» »

Pubertätsgynäkomastie

U%nbekrannt44 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin jetzt 14 und habe schon seit zweieinhalb jahre Pubertätsgynäkomastie

und ich mache mir sorgen das es sich nicht zurückbildet und ich trau mich auch nicht zum arzt zu gehen. könnt ihr mir bitte bitte helfen :°(

Antworten
cGrokwxl


Wie könnte man dir denn helfen?

I~ce beam


Pubertät bei Jungs: Was wächst wann?

Brustwachstum (Gynäkomastie)

Auch bei Jungs kann es unter dem Einfluss der Geschlechtshormone etwa zwischen dem 11. und 15. Lebensjahr zu einer meist vorübergehenden Entwicklung der Brustdrüsen kommen. Dieses Wachstum der Brüste nennen die Mediziner Pubertätsgynäkomastie. Sie kann ein- oder beidseitig auftreten und ist völlig harmlos.

Eine Pubertätsgynäkomastie ist keine Krankheit! Sie entwickelt sich als Folge einer Hormonstörung während des Wachstums in der Pubertät und bildet sich fast immer innerhalb von wenigen Monaten bis zu zwei Jahren wieder zurück.

Etwa die Hälfte aller Jungs ist betroffen! Bei etwa der Hälfte bis zwei Drittel aller Jungs beginnt das Wachstum der Brüste als weiche, empfindliche Beule unter der Brustwarze. Danach schwillt die umliegende Stelle an.

Die Ursachen: Ursache für die Brustvergrößerung ist ein vorübergehend zu hoher Anteil der Hormone Östradiol und Prolaktin im männlichen Körper, die auch bei Mädchen für das Wachstum der Brustdrüse zuständig sind.

Meistens gehen die Brüste wieder weg! Wenn sich im Verlauf der Pubertät die Hormonproduktion bei einem betroffenen Jungen wieder normalisiert, schwillt die Brust wieder ab. Kommt es nach ein bis zwei Jahren nach Beginn der Brustdrüsenschwellung jedoch nicht zu einer Rückbildung der Brust, solltest du dich von einem Arzt untersuchen lassen.

Gut zu wissen: Man hat festgestellt, dass in Einzelfällen der regelmäßige Konsum von Haschisch, Heroin oder Anabolika ebenfalls zu einer Brustvergrößerung führen kann.

ich würde einfach noch einmal mit einem arzt darüber reden..vielleicht würde dir schon eine hormonbehandlung helfen @:)

ce0mEpt0xn


HI, also zuersteinmal habe ich dieses Problem auch, hatte gedacht an Tamoxifen zu nehmen habe es mir jetz aber anders überlegt.(vorerst)

@Icebeam -Wieso kommt es durch regelmäßigen Haschich und Heroin bedarf auch dazu? (nur aus Interesse)

Bei Anabolika weiß ich ja warum

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH