» »

Penis nässt

a=sp#irex7 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen...

Ich habe seid ca. 2-3 jahren täglich das problem das mein penis nässt. nicht durchgehend aber ziemlich häufig am tag. ich war jetzt schon 3 mal beim urologen.

das letzte mal vor einer woche. es wurden abstriche aus der hahnrohre genommen und ich sollte urin zur untersuchung abgeben. mit einem ultraschallgerät wurde meine blase untersucht und der arzt hat meine prostata abgetastet. durch die ultraschall untersuchung wurde nichts festgestellt. mit meiner prostata und dem urin ist auch alles in ordnung wie der arzt sagt. nur wurden ein paar bakterien gefunden die ich mir sicherlich von meiner "sex" partnerin zwei wochen vorher eingefangen habe. bei dem arzt bei dem ich vorher war wurden keine bakterien festgestellt deswegen denke ich mir das ich mir die in der letzten zeit eingefangen habe. was meiner meinung nach nichts mit meinem problem zu tun hat. mir wurden wieder mal antibiotikum verschrieben (Cipro - 1 A Pharma 250 mn) die ich 5tage lang zwei mal täglich eingenommen habe. bakterien sind jetzt sicherlich weg aber mein hauptproblem immernoch da. es ist ein sehr unangenehm für mich da ich merke das mein penis nässt bzw das ein wenig urin austritt und es sich in der hahnrohre komisch anfühlt. ich habe sowas immer 10 -30 min lang manchmal auch länger was mich mitlerweile ziemlich fertig macht. es ist nicht so das da eine große menge raus kommt, nur ein ganz wenig was man aber in der boxershorts merkt da ja die feuchtigkeit irgendwo hingeht was mich ziemlich verrückt macht. ich hab auch keine veränderungen an der eichel sprich pilz oder so zumindest ist nichts zu sehen. was könnte das sein ??? hatte jemand schonmal so ein problem oder wüsste jemand was das sein könnte da ich mir echt viele gedanken deswegen mache und es mein leben schon ziemlich einschränkt. ich geh am montag (heute) nochmal zu dem urologen bei dem ich schon vor einer woche war. trozdem würde mich eure meinung sehr interessieren.

ich würde mich über eure hilfe ratschläge u.s.w sehr freuen

LG

Antworten
HFomoAni?malEKsxt


Ich vermute es handelt sich um Lusttropfen, nicht nur die Frauen verlieren Flüssigkeit.

aYspgirxe7


nee das glaube ich eher nicht.... wie ich schon geschrieben habe ist das ein sehr unangenehmes gefühl... eine art drücken auf der blase... wenn ich "geil" bin fühlt sich das anders an...

TPal?ijxa


das einzige, was mir einfallen würde... lass ne Blasenspiegelung machen.

Da gibts dann auch so nen Belastbarkeitstest, dann sieht man ja, worans liegt?

r7i]ch?i4H2


da sind in der blase unerwünschte gäste(bakterien),die mit hilfe antibiotika vertrieben werden können.

aYspiwre7


wie gesagt antibiotika habe ich genommen hat aber nicht geholfen...

Akshxa


Wie oft gehst du denn am Tag auf die Toilette? Bist du in einem Beruf tätig, in dem du vielleicht nicht immer dann gehen kannst, wenn du eigentlich müsstest? Hast du ab und zu das Gefühl, dass du einen Toilettengang, aus welchen Gründen auch immer, überspringst?

a*spirxe7


ich dreh bald am rad..... meine blase....

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

hallo zusammen.....

ich habe seid zwei an halb jahren probleme mit meiner blase... ich hab immer zu starken harndran... es fühlt sich an als wenn der urin schon in der harnröhre ist was mich dann zur toilette treibt.... manchmal kommt fast nix manchmal manchmal bisschen mehr... ich war natürlich auch schon beim arzt... ich will garnicht wissen wieviel antibiotiker ich schon deswegen genommen habe aber es wurde nie besser... prostata massage verbunden mit anibiotiker... ultraschall war auch alles bestens urin war bestens..meine nieren sind auch ok... ich war auch schon am überlegen ob das was psychisches ist da ich ziemlich lange drogen genommen habe ca. vom 15lebensjahr bis vor kurzem.... ich bin jetzt 21 jahre alt.... das komische ist immer wenn ich das habe zieht sich mein penis ein wenig zusammen und meine eichel wird kalt ein wenig blaser und ja "trocken" sodass auf meiner eichel abdrüche meiner vorhaut bleiben(der rest des körpers ist warm).... aber gleichzeitig fühlt sich das an als würde ich jeden moment in die hose machen.... irgendwie glaube ich das immer dann zu haben wenn ich unter mehr leuten bin z.B im bus...beim kumpel wo mehrere leute sitzen was für mich auf was psychisches hinweisst bin mir da aber auch nicht sicher da ja meine eichel kalt wird u.s.w. obwohl es da kein grund für gibt wird(mit grund meine ich sitze in ner warmen umgebung kann sogar vorm kamin sitzen).... ich hab das aber auch ab und zu zu hause.... heute wieder extrem gehabt...

man kann sich sicherlich vorstellen das das sehr unangenehm sein kann kann... ich habe mich auch sehr in meiner person geändert seid dem ich das habe bin fast nur noch zu hause und war auch lange nicht mehr in der disco oder so.... obwohl ich eig nie so gewesen bin... immer aktiv und hab jeden scheiss mit gemacht.... irgendwie vermisse ich mich selber... ich bin ab und zu mal beim kumpel aber da mich jeden tag das problem plagt hab ich da auch eig. nicht mehr wirklich lust zu. natürlich verheimliche ich das ganze vor mein freunden u.s.w und versuche das nicht so nach außen zu zeigen...in deren augen entwickel ich mich einfach nur im moment immer mehr zum spießer.... naja meine mum und meinem stiefvater hab ich davon erzählt und auch mit den drüber geredet....

ich hab auch schon ein wenig gegoogled und es gibt echt viele verschiedene sachen und gründe was das sein könnte... deswegen interessiert mich echt alles was euch dazu einfällt vllt hatte jemand ja schonmal sowas... ich persönlich würde mittlerweile sagen das ist was psychisches aber durch die tatsache das die eichel kalt u.s.w. wird kann ich mir das wiederrum nicht vorstellen... ich geh echt kaputt daran....HILFE ":/

ich habe am 28.04. nen termin beim psychater und geh nächste woche NOCHMAL zum urologen.....

LG und danke schonmal ;-)

aCspiFre7


edit: der arzt zu dem ich am 28 gehe ist ein für Neurologie und Psychiatrie zuständig...

a#pr^il4x5


Versuchsdoch mal mit Crannberrysaft. Habe seit zwei jahren keien Blasenentzündung gehabt. Trinke da ab und zu einen Liter mal ein oder auch drei vier Tage lang.

CQagjibvist


Hey Aspire7,

habe ungefähr die selben Probleme. Bitte berichte mal weiter. Nehme auch schon wieder Antibiotika und habe das Gefühl, dass sie nicht helfen. Kann und will gerade noch zur Arbeit gehen aber Abends weggehen fällt bei mir seit einigen Wochen ebenfalls flach.

Ich bin übrigens auch 21 Jahre alt hatte lediglich nie Kontakt mit Drogen.

a:sp&iGreI7


Hey Cagivist,

mit der hoffnung dir weiter helfen zu können oder vllt irgendwann auch mal jemand anderes werde ich hier mal ein zwischen stand schreiben....

Ich war mittlerweile mal bei dem Neurologen und wieder mal beim Urologen. Mit meinem Urologen habe ich ein sehr langes Gespräch geführt und wir haben versucht zu gucken woran das liegen kann. Haben nochmal Ultraschall gemacht aber wieder nichts gefunden. Er hat mir Antibiotiker verschrieben.Ich habe noch einmal Urin abgegeben und Blut da gelassen, da wir drüber spekuliert haben ob das Chlamydien sind. Ich habe ein Tag bevor ich bei ihm war nochmal im internet geguckt ob ich mehr über geschlechts Krankheiten rausfinden kann um vllt so mein problem besser ermitteln zu können. Ich habe eine sehr sehr interessante Seite gefunden. wo so gut wie alles über den Mann, die Frau u.s.w steht. Hier habe ich erklärungen zu sexuell übertragbaren Krankheiten gefunden, wie die sich auf den Körper auswirken u.s.w... hier der link [[http://lilli.ch/de/infos_tipps/-/cat/78/info/213]]

Ich kann nur empfehlen das mal durch zu gucken und zu vergleichen was bei einem selber für Krankheitszeichen auftreten. Bei mir bin ich auf Chlamydien gekommen weil ich gelesen habe das bei Frauen, die das schon länger haben die Eileiter verkleben sind, und Sterilität eintretten kann. Eine freundin, mit der ich vor vier Monaten aber auch schon mal vor zwei Jahren was hatte, wurde vor kurzem Operiert. Ich habe mit ihr selber nicht mehr viel zu tun habe aber gehört das sie ein ganz verklebten Magen hatte..... so ist meine Vermutung von Chlamydien gekommen und ich denke das ich mir die bei ihr geholt habe. Sehr interessant besonders für Frauen ist.... Zitat(siehe link) : Bis zu 80 Prozent der Frauen, die infiziert sind, merken nichts davon.

@ Cagivist:

Also mein Tipp für dich guck dir die Krankheiten einfach mal durch und guck ob du da was passendes findest und geh nochmal zum Arzt, wenn dir was auffällt und sprech das an. Chlamydien sind auch sehr schwer nachweisbar, es kann auch sein das bei einem Abstrich nix gefunden wird, wie mein Arzt mir auch nochmal bestätigt hat. Es reichen behandlungen von einer Woche mit Antibiotiker meist nicht aus. Da ich schon öfter Antibiotiker genommen habe kriege ich die jetzt ein wenig länger. Vllt auch einfach mal drauf ansprechen....

Jetzt zum Neurologen interessiert ja bestimmt auch noch und ist auch ganz interessant....

Ich war nen bisschen nervös als ich da hingefahren bin aber eig grundlos. Wenn du meinst, das es sein kann das du vllt etwas Psychisches hast, dann mach ruhig auch ein Termin bei einem Psychater. Es kann nicht schaden und einem muss auch nichts peinlich sein. Einfach dein problem erzählen.... Ich habe als ich da war einfach alles rausgeplabbert was mir zu meinem Problem eingefallen ist und habe ihn dann ausgefragt.... Ich habe ihn zum beispiel gefragt ob die Psyche einem so einen Streich spielen kann das (wie eines meiner beschriebenen probleme) der Penis kalt werden kann u.s.w!? Es kann durch aus sein meinte er.... Er hat aber auch gesagt, das in meinem Fall erst mal mit einem Urologen geguckt werden muss, ob da nicht irgendwie was anderes zu finden ist... Aber es kann sehr viele Gründe dafür geben das man Angst zustände bekommt... Es leiden glaube ich sehr sehr viele Leute unter sowas aber vielen ist es einfach peinlich mit jemandem darüber zu sprechen, was echt falsch ist.... Sich selber das die ganze Zeit an zu tun, was es nur schlimmer macht ist nicht der richtige Weg... Auf der Seite : [[http://www.expertenrat.info/panikstoerung-panikattacken.html]] wird in 11 Videos erklärt was Panikattacken sind, wieso sowas entsteht, was man dagegen tun kann, u.s.w... Ich fands sehr sehr Ineressant und kann nur empfehlen Zeit zu nehmen und die Videos alle anzugucken.

Ich habe meinen Arzt noch gefragt was man bei Angst zustände/Panikattaken machen kann!? Er hat das selbe gesagt wie in den Videos beschrieben wird....

so viel dazu....

Genau weis ich immernoch nicht was es ist. Morgen kriege ich die Blut und Urin ergebnisse und werde dann erfahren ob was gefunden wurde. Wenn nicht werde ich die Antibiotiker trozdem noch zu ende nehmen und wenn es nicht hilft mich damit abfinden, das es dann wohl nur was Psychisches sein kann. Ich werde mich dann mehr mit mir selbst beschäftigen und mich an die Anweisungen in den Videos halten. Im großen und ganzen fühle ich mich schon ein wenig besser. Meine Beschwerden sind noch nicht ganz weg aber es wird schon besser.... Ich halte mich zur Zeit an die Videos und nehme Antibiotiker ich kann also nicht genau sagen was von beidem hilft... Allein dadurch das ich mich so viel darüber informiert habe, fällt mir das ganze viel leichter... Wenn Blut und Urin nichts aufweisst, Antibiotiker leer ist und ich die Beschwerden immernoch da sind beschäftige ich mich ein wenig intensiver mit den Tipps vom Neurologen und aus den Videos. Ich bin mir sicher das ich das Problem in griff kriege... Allein dadurch das ich jetzt ca. weis womit ich es zu tun habe, warum und wieso und so weiter, wurde mir schon ein wenig geholen.... GANZ WICHTIG: Ist das man sich komplett vom Arzt checken lässt, um wirklich ausschließen zu können das man irgendwelche Bakterien oder so hat... Es kann echt lästig sein immer und immer wieder zum arzt zu gehen und ohne unterstützung kann das ganze auch sehr schwer sein wenn man was hat und kein Grund finden kann. Aber ich kann nur empfehlen das einmal in angriff zu nehmen und dran zu bleiben. Niemals sich selber aufgeben wegen irgend so einem Problem. Es gibt ne lösung. Bei mir gabs ne Zeit wo ich einfach keine lust mehr hatte weil ich mich darüber geärgert habe das ich keine lösung finde, und bin deswegen nicht mehr zum Arzt gegangen. Wäre ich gleich am ball geblieben, hätte ich das Problem warscheinlich nicht mehr.

Ich habe in der letzten Zeit sehr viel neues über meinen eigenen Körper erfahren. Ich kann auch nur jeden empfehlen sich mal die Videos anzugucken b.z.w. die andere Seite.... Ich werde morgen nochmal kurz dazu schreiben was die tests ergeben haben und dann nochmal in ein paar Wochen ein Schlusswort dazu schreiben....

LG und ich hoffe ich konnte damit ein wenig helfen :[]

a>spi|req7


blut und urin war bestens.... hmmm.... jetzt gibt es für mich nur noch zwei mögliche logische antworten.... entweder ein psychisches problem oder irgendwelche mängel z.B vitamin mängel oder sowas... um das noch raus zu finden werde ich mir noch einmal bei meinem hausarzt nen termin geben lassen und mich komplett durch checken lassen....

hatte schonmal irgendjemand von euch irgendwelche mängel wie z.B. vitamin mängel oder so ??? und wie hat sich das bei euch bemerkbar gemacht??

LG

a"spixre7


und noch eine frage die habe was ich eig auch nochmal machen müsste wäre ne blasenspiegelung um echt alles auszuschließen... aber mein urologe meinte zu mir das er das ungerne machen will da es bei so jungen leuten sehr unangenehm ist.... hat jemand erfahrungen damit?? und ich habe gelesen das man das auch unter nakose machen kann.... was für ein nakose ist das??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH