalyse ist eine Angelegenheit, die mehrere Jahre dauern kann, und hier sehr wahrscheinlich völlig überzogen und fehl am Platze wäre. Kanonen auf Spatzen sozusagen. Das Aufsuchen einer einschlägigen Beratungsstelle würde, wenn Kai denn unbewusste Hemmungen, eine "Blockade im Kopf" oder Ähnliches für denkbar hält, IMHO vorerst völlig reichen.

- Die lange Zeit populäre Annahme vorwiegend psychischer Ursachen gilt heute anscheinend als überholt - heute geht man in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle von körperlichen Ursachen aus. Ich weiß immer nicht, ob ich das so glauben soll, oder ob dieser Sinneswandel "rein zufällig" mit dem Aufkommen von Viagra & Co und dem Einfluss der Pharmaindustrie zusammenhängt... Wie auch immer, so scheint jedenfalls nach allem, was man so liest, der gegenwärtig gültige Wissensstand der Fachwelt zu sein.

Also nochmals: Am Arzt führt meines Erachtens kein Weg vorbei. Was der machen wird? Nun, als medizinisch interessierter Laie kann ich nur Vermutungen anstellen, aber wahrscheinlich doch routinemäßig Hoden und Prostata abtasten, Spermiogramm vielleicht, Ultraschall der Gefäße, auf jeden Fall aber Blutdruck messen und Blut abnehmen zur Erhebung relevanter Laborwerte. Das ist es, was mir dazu einfiele. Viagra wird er vermutlich nicht verschreiben... ;-)

Kai, Du solltest dem Arzt auf jeden Fall von den - lt. Deinem anderen Faden - zeitweilig extrem erhöhten Leberwerten erzählen, auch wenn sie jetzt wieder halbwegs normal sind. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang.

v:iejHitxo


Wozu soll eine Erktion ohne Kontakt denn gut sein? Sie ist doch dann eher laestig. Du leidest nicht an Impotenz, sondern allenfalls an Hypochondrie.

waol~fD


hallo

wenn du zum arzt gehst-denn das mußt du,wenn du antworten haben willst-

nimm alle medikamente mit,die du nimmst.

und vergiß nicht deine (sexuelle)vorgeschichte.

wenn einer zweimal ausgelacht wird(deswegen)

kann solch eine situation entstehen,wie du geschildert.

viel erfolg

Htamb@urgexrKai


vielleicht wäre mein beitrag verständlicher gewesen wenn ich statt kontakt "berührung" geschrieben hätte ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH